Call of Cthulhu: Dark Corners of the Earth - First Facts, Action, PC, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Survival-Horror
Publisher: Ubisoft (PC) / Take 2 (PS2, Xbox)
Release:
20.03.2006
niemals
28.10.2005
Spielinfo Bilder Videos
Schon Ende 2001 sollte das Action-Adventure Call of Cthulhu: Dark Corners of the Earth für Gänsehaut sorgen. Doch es blieb drei Jahre lang still um den düsteren Titel, der in vielerlei Hinsicht an das famose Eternal Darkness erinnert. Auf der E3 will Bethesda Softworks den Titel vorstellen, wir haben erste Fakten!

Story

Polizist Jack Walters ist einem uralten Mythos auf der Spur: In der Stadt Innsmouth sollen nicht nur Menschen spurlos verschwinden, sondern auch seltsame Rituale vollführt werden. Während seiner Recherche kommt Walters schließlich dem düsteren Geheimnis des Dorfes auf die Spur: Die Bewohner haben einen Pakt mit Meereswesen geschlossen, die sich selber die "Deep Ones" nennen - und mit dieser Erkenntnis beginnt auch für Walters der Abstieg in alptraumhafte Untiefen.

Ein Alptraum wird wahr!

Mystisch, beklemmend, gruselig: All das, was die bekannten Erzählungen des H.P. Lovecraft auszeichnet, soll euch auch in diesem First-Person-Abenteuer begegnen. Die Entwickler verzichten dabei auf ein Interface oder Zielhilfen, und wollen Angst, Verletzungen sowie Müdigkeit direkt spürbar machen: Die Kamera wackelt, die Sicht verschwimmt, der Puls rast, Jack blutet - all diese Verzerrungseffekte sollen, ähnlich wie in Eternal Darkness, für ein surrealistisches Spielgefühl sorgen. Panikattacken, Paranoia und Raumangst sollen den Psychoterror abrunden.
 

Ausblick

Call of Cthulhu setzt auf Nervenkitzel und macht mit dem fehlenden Interface genau das Richtige: Nur über Auge und Ohr soll die beklemmende Atmosphäre entstehen, die auch Lovecrafts Romane auszeichnet. Und Eternal Darkness hat auf dem GameCube bereits vorgemacht, wie grandios Verzerrungseffekte, Panikattacken und visualisierte Phobien wirken können. Wenn die Entwickler neben der mulmigen Stimmung auch ein sauberes Gameplay auftischen, könnte Call of Cthulhu eine richtig delikate Horror-Mahlzeit werden - Zeit genug hat Bethesda Softworks ja gehabt. Auf der E3 werden wir mehr erfahren!
Gameplay

- Action-Adventure in Ego-Sicht
- Welt basiert auf H.P. Lovecrafts Erzählungen
- Story spielt in den 20ern
- man spielt den Rückblick eines suizidgefährdeten Polizisten
- sechs Geschichten mit Unterkapitel
- kein Interface: alles wird optisch & akustisch dargestellt:
- Verletzung = Blutstropfen
- Erschöpfung = hechelnder Atem
- psychische Effekte wie Halluzinationen
- Schaden wirkt sich auf körperliche und geistige Fähigkeiten aus
- Zaubersprüche und übersinnliche Fähigkeiten
- Pistole, Gewehr, Schrotflinte etc.
- realistische Physik und sich verändernde Umgebung
- Multiplayer-Modus

Grafik/Sound

- komplett in 3D (NetImmerse-Engine)
- Einsatz von Motion-Capturing
- Kamera mit Verzerrungseffekten
- kein Interface, keine Zielhilfe
- dynamische Licht- & Schattenwürfe
- erscheint für PC & Xbox
- 3D-Sound
 

Kommentare

Softwarepirat schrieb am
das is eine roman versoftung und spielt in den frühen 20ger jahren,habe die xbox version gezockt,mann kann es mit keinem anderen spiel vergleichen!!!!
es spielt sich aus der egoperspektive und is stellenweise wirklich sehr krank und ekelhaft aber sehr geil,es schockt auf jedenfall!!!!! :D
B-U-R-N schrieb am
*schieb*
ist das auch son shocker spiel wo man evt. auch mal zusammen zuckt?oder einfach nur son rumgelaufe und viecher abeknallere die nur düster rüber kommen?suche so spiele wo ich halbe herzinfakts kriege wie bei f.e.a.r oder the suffering!!
Andreebremen schrieb am
Etwas ähnlich wie Thief- der Meisterdieb?
Chabbo schrieb am
Das Game wurde damals doch \"relativ\" gleichzeitig mit DNF angekündigt.
Trotz,das sich Bethesda recht \"viel\" zeit gelassen hat,gibts keinerlei aufstände,oder hass triaden, die sich gegen das Game richten.
Und es scheint doch noch recht cool zu werden.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Schon Ende 2001 sollte das Action-Adventure Call of Cthulhu: Dark Corners of the Earth für Gänsehaut sorgen. Doch es blieb drei Jahre lang still um den düsteren Titel, der in vielerlei Hinsicht an das famose Eternal Darkness erinnert. Auf der E3 will Bethesda Softworks den Titel vorstellen, wir haben erste Fakten!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+