The Wonderful 101 - Vorschau, Action, Nintendo Wii U - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


The Wonderful 101 (Action) von Nintendo
The Wonderful 101
Action-Adventure
Entwickler: Platinum Games
Publisher: Nintendo
Release:
23.08.2013
Spielinfo Bilder Videos


Schon als der Wii-U-exklusive Titel The Wonderful 101 noch Project P-100 hieß, war ich bereits neugierig. Immerhin steckt mit Platinum Games eine meiner erklärten Lieblings-Schmieden hinter dem ungewöhnlichen Action-Adventure. Und jetzt freue ich mich noch mehr auf das neue Spiel von Bayonetta- und Okami-Macher Hideki Kamiya.

Video
Lange war es ruhig um die Helden aus dem Hause Platinum Games, doch auf der E3 meldeten sie sich zurück.
Doch worum geht es? Man übernimmt die Rolle von bis zu 100 Superhelden, die über den linken Stick als kleine Schar über den Bildschirm wuseln. Dabei erledigt man typische Aufgaben: Man hüpft, kämpft, löst umgebungsbezogene Schalter-Rätsel und erforscht die unglaublich charmante Comic-Welt, die hinsichtlich Farbgebung und Figurendesign an Kamiyas Viewtiful Joe erinnert. Dabei hat es Platinum geschafft, diesen bekannten Elementen über die intelligente Einbindung des Touchscreens eine interessante Ebene hinzuzufügen.

Die Anordnung der normalerweise in einem geordneten Durcheinander laufenden Helden wird über Gesten auf dem GamePad festgelegt. Um z.B. bestimmte Zivilisten zu retten und sie zu Teilnehmern des Heldentrupps zu machen, müssen die Superhelden in eine Kreisformation gebracht werden - also zeichnet man einfach einen Kreis auf dem Touchscreen. Möchte man die zahlreichen Waffen nutzen, in die sich die Gruppe transformieren kann, muss man ebenfalls Gesten einsetzen. Ein um 90 Grad nach rechts gekipptes "L" sorgt z.B. dafür, dass der Hauptheld mit einem riesigen grünen Revolver hantiert. Eine Schlangenlinie wiederum beschwört eine mit Dornen besetzte Peitsche, ein diagonaler Strich ein Schwert usw. Der Clou: Je weitläufiger die Geste ausfällt, umso größer und eindrucksvoller ist auch das beschworene Ergebnis - insofern man genug Helden auf seiner Seite hat, um die Verwandlung zu unterstützen. So kann aus einem Revolver schnell eine Bazooka mit entsprechender Wirkung werden, aus einem eher an einen Dolch erinnernden Schwert eine mächtige Klinge, die selbst Conan neidisch machen würde.

Knallbunt, charmant und mit einer cleveren GamePad-Einbindung machen die wunderbaren 101 Lust auf mehr.
Knallbunt, charmant und mit einer cleveren GamePad-Einbindung machen die wunderbaren 101 Lust auf mehr.
Da bestimmte Gegner anfällig gegen bestimmte Waffentypen sind (und um die angesprochenen Schalterrätsel zu lösen), muss man häufiger die Formation ändern bzw. anpassen. In der Kampf-Praxis wurden diese Momente allerdings gelegentlich hektisch. Denn um die Geste aufs Pad zu bringen, muss man umgreifen und kurzzeitig entweder auf Bewegung oder auf den Einsatz von Sprung sowie Angriffen verzichten - beides ist suboptimal. Immerhin gab sich die Erkennung keine Blöße: Nur in Ausnahmefällen haben die wunderbaren 101 nicht das gemacht, was ich von ihnen gefordert hatte. Und ich gehe davon aus, dass die entstehende Hektik mit zunehmender Gestensicherheit wieder abnimmt. Zumindest waren meine Probleme gegen Ende der nur den kleinen Hunger stillenden E3-Demo nicht mehr so groß wie anfangs. Ich bin gespannt, wie sich die ungewöhnlichen Superhelden zum Release im August präsentieren. Das Konzept mit seinen Pikmin-Anleihen hat mich jedenfalls sehr neugierig gemacht.
 


Vergleichbare Spiele

Kommentare

johndoe803702 schrieb am
Werde mich demnächst wohl doch näher mit dem Spiel befassen müssen.
Ist doch interessanter als ich ursprünglich dachte.
LePie schrieb am
oder eine Spielerei wie in diesen Film: http://www.youtube.com/watch?v=7yBnl_kr ... age#t=167s
Da musste ich auch sofort dran denken. :mrgreen:
Ich fühlte mich aber auch irgendwie an die Sunset Heroes aus God Hand (falls das noch jemand kennt) und natürlich Viewtiful Joe erinnert.
Levi  schrieb am
Demo ist verfügbar!
Squid Kid schrieb am
Es hat an sich nichts wirklich mit Pikmin zu tun. Du teilst deine Gruppe nicht auf und schickst die Leute einzeln weg, sondern hast immer alle beisammen und setzt sie zu riesigen Waffen zusammen. Aber generell ist es ein Actionspiel mit kleineren Rätseln und Jump'n'Run-Parts, würde ich sagen.
schrieb am

Facebook

Google+