FIFA 10 - Test, Sport, iPhone - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Fußball
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
01.10.2009
kein Termin
15.10.2009
22.07.2010
22.07.2010
22.07.2010
22.07.2010
01.10.2009
Spielinfo Bilder Videos
Fußball für unterwegs? Strafraumdramatik mit 30 offiziellen Ligen und 570 Teams in den Händen? Da bietet sich doch Apples kleine Kiste an - könnte man jedenfalls meinen. Aber auch das Kicken im Miniformat hat so seine Tücken, wie man von PSP und DS weiß. Kann Electronic Arts bei seiner iPhone-Premiere auch ohne Analogstick ein packendes FIFA 10 anbieten?

Wackelpudding in den Beinen

Auf den ersten Blick ein klasse Fußballangebot mit allem Drumherum.
Wieso bewegen sich meine schwarzgelben Jungs eigentlich wie Roboter über den Platz? Und dann noch wie ungeölte, denn sie wechseln kantig die Richtung, prallen bleiern voneinander ab und scheinen wie auf Schienen über den Rasen zu joggen. Liegt das am Gegner? Hey, reißt euch zusammen! Bei einem Derby zwischen Borussia Dortmund und Herne West kann man ja wohl etwas mehr Einsatz verlangen! Aber immerhin beobachtet man sogar komplette Arbeitsverweigerung auf der Gegenseite, denn die KI macht schon mal früher Halbzeitpause: Da bleiben manche Spieler in Blauweiß einfach so stehen. Und zwar mit Ball. Mitten in der laufenden Partie. Unfassbar, aber wahr.

Das sind KI-Aussetzer, zu denen sich allerdings auch noch weitere wie sinnlose Pässe und Schüsse oder ein paar Grafikfehler wie flackernde Katakombeneingänge gesellen; dazu gibt es kaum wieder erkennbare Stadien und einfarbige Trikots. Auch die Spielermodelle sehen trotz offizieller Lizenzen nicht wie die Profis aus, deren offiziellen Namen sie tragen - dagegen bietet die arcadige Wii-Version fast Fotorealismus an. Okay, das mag hart klingen, denn der Rest der Präsentation kann sich sehen und sogar hören lassen: Die Stadien im Abendrot werden pompös inszeniert, Fans feiern laustark im Hintergrund, Blitzlicht ist zu sehen, wallende Fahnen, es gibt Kommentare und die Kamera schwenkt schön auf den Anstoßpunkt. Und was sich richtig gut anfühlt: Die Distanzschüsse, die richtig krachen. Was richtig träge dargestellt wird: Die Elfmeter - man zieht den Ball per Finger in eine Ecke und dann schwebt er viel zu langsam dorthin.

Auf der Suche nach Spielfluss

Nach dem Anstoß folgt die Ernüchterung: Das ist ein unpräziser Roboterkick.
Und wenn der Ball erstmal läuft, offenbart sich die ureigene Schwäche des iPhone, der mit Echtzeit und Präzision einfach Probleme hat: Die Steuerung über den virtuellen Analogstick ist ein Graus! Und das, obwohl man theoretisch vom flachen und hohen Pass bis hin zum Spann- und Schlenzschuss sowie Heber alle Möglichkeiten auf nur zwei virtuellen Knöpfen hat, um ein Spiel aufzubauen. Allerdings kann man hier wirklich froh sein, wenn man mal sauber grundlegende Spielzüge wie eine langen Pass an die Außenlinie plus Sprint und Flanke hinbekommt, denn das Verhalten der Mitspieler ist alles andere als intelligent.

Doppelpassmanöver über A, B, A oder gar Dribblings sind viel zu fehleranfällig und das Wechseln der Spieler ist auch über das direkte Fingertippen einfach nicht flüssig genug. Was bringen mir da all die Ligen, Turniere, Online-Matches  oder der
Selbst wenn man die Steuerung modifiziert oder wechselt, bleibt der Spielfluss auf der Strecke.
Karriere-Modus "Be A Pro"? Der läuft fast genau so ab wie auf den großen Konsolen, man bekommt Feedback für gute Pässe oder Tore und kann einen selbst erstellten oder ausgesuchten Profi weiter entwickeln.

Die Steuerung der trägen und kaum individuellen Spieler gleicht aber gerade zu Beginn einem mechanischen Glücksspiel. Selbst wenn man sich wirklich zusammen reißt, die Empfindlichkeit in den Menüs etwas anpasst, auf eine andere der sechs Kameraperspektiven wechselt und sich so richtig konzentriert, plätschert nur so etwas Ähnliches wie ein Spielflüsschen vor sich hin. Aber nur ganz kurz. Und das ist viel zu zickig, als dass wirklich Spaß aufkommt, weil das offensive Laufverhalten der eigenen Leute katastrophal ist. Zumal die Defensive trotz möglicher Doppeldeckung einfach nicht effektiv genug funktioniert. Wer kam nur auf die Idee, dass man für eine Grätsche tatsächlich über die Knöpfe streichen muss? Das geht gar nicht! Wird es mit der optionalen Kipp-Steuerung besser? Nicht wirklich: Man kann den Spieler dann zwar über das Schwenken des iPhone etwas präziser lenken und per Sprintknopf beschleunigen, aber durch das Gewackel verliert man ihn natürlich auch mal aus dem Auge. Egal wie man es dreht und wendet: Hier gewinnt am Ende nur der Frust.

Kommentare

Force_of_shadow schrieb am
Genau. Wo zum Teufel bleibt der PSP/DS-Test? Ich meine, diese Konsolen sind doch viel wichtiger als das iphone^^.
The SPARTA schrieb am
superjogi95 hat geschrieben:bei der psp is auch auf platz 1 immoment......
trotzdem kein test.
Achja, da hier 4players ja reingugt kann ich hier ma fragn as mit der psp und 4p los ist?!
statt sie totzureden kann man ja mal ein paar tests machen....

XD, glaub die PSP ist kaputt, haben sich sicher die PSPGo gekauft, da sonst keine alte im Laden stand. :D
superjogi95 schrieb am
bei der psp is auch auf platz 1 immoment......
trotzdem kein test.
Achja, da hier 4players ja reingugt kann ich hier ma fragn as mit der psp und 4p los ist?!
statt sie totzureden kann man ja mal ein paar tests machen....
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+