RTL Biathlon 2009 - Test, Sport, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Wintersport
Entwickler: 49Games
Publisher: RTL Games
Release:
27.11.2008
29.10.2009
19.12.2008
Spielinfo Bilder Videos
Mit Winter Sports wagten sich RTL und 49Games im vergangenen Winter zum ersten Mal an Nintendos Fuchtel-Plattform - das ältere Biathlon ging auf Wii aber vorerst leer aus. In diesem Jahr komplettiert RTL allerdings sein Konsolen-Repertoire. Fans des Skilanglaufs dürfen somit erstmals ihre Stöcke gegen Remote und Nunchuk tauschen, um auf 20 verschneiten Loipen anzutreten. Aber wollen die Entwickler den Sport überhaupt realitätsnah umsetzen? Die Möglichkeiten dazu haben sie...

In Krieg und Frieden

Im Biathlon werden zwei Sportarten vereint, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben: Der Kräfte zehrende Skilanglauf und das Sportschießen, bei dem es auf ruhige Atmung sowie eine sichere Hand ankommt. Doch die Verbindung der beiden Disziplinen liegt tatsächlich nahe. Schließlich konnten die Menschen in den Wintern vor mehreren tausend Jahren auf Skiern besser auf die Jagd gehen. Auch im Kriegsfall

Moderne Jäger: Das Schießen im Biathlon ist aus der Jagd hervorgegangen.
kamen Schneegleiter und Büchse zum Einsatz - bis sich Biathlon schließlich zum Militärsport entwickelte und irgendwann auch zur Frieden stiftenden Olympiade zugelassen wurde. Aber Geschichte hin oder her. Heute steht Biathlon vor allem für spannende Wettläufe, in denen nicht nur Schnelligkeit, sondern auch das Geschick am Schießstand ein Rennen entscheiden kann. Wie fängt RTL Biathlon 2009 diesen packenden Wettbewerb spielerisch ein?

Eine realistische Simulation schwebte den Entwicklern dabei nicht vor - dazu fehlen dem Spiel bis auf zwei Hand voll Ausnahmen die großen Namen und die Steuerung gibt das Erlebnis "Ski fahren" nur in Ansätzen wieder. Immerhin stimmt die winterliche Atmosphäre, so lange ihr das Düdeln abschaltet,  das früher mal Rock-Musik werden wollte. Dafür feuern euch die Tröten und Rasseln der Zuschauer an und die Schauplätze vermitteln die wohlige Gemütlichkeit eines Fernsehabends mit Wintersport-Programm. Die Umgebung wirkt zwar übermäßig farbenfroh, während ihr von den Klon-Bäumen aus jeder Perspektive stets nur eine Seite zu Gesicht bekommt und auch schneien will es nie - aber die Kulissen erfüllen ihren Zweck. Wahlweise erlebt ihr eure Biathlon-Karriere übrigens aus einer von zwei Schulterkameras oder in der Ego-Perspektive. Weil euer Alter Ego aber wegen der empfindlichen Steuerung jede noch so kleine Richtungseingabe umgehend den Kopf bewegt, ist Letztere nicht zu empfehlen.

Geklonte Sportsmänner

Bevor eure Laufbahn startet, für die ihr übrigens frei entscheiden dürft, an welchen Rennen ihr teilnehmt, startet, müsst ihr einen männlichen oder weiblichen Sportler anlegen. Dessen Werte für Geschwindigkeit, Kraft, Ausdauer und Technik steigert ihr später zwischen den Rennen. Bessert die Charakteristiken sinnvoll auf, denn einem schnellen Techniker könnte am Berg und auf langen Strecken schnell die Luft ausgehen!
Am Berg gilt: Vorsichtig "Gas geben", um die Kraftreserven nicht zu erschöpfen.
Das Aufwerten des Alter Egos spornt an und sorgt trotz der überschaubaren Möglichkeiten für ausreichend Entwicklungs-Freiheit. Zumal ihr eurem Sportler auch Spezialfähigkeiten zuweisen dürft: Dann sprintet er ohne Kraftverlust, hat eine ruhigere Hand beim Schießen, nimmt eine Steigung besonders schnell oder gewinnt einen Teil seiner Kraft zurück. Allerdings wirken sich diese Fähigkeiten nicht auf die generelle Leistung der Athleten aus, sondern können jeweils nur für kurze Zeit aktiviert werden. Danach stehen sie erst im nächsten Lauf wieder zur Verfügung. Letztlich wirken sie damit aufgesetzt; ihr praktischer Nutzen geht sogar gegen Null.

Ähnlich banal gelingt 49Games die äußerliche Charaktererstellung, denn ihr verpasst eurem Männ- oder Weiblein gerade mal eins der vorgegebenen, detailarmen Gesichter und entscheidet euch für einen ebenso vorbestimmten Anzug. Später bekommt ihr die Biathleten nur noch zur Zieldurchfahrt zu Gesicht - Siegerehrung oder wenigstens ein schön gezeichnetes Bild der Medaillenübergabe gibt es selbst beim erfolgreichen Abschluss einer ganzen Tour nicht. Niemand wird sich hier mit seinem Alter Ego identifizieren, das nur einer unter den vielen Klonsportlern ist. Entsprechend nüchtern begleitet auch der Moderator die Rennen: Sein Kommentar berichtet zwar grob von Siegchancen oder schlechten Zeiten oder weist auf kommende Checkpunkte hin, weiß aber nichts Spannendes oder Unterhaltsames zu berichten.

