Dead Rising 4 - Test, Action, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Dead Rising 4 (Action) von Microsoft
Weihnachtszeit, Zombiezeit
Survival-Horror
Entwickler: Capcom Vancouver
Publisher: Microsoft
Release:
06.12.2016
06.12.2016
Spielinfo Bilder Videos

Weihnachtszeit ist Zombiezeit. Zumindest für Frank West, den es nach zehn Jahren wieder nach Willamette verschlagen hat. Dorthin, wo die Plage begann und er in einem der ersten Spiele mit offener Welt auf der Xbox 360 gegen Psychopathen und Untote kämpfte. Seitdem haben sich sowohl Zombie-Spiele sowie offene Welten als auch die Serie weiterentwickelt. Kann das Gemetzel immer noch überzeugen? Der Test gibt die Antwort.



Neuer alter Held

Er ist ein Held wider Willen. Ein Held, den man hierzulande eigentlich gar nicht kennen dürfte. Der Fotojournalist Frank West eckte in seinem ersten Auftritt auf der Xbox 360 mit dem deutschen Jugendschutz an - die seinerzeit noch von Keiji Inafuna produzierte Zombie-Action wurde staatsanwaltschaftlich beschlagnahmt. Das war jedoch nicht der Grund, weswegen sich Blue Castle Games (mittlerweile Capcom Vancouver) für die Fortsetzung auf einen neuen Helden stürzte - den Motorrad-Champion Chuck Greene. Der konnte jedoch auch nichts an der folgenden Indizierung ändern. Genauso wenig wie der Protagonist aus Teil 3, Nick Ramos, der in der fiktiven Stadt Los Perdidos versuchte, einer Verschwörung auf die Spur zu kommen. Dass die Entwickler einen Narren am Ur-Helden gefressen hatten, wurde spätestens dann deutlich, als ein Wii-Ableger sowie eine alternative Version des zweiten Teils mit Frank West als Hauptdarsteller erschienen - natürlich sind beide hierzulande ebenfalls indiziert.

Frank West ist wieder da, wo alles begann: Willamette.
Frank West ist wieder da, wo alles begann: Willamette.

Dieses Schicksal könnte auch Dead Rising 4 widerfahren, das abermals auf den Reporter, seine Kamera und seine flappsigen Sprüche setzt, die sich mittlerweile grob an Bruce Campbells Figur Ash Williams aus Evil Dead orientieren. Damit wiederum hat man hinsichtlich der Grundstimmung im Vergleich zum ersten Ausflug nach Willamette eine 180-Grad-Kehrtwende vollzogen. War Teil 1 noch düster, bedrohlich und mitunter verstörend (diese Elemente wurden in allen Teilen in unterschiedlichen Portionen angewendet), ist hier davon kaum noch etwas übrig geblieben. Und das, obwohl man nahezu alles integriert hat, mit dem auch die Vorgänger motivieren konnten, angefangen von Zombiehorden, Bossen und Psychopathen, über die Möglichkeit, Waffen zu kombinieren und damit besonders potente Todbringer herzustellen, visuelle Gewalt, bis hin zum Fotografieren und dem Pflügen durch Massen an Untoten mit Fahrzeugen.

Fehlzündung

Mit dem Sprengbogen lässt sich eine Menge explosiver Schabernack treiben.
Mit dem Sprengbogen lässt sich eine Menge explosiver Schabernack treiben.

Doch der Funke will trotz des merkwürdig passenden Humors nicht immer überspringen. Ja: Teil 2 hatte mit einem neuen Helden zu kämpfen. Teil 3 mit anfänglichen technischen Macken sowie einer nochmals weiter geöffneten Spielwelt. Dennoch ist es ihnen mit nur geringen Abstrichen gelungen, an wesentlichen Kernmerkmalen der Serie festzuhalten. Und dazu gehört nun mal auch ein gehobener Schwierigkeitsgrad. Selbst heute habe ich bei Teil 1 und 2 immer noch massive Probleme mit einigen Gegnern. Davon kann in Dead Rising 4 nicht die Rede sein. Das Kampfsystem wurde einerseits massiv vereinfacht, während gleichzeitig vor allem die Kombowaffen an Durchschlagskraft und Lebensdauer gewonnen haben. Und dadurch hat man weder mit den Zombiehorden Probleme – es sei denn, man bringt sich unabsichtlich in eine Sackgasse – noch mit den menschlichen Kontrahenten und nur selten mit den Psychopathen bzw. Bossen. Sehr schade ist in dem Zusammenhang übrigens, dass die Psychos außerhalb der auf sieben Kapitel verteilten Story liegen und damit quasi als optionale Gegner verheizt werden. Andererseits sind sie auch nie so packend inszeniert wie in allen Vorgängern, so dass sie mitunter beiläufig und als Lückenfüller wirken.


