Test (Wertung) zu Super Mario Maker (Geschicklichkeit, Nintendo 3DS) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Super Mario Maker (Jump&Run)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Auf solch eine Idee kann wirklich nur Nintendo kommen: Ein Jump-n-Run-Baukasten ohne Online-Leveltausch! Andererseits profitiert Super Mario Maker aber auch von den typischen konservativen Stärken des Unternehmens: Dazu gehören die bewährten Mario-Mechaniken, eine technisch saubere Umsetzung und vor allem die konkurrenzlos einfache und intuitive Bedienbarkeit des Editors. Hier ein wenig mit dem Stylus zeichnen, dort ein wenig radieren. Dann noch ein paar Gegner zusammen mit jeder Menge Plattformen an beweglichen Schienen befestigen. Ein unterirdischer Geheimraum voller Münzen muss natürlich auch an das Werk geflanscht werden und schon ist binnen weniger Minuten ein respektabler Jump-n-Run-Level fertig, der nur noch ein wenig mit Testdurchgängen poliert werden muss. Von winzigen Bauteil-Einschnitten abgesehen ist es auf dem kleinen Touchscreen genau so unkompliziert, kreativ zu werden wie auf der Wii U. Mit dem Umfang und den Spieldesign-Möglichkeiten der LittleBigPlanet-Serie (bis hin zur Kreation anderer Genres) kann man erneut nicht mithalten, am bittersten sind aber die Einschnitte der 3DS-Fassung bei der Online-Unterstützung. Man darf mitgelieferte Levels von Nintendo und viele Nutzerexemplare von der Wii U spielen - doch wozu soll man unterwegs seine Energie in den Editor stecken, wenn man das Ergebnis nur mit Freunden oder per Street-Pass tauschen darf?
Jump&Run
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.12.2016
11.09.2015
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo 3DS

„Im Kern hat Nintendo den herrlich intuitiven Touchscreen-Baukasten gut portiert, es gibt allerdings enttäuschende Einschnitte beim Tausch und bei der Suche von Levels.”

Wertung: 70%



 

Lesertests

Kommentare

Levobertus schrieb am
Kein online = Kein Kauf.
Schade, ich mochte damals den Level-Editor in Mario VS. Donkey Kong auf dem DS, wo das selbstverständlich war. Rückschritte, die nicht sein müssen. Für mich heißt das aber 40? gespart.
EllieJoel schrieb am
Für die Wii U spiele ich das noch regelmäßig und es macht auch noch sehr viel Spaß. Schade finde ich bisschen das es kaum echte Jumpnrun Levels gibt wenn man die 100 Mario Level spielt. Zu 99% bekommt man einen Troll Level oder so nen Metroid ding wo man schlüssel suchen und Rätsel lösen muss. Find ich schade. Da müsste es eine Filterfunktion geben. Die 3DS Version interessiert mich weniger aber hoffe auf eine Switch Version mit neuen Features zum Beispiel würde ich gern mal ein Wüstenlevel bauen.
YoRHa No.9 Type S schrieb am
Link1309 hat geschrieben:
Reinhardt Schneider hat geschrieben:Mir persönlich ginge es dabei nicht nur darum, meine Level nicht direkt online anbieten zu können, sondern auch nicht auf unendlich viele geniale Level online zugreifen zu können.
Ist schon ne hart depperte Entscheidung gewesen
Aber genau das kannst du doch. Es gibt z.b. die 100 Mario Challenge ONLINE und es gibt unendlich viele Empfohlene Kurse zum Download. Alle mit der Wii U version erstellt. Ich finds echt erschreckende wieviele Review vergessen das hervorzuheben dann es sorgt dafür das Leute denken es wäre garkein online modus vorhanden was nicht stimmt! Das einzige was du nicht kannst ist Level IDs eingeben um so gezielt nach Level zu suchen die du irgendwo mal gesehen hast.
Na gut, weiß nicht, ob dass die Sache so viel besser macht. Ich hab jedenfalls Level nur via ID mir zusammengesucht in reddits und in Foren.
Aber gut wenn es teils noch verfügbar ist, immerhin.
Hatte nur damals den Reveal-Trailer gesehen und da kam das vll nicht ganz so genau rüber.
Desotho schrieb am
Selten dumme Entscheidung, dass man nichts online tauschen kann. So werde ich mir das Ding ganz sicher nicht kaufen.
Eventuell patchen sie es ja noch nach, ansonsten wird es sicher eine Switch Version geben.
Link1309 schrieb am
Reinhardt Schneider hat geschrieben:Mir persönlich ginge es dabei nicht nur darum, meine Level nicht direkt online anbieten zu können, sondern auch nicht auf unendlich viele geniale Level online zugreifen zu können.
Ist schon ne hart depperte Entscheidung gewesen
Aber genau das kannst du doch. Es gibt z.b. die 100 Mario Challenge ONLINE und es gibt unendlich viele Empfohlene Kurse zum Download. Alle mit der Wii U version erstellt. Ich finds echt erschreckende wieviele Review vergessen das hervorzuheben dann es sorgt dafür das Leute denken es wäre garkein online modus vorhanden was nicht stimmt! Das einzige was du nicht kannst ist Level IDs eingeben um so gezielt nach Level zu suchen die du irgendwo mal gesehen hast.
schrieb am