LittleBigPlanet 3 - Vorschau, Geschicklichkeit, PlayStation 4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


LittleBigPlanet 3 (Geschicklichkeit) von Sony
Sackboy 2.5 sucht Hüpfer und Bastler
Jump&Run
Entwickler: Sumo Digital
Publisher: Sony
Release:
26.11.2014
26.11.2014
Spielinfo Bilder Videos


Nanu, das sieht ja aus wie LittleBigPlanet 2! Steht da wirklich eine PS4 unter der Demo-Station? Das waren meine ersten Gedanken, als ich Sackboys neues Abenteuer auf der E3 ausprobiert habe. Von Details abgesehen ist die Engine offenbar gleich geblieben – die technische Qualität der Bastelkulissen erinnert sofort an den Vorgänger (welcher allerdings seinerzeit einiges aus der PS3 gekitzelt hat). Daher reicht es offenbar auch, wenn ein verhältnismäßig kleines Team bei Sumo Digital statt den Serienerfindern Media Molecule an dem Spiel arbeitet. Ein Vorteil am Technik-Recycling ist, dass das Spiel zu 8,5 Millionen teils richtig tollen User-Levels kompatibel ist, der Nachteil liegt auf der Hand: Die Kulisse erinnert nicht wirklich an ein PS4-Spiel. Wird der Titel also ein bloßer Neuaufguss, um die Marke auszuschlachten? Den E3-Demos nach zu urteilen nicht.

 

Zusammenarbeit ist alles!
Zusammenarbeit ist alles!
Um den Käufern etwas Neues zu bieten, turnen neuerdings drei neue spielbare Figuren mit frischen Fähigkeiten in der Welt herum. Der vollschlanke Grinsesack Big Toggle drückt durch sein Gewicht Plattformen, Federn und Gegengewichte herunter, sein kleines Gegenstück (Little Toggle) kann z.B: wie ein Insekt übers Wasser laufen. Wenn ich geschickt zwischen den beiden wechsle, drückt der beleibte Neuling eine Feder nach unten und der kleine wird nach oben geschleudert. Der große sackt auf den Grund des Sees - der kleine schnellt so flott aus dem Wasser, dass er den Sprung über den Damm schafft. Auf der anderen Seite wartet eine kleine Röhre, in die der Winzling schlüpft und zum nächsten Checkpoint rutscht. Im Sekundentakt gab es neue Aha-Momente - so cool designt waren Puzzles in LittleBigPlanet nicht mehr seit dem knobellastigen PSP-Ableger. Tempo und Spielgefühl erinnern stark an den mobilen Serienteil von Sonys Cambridge-Studio (mittlerweile Guerilla Cambridge).

 

Den Bastelkulissen fehlte allerdings der kreative Zauber, der im Vorgänger immer wieder für Überraschungen sorgte, die Hintergründe wirkten noch ein wenig schlichter. Die neuen Figuren versprühten aber schon viel Charme. Besonders angetan hat es mir das Grinsen von Vogel Swoop, der ein wenig schief zusammengenäht wurde, aber genau deswegen so knuffig aussieht und voller Tatendrang durch die Welt tapst und flattert. Ausprobieren konnte ich ihn in einer Mehrspieler-Runde mit drei Mitstreitern. Hier half man sich gegenseitig pausenlos aus: Ich krallte mir eine Stoffbarriere und zog sie in die Luft; unter mir wuselte sich derweil das Bodenpersonal seine Schalterrätsel zurecht.

 

In Punkto Art-Design fehlt Sumo Digital offenbar noch der kreative Funke von Media Molecule, der die Vorgänger so atemberaubend hübsch und ideenreich aussehen ließ.
In puncto Artdesign fehlt Sumo Digital offenbar noch der kreative Funke von Media Molecule, der die Vorgänger so atemberaubend hübsch und ideenreich aussehen ließ.
Auch der hundeähnliche Charakter Oddsock war mit von der Partie. Er konnte auf seinen vier Beinen schneller laufen und Wandsprünge ausführen. Die Aufgaben beschränkten sich hier aber auf belanglose Puzzles – vielleicht wollte man die Grüppchen von E3-Besuchern in der kurzen Zeit nicht überfordern. Auch wenn LittleBigPlanet 3 das Rad nicht neu erfindet und bislang eher wie ein großes, nur bedingt ansehnliches Add-On von Teil 2 für die neuen Konsolen wirkt, kann ich es kaum erwarten, weiterzupuzzlen. Endlich verschiebt sich der Fokus im Einzelspielerpart wieder in Richtung cleverer Rätsel! Dazu kommt natürlich der konkurrenzlos gute Editor, welcher Konkurrenten wie Project Spark in punkto Bedienungskomfort vermutlich klar schlagen wird.

 

 

Einschätzung: gut

 


Vergleichbare Spiele

Kommentare

McCoother schrieb am
.HeldDerWelt. hat geschrieben:Naja, wie soll es auf der PS4 denn aussehen? Die Grafik von LBP lässt sich halt schwer verbessern, sie sieht bereits so aus wie sie aussehen soll. Die zusätzlichen Charaktere bringen frischen Wind rein und die Levels von LBP2 können weiter verwendet werden. Sehe also nichts negatives daran, was eine Einschätzung von "nur" gut rechtfertigt. Ob es einem der Preis dann wert ist, kann jeder selbst entscheiden oder man wartet eben etwas, bis man es für 20? hinterhergeworfen bekommt.

Ich weiß die Auflösung und die Framerate der PS3-Version nicht, würde mal auf 720p und 30FPS tippen.. Wenn man das auf 1080p und 60FPS anhebt, dazu die selbe Grafik und Beleuchtung, reicht das vollkommen aus.
Ich hätte mir zwar auch etwas größere Levels gewünscht, aber da das auch für die PS3 rauskommen soll, wird das wohl nichts werden.. Es sei denn, man kann PS4-only Levels bauen..
Nerix schrieb am
Neues Koop-Futter ist immer gern gesehen, LBP 3 wird einen sicherlich wieder gut unterhalten
.HeldDerWelt. schrieb am
Naja, wie soll es auf der PS4 denn aussehen? Die Grafik von LBP lässt sich halt schwer verbessern, sie sieht bereits so aus wie sie aussehen soll. Die zusätzlichen Charaktere bringen frischen Wind rein und die Levels von LBP2 können weiter verwendet werden. Sehe also nichts negatives daran, was eine Einschätzung von "nur" gut rechtfertigt. Ob es einem der Preis dann wert ist, kann jeder selbst entscheiden oder man wartet eben etwas, bis man es für 20? hinterhergeworfen bekommt.
Gamer1986 schrieb am
Das war auch mein erster Gedanke.
Das soll mit so einer Grafik ein PS4 Spiel sein?
Zum Glück ist ja Grafik nicht alles.
Hoffentlich wirds was.
bohni schrieb am
Ich konnte mit den Vorgängern nie warm werden, Rayman mag ich viel lieber.
schrieb am

Facebook

Google+