Kommentare

Peter__Piper schrieb am
Lilli zockt hat geschrieben:
Peter__Piper hat geschrieben:
Lilli zockt hat geschrieben:Ich spiele zur Zeit auch DR4 recht intensiv.
...derweil gerade verfolge ich diese kindergerechte Diskussion zu diesem Spiel.
Welch eine Energie verschwendet wird, um ein Spiel in einzelteile zu zerlegen und im Vergleich mit anderen Games üb
In diesem Sinne, fröhliche Weihnachte an alle und jedem :Queen:
PS
Computerspiele sind eigentlich wie Menschen, die, mit Ecken und Kanten, sind letztlich die unterhaltsamsten!
Ist was wahres dran an deinem letztem Satz.
Nur bitte verfalle nicht dem Irrtum das dein geschreibsel sich von den anderen "kindergerechten" Diskussionen abhebt. Eher schießt du mit deinen Stammtischparolen hier den Vogel ab :ugly:
Aber davon ab, wünsche ich auch eine fröhliche Weihnacht :bussi:

Ich habe genügend Selbstwertgefühl um deine Zeilen an mir vorbei zu lassen und auch dich nicht ernst zu nehmen.
Was Du mit Deinem Text vermittelst sind nur Behauptungen, nix steckt dahinter..rein gar nix! Und das erkennst Du ganz grossartig "gar nicht" :lol:
...denn den Vogel schiesse nich ich ab, sondern die lametierenden, die immer und ewig das negative suchen. Vielleicht sogar nun Du.... :roll:
sourcOr schrieb am
Lilli zockt hat geschrieben:DR4 ist mein erstes DR, und da es kein Zeitlimit mehr hat, was ich klasse finde, denn ich zocke lieber entspannt als gestresst zu werden.
Da haben wirs doch. Warum haste den ganzen Mist davor net weggelassen und dein Posting einfach damit eingeleitet? Manche stören sich dran, dass das Spiel die alten Elemente weggeworfen hat, andere wie du halt net. Ende vom Lied, keiner is bekloppter als der andere.
johndoe1841603 schrieb am
Den Vogel schiesst du ab indem du schon schreibst "..das ist mein erstes Dead Rising.."
NintendoBitch schrieb am
Peter__Piper hat geschrieben:
Lilli zockt hat geschrieben:Ich spiele zur Zeit auch DR4 recht intensiv.
...derweil gerade verfolge ich diese kindergerechte Diskussion zu diesem Spiel.
Welch eine Energie verschwendet wird, um ein Spiel in einzelteile zu zerlegen und im Vergleich mit anderen Games üb
In diesem Sinne, fröhliche Weihnachte an alle und jedem :Queen:
PS
Computerspiele sind eigentlich wie Menschen, die, mit Ecken und Kanten, sind letztlich die unterhaltsamsten!
Ist was wahres dran an deinem letztem Satz.
Nur bitte verfalle nicht dem Irrtum das dein geschreibsel sich von den anderen "kindergerechten" Diskussionen abhebt. Eher schießt du mit deinen Stammtischparolen hier den Vogel ab :ugly:
Aber davon ab, wünsche ich auch eine fröhliche Weihnacht :bussi:

Ich habe genügend Selbstwertgefühl um deine Zeilen an mir vorbei zu lassen und auch dich nicht ernst zu nehmen.
Was Du mit Deinem Text vermittelst sind nur Behauptungen, nix steckt dahinter..rein gar nix! Und das erkennst Du ganz grossartig "gar nicht" :lol:
...denn den Vogel schiesse nich ich ab, sondern die lametierenden, die immer und ewig das negative suchen. Vielleicht sogar nun Du.... :roll: :lol:
Peter__Piper schrieb am
Lilli zockt hat geschrieben:Ich spiele zur Zeit auch DR4 recht intensiv.
...derweil gerade verfolge ich diese kindergerechte Diskussion zu diesem Spiel.
Welch eine Energie verschwendet wird, um ein Spiel in einzelteile zu zerlegen und im Vergleich mit anderen Games über was wäre wenn zu spekulieren, und dabei gänzlich verschlafen, wie viel Spaß das Game letztlich aber macht. Jammern ist, wie man hier wiedermal gut erkennt, neben dem miesbezahlten Job, dass zweitwichtigste hierzulande :Flowerpower:
ja eigentlich finde ich so Diskussionen wie hier so dermaßen lächerlich, das ich innerlich diese Mensche exquisit auslache, zum heulen komisch..hahaha
Da wird so hirnverbrannter Dünnpfiff geschrieben...äh..kein Zeitlimit mehr...keine Psychos..usw.
...darum is ja gleich das ganze Spiel schlecht (jaaa klaaar) und wird strikt verweigert es zu spielen, letztlich diese zwangsneurotisch mitteilenden Gestalten still und heimlich dieses Game dennoch spielen, oder zumindest antesten müssen oder auch wollen. Per Internet kann man besonders gut Lügen, Veräppeln, sich wichtig tun und die große Klappe haben etc.
Was ich damit sagen will, Euch kann man echt nicht ernst nehmen, auf keinen Fall :lol:
Zum 4P Test:
unter den Kontra Punkten wird aufgeührt, dass das Potential der offenen Welt nicht genutzt wird....
hm..komisch, achja die offene Welt in Teil1 wurde ja gelobt...nur hatte man ja nix davon, den ganzen Zeitlimits wegen konnte man die offene Welt gar rnicht erkunden :Häschen:
...Argumente wie, das man immer das selbe macht kann man ja wohl mal nicht gelten...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+