4Players: Spiele des Jahres 2011 - Special, Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


4Players: Spiele des Jahres 2011 () von 4Players
Publisher des Jahres
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Publisher des Jahres
Bethesda
Publisher mit beeindruckendem Portfolio gab es dieses Jahr wieder mal viele, aber keiner konnte uns so nachhaltig beeindrucken wie die Zenimax-Tochter Bethesda Softworks. Denn nicht nur hatten die Jungs und Mädels einen Haufen guter bis sehr guter Spiele im Angebot (von Hunted: Die Schmiede der Finsternis über Rage bis The Elder Scrolls V: Skyrim), auch war der Abwechslungsreichtum innerhalb der Games sehr beeindruckend. Nicht zuletzt bewies man auch Gespür für die Wünsche der alten Fans - denn Bethesda sorgte dafür, dass sowohl Shooter-Opa Doom als auch der andere id-Klassiker Quake hierzulande vom Index gestrichen wurden. Bravo!


Kommentare

CraZYgamer schrieb am
Was erwartet ihr eigentlich bei 5 Jahre alter Hardware? Oo
N Kumpel von mir hat Skyrim wirklich komplett(praktisch jeden Dungeon&jede Quest) durch und n Savegame von 13 MB.
Ja es ruckelt, aber immer noch so in Maßen, dass es gut spielbar bleibt.
Skyrim, Rage, Brink - Ja ich kann die Wahl verstehen :D
Vernon schrieb am
Trion (Warner?)
Die haben für Rift in 2011 so dermaßen Inhalt rausgehauen, dass sich so mancher gefragt hat, warum Blizzard nicht selbiges schafft bei viel mehr Spielern. Hmm edit: sollte vielleicht eher ins Entwickler-Thema...
Paradox und 2k sind mir auch sympathisch, aber ka wie es bei denen 2011 aussah.
Knarfe1000 schrieb am
TaLLa hat geschrieben:Joa gut, das Problem ist eher dass Bethesta nun nicht den megajob gemacht hat, aber unter den blinden der einäugige war. Die Kathegorie hätte auch ohne Gewinner bleiben können.^^

This!
Mir fällt schlicht kein guter Publisher im Jahr 2011 ein. Machen alle mehr oder weniger den gleichen Unsinn (in Richtung Kundengängelung, Support usw.). Also keine Auszeichnung, fertig.
[Shadow_Man] schrieb am
Naja, das geht ja nach allen Plattformen, nehme ich an und Ubisoft und EA haben sich gerade auf dem PC die dicksten Dinger erlaubt und ihre Kunden wie Dreck behandelt. Ich sag nur Ubisoftlauncher mit immer Online-Kopierschutz oder EA mit Origin.
Xris schrieb am
Nach den Kommentaren hier zu schliessen wären die wohl auch die bessere Wahl gewesen.
schrieb am

Facebook

Google+