4Players: Spiele des Jahres 2011 - Special, Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


4Players: Spiele des Jahres 2011 () von 4Players
iPhone/iPad-Spiel des Jahres
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
iPhone/iPad-Spiel des Jahres
Sword & Sworcery
Hier gab es kaum Diskussionen - was war das für ein Erlebnis! Dieses kleine Abenteuer erfüllt für knapp vier Stunden genau das, wozu manche große scheinbar nicht mehr fähig sind: Es entführt in eine mysteriöse, unheimlich liebevoll designte Welt, die man nicht auf Anhieb durchschaut. Mit jedem Meter wird man in einen immer stärkeren Bann voller Fragezeichen und Neugier, voller Symbole und Archetypen gezogen. Mit diesem digitalen Märchen haben die Superbrothers das iPad als Spieleplattform in eine neue Dimension geführt!


Kommentare

bKb schrieb am
FuerstderSchatten hat geschrieben:Ich weiss nicht, die Dinger sind natürlich was ihre Leistung betrifft, hoffnungslos überteuert. Das kann man ja alleine am Mac sehen, der ist doch wesentlich teurer als nen normaler PC der gleichen Leistungsklasse. Die lassen sich tatsächlich ihr Logo teuer bezahlen.

Du darfst mir gerne einen PC gleicher Güte zeigen, der deutlich weniger kostet. Ein PC ist mehr, als Speicher, Graka und Prozessor.
Gleichwertige Laptops anderer Hersteller kosten ziemlich genau das Gleiche, wie ein Workstation-Laptop von Apple.
Wenn man natürlich einen Computer rein auf die inneren Leistungswerte reduziert, dann sieht man das anders, aber meiner Meinung nach ist Apple-Hardware extrem hochwertig. Zeig mir einen Laptop, der mit dem MacBook Air mithalten kann und weniger kostet. Zeig mir Workstations auf dem Niveau eines Mac Pro, welche deutlich billiger sind. Oder bei welchem anderen Hersteller eines Smartphones erhältst Du bei selbstverschuldeten Defekten ein Austauschgerät zu einem Drittel des Preises des Neugeräts?
bKb schrieb am
Enesty hat geschrieben:zu dumm nur, dass die Entwickler verkappte Apple-Fanboys sind, und ihr Spiel all jenen wehement verweigern, die sich kein überteuertes Lifestyle-Bling-Bling anschaffen wollen. Insofern verzichte ich gern auf das "Meisterwerk"

Das Wort, welches Du suchst, heißt "offensichtliche". "Verkappt" bedeutet soviel wie "verdeckt" oder "getarnt".
Lerne, Dich auszudrücken, und dann poste sinnlose Hassposts!
FuerstderSchatten schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:
Da stimme ich ja auch zu, hatte ja auch schon im ersten Post geschrieben, dass ich außer dem IpodTouch nie ein anderes Applegerät kaufen würde. Aber Konsolen: Die PS3 hatte am Launch 600 ? gekostet. Jetzt bekommt man sie für 300. Und der Produktionswert ist auch bei dieser viel geringer als der Verkaufspreis.

Weiss nich, haben die nicht mal gesagt mit der PS3 machen sie andauernd Verluste. Egal für 600? hätte ich sie mir aber auch auf keinen Fall gekauft.
Jazzdude schrieb am
FuerstderSchatten hat geschrieben:
Jazzdude hat geschrieben:
"Überteuerter Lifestyle Bling - Bling"
Allein diese Aussage ist, wenn man selbst irgendeine Konsole oder GamerPC besitzt, schon mehr als unangebracht!

Ich weiss nicht, die Dinger sind natürlich was ihre Leistung betrifft, hoffnungslos überteuert. Das kann man ja alleine am Mac sehen, der ist doch wesentlich teurer als nen normaler PC der gleichen Leistungsklasse. Die lassen sich tatsächlich ihr Logo teuer bezahlen.
Konsolen sind ja nicht besonders teuer, also wenn ich wie gerade gehört für nen I-Phone soviel bezahle wie für ne Playstation 3 dann stimmt irgendwas nicht. Aber ich halte solche Handys sowieso nur für ne Spielerei, ich brauch nun wirklich nicht, wenn ich unterwegs bin Internet oder Spiele zu zocken, da reicht mir der Spiegel zum lesen.

Da stimme ich ja auch zu, hatte ja auch schon im ersten Post geschrieben, dass ich außer dem IpodTouch nie ein anderes Applegerät kaufen würde. Aber Konsolen: Die PS3 hatte am Launch 600 ? gekostet. Jetzt bekommt man sie für 300. Und der Produktionswert ist auch bei dieser viel geringer als der Verkaufspreis.
FuerstderSchatten schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:
"Überteuerter Lifestyle Bling - Bling"
Allein diese Aussage ist, wenn man selbst irgendeine Konsole oder GamerPC besitzt, schon mehr als unangebracht!

Ich weiss nicht, die Dinger sind natürlich was ihre Leistung betrifft, hoffnungslos überteuert. Das kann man ja alleine am Mac sehen, der ist doch wesentlich teurer als nen normaler PC der gleichen Leistungsklasse. Die lassen sich tatsächlich ihr Logo teuer bezahlen.
Konsolen sind ja nicht besonders teuer, also wenn ich wie gerade gehört für nen I-Phone soviel bezahle wie für ne Playstation 3 dann stimmt irgendwas nicht. Aber ich halte solche Handys sowieso nur für ne Spielerei, ich brauch nun wirklich nicht, wenn ich unterwegs bin Internet oder Spiele zu zocken, da reicht mir der Spiegel zum lesen.
schrieb am

Facebook

Google+