Resident Evil: The Darkside Chronicles - Vorschau, Action, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Action
Entwickler: Cavia
Publisher: Capcom
Release:
06.2012
27.11.2009
Spielinfo Bilder Videos
Capcom hat es geschafft: Nachdem die USK dem Vorgänger Umbrella Chronicles noch die Einreise in deutsche Händlerregale verweigert hat, erscheint The Darkside Chronicles ungeschnitten in Deutschland. Wir haben uns einige Abschnitte angesehen, die man bisher noch nicht spielen konnte...

Wii - Die Action-Konsole?

Wer auf Lightgun-Shooter steht, kommt um die Wii eigentlich nicht herum: Titel wie Ghost Squad und zuletzt Dead Space: Extraction sind wie gemacht für den Baller-Einsatz mit der Remote. Zwar wird die Action mit dramatischen Kameraschwenks packend inszeniert, doch wird gleichzeitig die Bewegungsfreiheit merklich reduziert und beschränkt sich auf vorgegebene Weggabelungen, bei


VIDEO: Auf dem Horror-Trip trifft man viele alte Bekannte, aber auch auf neue Erkenntnisse.

denen man sich für eine Richtung entscheidet. Die Darkside Chronicles bilden da keine Ausnahme und hetzen den Spieler mit einer intensiven Wackelkamera durch die Levelschläuche, die an Resident Evil 2 und Resident Evil: Code Veronica angelehnt sind sowie eine völlig neue Kampagne rund um Jack Krauser.

Nie allein

Dabei ist man immer im Team unterwegs: Während Leon S. Kennedy und Claire Redfield gemeinsam die Flucht aus Raccoon City antreten und dabei auf alte Bekannte wie Dr. William Birkin und Ada Wong treffen, stehen in den Code Veronica-Abschnitten Claire und Steve Burnside im Mittelpunkt. Die neue Kampagne dreht dich dagegen um das Duo Jack Krauser und Leon S. Kennedy. Wer die Vorlagen kennt, wird einige Déjà-vus erleben - sei es der Kampf gegen den mutierten Birkin in Resident Evil 2, die Duelle gegen den durchgeknallten Albert Ashford oder die Auseinandersetzung mit einem Riesenwurm, die Code Veronica-Spielern noch in Erinnerung haben dürften. Dabei spielen die Entwickler den großen Vorteil des linearen Ablaufs voll aus, indem  sie Schockeffekte perfekt platzieren. Manche mögen die teilweise extrem wackelnde Sicht als zu heftig empfinden - für mich ist sie jedoch einer der Gründe, warum ich beim Kampf gegen die Zombie-Meute und bedrohlichen Mutationen den Atem
Die neue Kampagne spielt zu einer Zeit, als Bösewicht Jack Krauser noch mit Leon zusammengearbeitet hat.
anhalte und das Spiel so intensiv erlebe. Technisch wirkt der Horror-Trip mit seinen detaillierten Kulissen und Figuren ähnlich beeindruckend wie zuletzt Dead Space: Extraction - und das nicht nur in den sehenswerten Zwischensequenzen. Nur die Spielmechanik wirkt gerade verglichen mit dem Abstecher auf die Ishimura oft zu konventionell: Zwar teilt man sich hier im Gegensatz zu anderen Genre-Kollegen brüderlich Munition und Heilungskräuter, doch beschränkt sich der Ablauf auf (kooperatives) Ballern oder vereinzelte Fuchtel-Nahkampfangriffe. Einzig durch die eingestreuten Quick-Time-Events hebt man sich etwas vom Standardprogramm ab, doch ging man bei EA mit Glühwürmchen-Schütteleinsatz oder den Minispielen beim Öffnen von Türen etwas kreativer ans Werk. Vielleicht hat die Testversion ja noch einige Überraschungen in petto...
 
 

AUSBLICK



Über den linearen Ablauf bei Railgun-Shootern und den mangelnden Anspruch kann man sicher streiten. Trotzdem wird Resident Evil: The Darkside Chronicles für mich einer der Wii-Höhepunkte in diesem Jahr. Warum? Weil ich zum einen meine beiden Lieblings-Episoden aus einer neuen Perspektive inklusive Wackelkamera erleben darf und auch noch eine frische Kampagne serviert bekomme. Und zum anderen, weil die Nintendo-Konsole hier endlich wieder zeigt, was sie technisch auf dem Kasten hat, wenn man das Potenzial entsprechend nutzt. Genau wie schon bei Dead Space: Extraction zeichnet sich hier ein packend inszenierter Horror-Trip ab.

Ersteindruck: sehr gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

Lord Lanze schrieb am
E-G hat geschrieben:ach komm, der hat doch nie in seinem leben nen rail shooter gespielt :P
und ich behaupte mal dass die da dran länger arbeiten als an gewissen "hd" blockbustern.
imo kann man diese neue generation an rail shootern auch gar nicht mehr mit denen in spielehallen vergleichen.

lol...Ihr seid echt süss...
Doch ich mag Rail Gun Shooter schon (hab die schon auf der PS1 u. N64 gezockt), mit einem Kumpel und ein paar Bier macht das schon Spass. Doch als Single Player ist mir das zu stumpf. Jedem seins....
Von den Kosten her wird es wohl einfacher und günstiger sein. Dead Space zeigt es doch. Eine komplette Neuentwicklung auf Basis der Wii-Technik wäre viel zu teuer gekommen. Dann muss man aber auch sagen, besser ein gut entwickelter RG Shooter als noch ein Müll Port von PS3 und X Box....
Hätte mir nur einen würdigen Resi4 Nachfolger gewünscht auf Basis der Wii Technik.
E-G schrieb am
ach komm, der hat doch nie in seinem leben nen rail shooter gespielt :P
und ich behaupte mal dass die da dran länger arbeiten als an gewissen "hd" blockbustern.
imo kann man diese neue generation an rail shootern auch gar nicht mehr mit denen in spielehallen vergleichen.
Steppenwaelder schrieb am
Lord Lanze hat geschrieben:Schade, eine richtige Fortsetung wäre der Knüller gewesen aber schon wieder Rail Gun......
Kann man wohl momentan die schnelle Mark äh Euro mit verdienen da nicht so aufwendig in der Herstellung.
Werds mir wenn es da ist aus der Videothek ausleihen und an einem Abend mit nem Kumpel durchzocken.

Öhm... also wenn das so lange wird wie Dead Space, dann wirst du das nicht an einem Abend schaffen.^^
Es sei denn es wird ein sehr langer Abend.^^
Lord Lanze schrieb am
Schade, eine richtige Fortsetung wäre der Knüller gewesen aber schon wieder Rail Gun......
Kann man wohl momentan die schnelle Mark äh Euro mit verdienen da nicht so aufwendig in der Herstellung.
Werds mir wenn es da ist aus der Videothek ausleihen und an einem Abend mit nem Kumpel durchzocken.
Jazzdude schrieb am
Billie_the_man hat geschrieben:Tja, Glück dem, der die "Renter-und-Kindergarten" Konsole sein eigen nennen darf.

:cheer: :cheer: :cheer:
schrieb am

Facebook

Google+