The Elder Scrolls 3: Morrowind - Game of the Year Edition - Test, Rollenspiel, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Auch wenn die Xbox erst mit Knights of the Old Republic auf breiter Front für knisternde Abenteuerluft sorgen konnte, gab es schon vorher ein Spiel, das auf breiter Rollenspiel-Front punkten konnte: Morrowind. Wer bislang noch nicht durch die lebendige Fantasywelt stapfen und gegen zahllose Monster kämpfen konnte, hat nun mit der Morrowind Game of the Year Edition abermals die Gelegenheit – und zwar nun auch auf der Xbox mit den PC-Add-Ons Tribunal und Bloodmoon. Mehr dazu im Test!

Alles schon gesagt

Eigentlich muss man zu Morrowind keine großen Worte mehr verlieren. Mit dem ursprünglichen Release Ende 2002 wurde ein gigantisches RPG vom PC auf die Xbox gebracht. Ein offener Spielverlauf, eine lebendige Welt, ein interessantes und weit reichendes Charakterentwicklungssystem sowie eine gut funktionierende und durchdachte Steuerung bildeten die Grundlage für Spielspaß, der sich im Bereich von über 100 Stunden aufhielt.

Zieht euch schon einmal warm an: In dieser Gegend warten nicht nur Frostbeulen, sondern auch hammerharte Gegner!

Da sich an dieser Tatsache nichts geändert hat, wollen wir hier auch nicht nochmals den Test wiederkäuen, sondern verweisen auf die "alte" Review.

Werwölfe nun auch auf der Xbox

Im April bzw. Dezember 2003 durften PC-User mit Tribunal (4P-Review) und Bloodmoon (4P-Review) zwei neue Kapitel in der Morrowind-Saga aufschlagen. Diese konnten zwar nicht mit den erhofften KI-Verbesserungen, aber dafür mit diversen neuen Features, frischen Gegnern und sogar der Werwolf-Verwandlung locken. So wurde die Spieldauer nochmals um rund 100 Stunden verlängert.
Mit der GotY-Edition können nun auch endlich die Xbox-Rollenspieler die Stadt Mournhold und die eisige Insel Soltsheim erforschen.

__NEWCOL__Natürlich hat sich an der grundlegenden Technik seit der Erstveröffentlichung nichts geändert.
Das heißt, ihr müsst auf der Xbox z.B. immer noch das Nachladen eines neuen Gebietes in Kauf nehmen. Doch dafür bekommt ihr eine auch nach einem Jahr immer noch äußerst ansehnliche Grafik, die eine lebendige, aber im Detail nicht immer überzeugende Spielwelt auf den Bildschirm zaubert sowie eine grandiose akustische Untermalung, die sich in guter deutscher Sprachausgabe und atmosphärischer Musik äußert.

Offen bis zum Schluss

Eine der großen Stärken von Morrowind war seit jeher die von Anfang bis Ende offene Charakterentwicklung. Vom Dieb bis zum Kampfmagier und allen Zwischenstufen könnt ihr eine Figur ganz nach eigenem Geschmack erstellen.
Auch die opulente Story, die zwar einer Hauptquest folgt, aber mit Hunderten an Nebenquests bestückt ist, die einen über Stunden hinweg vom eigentlichen Weg ablenken, kann immer noch begeistern und gibt einem immer wieder das Gefühl, in einer lebendigen Welt unterwegs zu sein.

Selbst ein Jahr nach Erstveröffentlichung kann Morrowind mit gepflegter Grafikkost für Freude sorgen - auch wenn im Detail Schwächen zu finden sind.

Kurzum: Zusammen mit den beiden Add-Ons kommen Rollenspieler locker auf 200 Stunden gute Unterhaltung in feinem Ambiente.

Kommentare

mockyhorrorshow schrieb am
holts euch ich habe abenteuer/rollenspiel vorher verabscheut aber seit ich das erste mal morrowind ins laufwerk geschoben habe ist es fast zu meinem lieblingsgenre geworden und die goty-edition iss einfach excellent die add-ons bereichern das spiel um einige nette und praktische funktionen zum beispiel hat mit tribunal das tagebuch eine art inhaltsverzeichnis für quests etc was es sehr viel übersichtlicher macht die einzelnen informationen für bestimmte aufträge durchzugehn
Lord_Zero_00 schrieb am
Also ich hab die GotY-Edition auch und hab bislang keinen Bug feststellen können. Abstürze hatte ich auch noch nicht.
Kann Morrowind GotY nur jedem empfehlen. Die Weltkarte die dem Spiel beiliegt ist auch ein nettes Extra.
johndoe-freename-28854 schrieb am
hab auch von gehört,seltsamer weise konnt auf meiner xboxversion nichts davon festellen
johndoe-freename-63929 schrieb am
es soll aber mal wieder ziehmlich viele bugs geben.hatte früher kein bock mehr auf morrowind weil es mir zu oft abgestürzt war.wenn es wieder bugs gibt nö behaltet es man.
johndoe-freename-28854 schrieb am
Das regt mich irgendwie echt auf,
ich hab mir vor einiger Zeit Morrowind für Xbox zugelegt,nur um eine Woche später festzustellen das eine game of the year edition kommt,das ist echt nicht auszuhalten *sich-selbst-in-den-Arsch-beiß*
Ich hab das Spiel vor einer Woche durchgespielt und muss sagen es gehört zum besten was das Spielegenre zu bieten hat,also an alle die es sich überlegen zu kaufen:Ihr könnt so ziehmlich gar nichts falsch machen.
Das Spiel ist wenn man will endlos und erst recht noch mit den Add-Ons rockt es ganz sicher dreimal so fett.
Also ich empfehle es auf jeden Fall weiter,wenn ihr auch nur etwas für handlungsfreiheit übrig habt dann kauft es euch,da können Titel wie Deus Ex nie ran kommen,
für den Preis kriegt man so leicht nicht solch eine qualität!
schrieb am

Facebook

Google+