4Players: Spiele des Jahres 2011 - Special, Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


4Players: Spiele des Jahres 2011 () von 4Players
Entwickler des Jahres
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Entwickler des Jahres
Valve
Dass dieses Jahr Valve den Preis in dieser Kategorie zugesprochen bekommt, liegt zum einen an Portal 2. Unser Geschicklichkeitsspiel und Multiplattform-Titel des Jahres war auch in einigen anderen Kategorien immer wieder ein Kandidat - auch wenn man sich dort häufig anderen Kandidaten geschlagen geben musste. Zusätzlich überzeugt hat uns aber auch die Crossplattform-Anbindung von Steam, die sogar gemeinsames Spielen zwischen PC und PlayStation 3 möglich macht. Und das mit Sicherheitsstandards, die in diesem Jahr der Hacker-Angriffe zeigten, dass es auch sichere Systeme gibt: Gabe Newell hat seine Steam-Daten zur Verfügung gestellt und zum Hack aufgefordert - alle sind daran gescheitert. Doch auch weitere Faktoren wie Audiokommentare in ihren Spielen sowie die Nähe zur Community waren Ausschlag gebend. Und damit meinen wir nicht nur Sonderangebots-Wochen im Steam-Shop, sondern vor allem die zahlreichen kostenfreien Zusatzinhalte sowie die Möglichkeit, von Usern erstellten Inhalten eine Valve-geprüfte und –geförderte Plattform zu geben. Davon können sich viele andere Entwickler und Publisher eine große Scheibe abschneiden.


Kommentare

MrPink schrieb am
Mensch Mr Archer, jetzt hör doch mal auf deine vor Sarkasmus triefenden Argumente auch noch mit Quellenangaben zu unterfüttern. Am Ende kratzt du noch am Plüsch der Schellen.
Myratax hat geschrieben:Anno 2070 könnt ihr aber sowohl über Steam als auch bei MM oder Saturn kaufen und dann habt ihr nichts mit Steam zu tun. Eure wahl.

Ja, Anno 2070 vielleicht, aber weder Deus Ex 3 noch Trine, um nur zwei Beispiele zu nennen.
Menschen mit Prinzipien werden also wohl oder übel darauf verzichten müssen, was mich zwar nicht betrifft, da es mit meiner Willenskraft nicht allzu weit her ist.
Immerhin setzte ich als letzte Konsequents eine >15? Schranke. :?
mr archer schrieb am
Myratax hat geschrieben:Wenn ich immer Steam = DRM lese, muss ich jedesmal wieder lachen. Steam ist in erster Linie ein Kaufhaus. Und wenn sich dann Entwickler dazu entscheiden Steam gleichzeitig als DRM zu nutzen, wie bei Skyrim, hat das wenig mit Valve zu tun.
Und das Sie das von Ihnen entworfene System nutzen bleibt ja auch Ihnen überlassen.

Genau. Was kann denn bitte Valve dafür, dass die sinistren Publisher ihr übles Spiel mit Hilfe des armen unschuldigen STEAM treiben?
Wie jetzt, Valve bewirbt auf der Produktseite von STEAM seine Plattform als wirksame Bremse für den grauen Markt? Das ist doch nix wie üble, kommunistische Propaganda!
http://www.steampowered.com/steamworks/ ... rvices.php
Almalexian schrieb am
Ließe sich auch so deuten "Seine Ketten waren immernoch die angenehmsten von allen. Sogar mit Polster". Lasst doch Steam aus der Diskussion raus, denn mit ist Valve nie im Leben der beste Entwickler.
Myratax schrieb am
Wenn ich immer Steam = DRM lese, muss ich jedesmal wieder lachen. Steam ist in erster Linie ein Kaufhaus. Und wenn sich dann Entwickler dazu entscheiden Steam gleichzeitig als DRM zu nutzen, wie bei Skyrim, hat das wenig mit Valve zu tun.
Und das Sie das von Ihnen entworfene System nutzen bleibt ja auch Ihnen überlassen.
Anno 2070 könnt ihr aber sowohl über Steam als auch bei MM oder Saturn kaufen und dann habt ihr nichts mit Steam zu tun. Eure wahl.
Knarfe1000 schrieb am
Allein schon die Bockigkeit, mit der Valve nichts zum Thema Half Life von sich gibt, verhindert eine Auszeichnung.
Portal 2 - naja, ganz gut aber nach 6 Stunden war´s vorbei. Habe den Hype noch nie verstanden.
schrieb am

Facebook

Google+