       

Kommentare

Dr.Doom1980 schrieb am
Ich kann mich der Kritik vollkommen anschließen. Habe auch nicht mehr viel zuzufügen. Außer, ich kann das Hängen bleiben beim Gegner nicht kritisierem, dass ist ja im realen auch so und sehr derb ist es hier jedenfalls nicht, wenn dieser Umstand nicht wäre, ist das Spiel ja noch einfacher. :D
Kulisse/Atmosphäre: 3/6
Steuerung: 5/6
Abwechslung im Spiel: 2/6
Kritik: zu wenig Gegner, zu einfach gegen die CGI innerhalb kurzer Zeit.
Positiv: Charakterentwicklung lässt einen noch ein weilchen Spielen (Wenn man den Dreh raus hat, landet das Spiel aber innerhalb weniger Wochen im Regal.), Die Spielsteuerung macht durchaus Spaß und ist mit den Bonusfunktionen teils ok, wie Hocke (unnötig!), Sprint (super Idee!)
Wertung: 50%
Spielspass: 60%
Anmerkung: mal sehen was nach der Jugendkariere kommt, vielleicht gibt es noch eine Aufwertung.
Laichzeit schrieb am
Bertholf Geisterkamp hat geschrieben:
4P|moshman hat geschrieben:Na die Verwarnung bekommst du weil du andere User beleidigst :).
wen hab ich denn beleidigt?! zu mir sagen ich bin niveaulos und dumm - aber wenn ich spinner sag ist des ne beleidigung wofür ich ne verwarnung bekomm? super logik, na danke da pfeif ich drauf
die wii ist trotzdem scheiße man leute wenn ihr´s endlich einsehen würdet dass ne ps3 besser ist hd-grafik und gute spiele also kauft euch ps3
weißt so leute wie du, ps3 fanboys, die 360 fan boys und die cs-kiddis (nix gegen cs'ler aber leute die vor 1990 geboren sind wissen was ich meine) sind der grund warum ich mir a) keine konsole mehr gekauft habe, b) keine shooter mehr online spiele....... einfach nur um mit leuten wie euch nicht auf einer stufe zu stehen...
wobei naja mal schauen wann gt5 kommt dann wird ne konsole wieder notwendiges übel werden....
weißt jeder aussenstehende der dein geschwafel sowie 90% von dem hier im forum liest, muss sich doch vor lachen nicht mehr ein kriegen.... wir spieler versauen uns den ruf selbst.......
btw ich spiel seit 92 also nicht so laaaange..... aber ich glaub so langsam hat das niveau echt den kritischen punkt erreicht
johndoe808730 schrieb am
Wenn das so gemeint ist, stimme ich zu. Das würde bei mir in die Kategorie "zu ungenau" fallen.
Meine nicht ganz ernst gemeinten Beispiele zielten eher in die Richtung, dass ein Gamepad nun einmal kein Lenkrad inkl. Pedalerie und Fliehkräfte ist und eine Maus herzlich wenig mit einer Feuerwaffe zu tun hat...somit wäre keine der beiden Eingabemöglichkeiten in irgendeiner Form realistisch. So war es - wenn ich das jetzt richtig verstanden habe - aber gar nicht gemeint.
4P|Benjamin schrieb am
mombasajoe hat geschrieben:Demnach dürften sämtliche mausgesteuerten Ego-Shooter [...] keine Wertung jenseits der 5% in diesem Teilbereich erhalten
Wenn man einen Shooter auf Wii so spielen müsste: In der Tat!
Die Steuerung in Biathlon ahmt das Abstützen auf die Stöcke nämlich oberflächlich nach, sprich: es würde schon gerne realistisch wirken. In Wirklichkeit hat die scheinbar echte Bewegung aber nichts mit den Bewegungen im Spiel zu tun. Stell dir vor, du würdest Wii Sports spielen und deine Figur würde die Bowling-Kugel nicht ungefähr in dem Moment loslassen, in dem du die entsprechende Eingabe machst, sondern einfach irgendwann - weil du ja Sekunden vorher mal den Befehl dazu gegeben hast...
Gruß,
Ben
johndoe808730 schrieb am
Mr.Chips hat geschrieben:Remote/Nunchuk- Steuerung simuliert kein echtes Skifahren
völlig unsinniger kritikpunkt :roll:
In der Tat geht dieser Kritikpunkt ziemlich am Thema vorbei. Demnach dürften sämtliche mausgesteuerten Ego-Shooter oder padgesteuerten Autorennen keine Wertung jenseits der 5% in diesem Teilbereich erhalten :D
Da dürften seitens 4p nach den neuen Mäßstäben jetzt einige Artikel zu überarbeiten sein :wink:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+