Test (Wertung) zu James Bond 007: Alles oder Nichts (Action, PlayStation 2, GameCube, Xbox) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: James Bond 007: Alles oder Nichts (Action-Adventure)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Nach den letzten, nicht immer überzeugenden Ego-Shooter-Abenteuern von 007 holt EA zum Rundumschlag aus und präsentiert das beste Bond-Spiel seit Rares legendärem GoldenEye. Angefangen vom grandiosen Einstieg im Film-Stil über das Intro und die Zwischensequenzen trieft Alles oder Nichts Kinoatmosphäre aus allen Poren. Glücklicherweise kann die spielerische Qualität mithalten: abwechslungsreiche Missionen und eine durchdachte Steuerung, die sich in allen Spiel-Varianten (Fliegen, Fahren, Schießen, Kämpfen) bemerkbar macht, sorgen für stundenlanges Vergnügen. Und trotzdem hätte EA das neue Abenteuer des britischen Geheimagenten mit einer verbesserten Zielhilfe noch besser gestalten können. Und dass es zu den nicht immer originalen Synchronsprechern der Figuren nicht die Alternative gibt, auf das englische Original umzuschalten und so Pierce Brosnan, Willem Dafoe, Heidi Klum, John Cleese und wie sie alle heißen im O-Ton zu genießen, dürfte nicht nur mich stören. Stattdessen gibt es eine alternative französische Variante... Aua! Doch sei es wie es ist: Alles oder Nichts ist es als erstem Bondspiel überhaupt gelungen, das Flair der Filme nahezu perfekt auf die Spielwelt zu projizieren und dabei den Spielspaß nicht zu vergessen. Man kann schon jetzt gespannt sein, was sich EA für das vermutlich Ende des Jahres erscheinende GoldenEye 2 einfallen lässt, um diese Atmosphäre zu toppen.
Action-Adventure
Entwickler: EA Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
27.02.2004
15.02.2007
27.02.2004
Spielinfo Bilder  

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 89% [2]



GameCube

„Clever inszienerte und abwechslungsreiche Action. Was will man mehr?”

Wertung: 87%

PlayStation 2

„Clever inszienerte und abwechslungsreiche Action. Was will man mehr?”

Wertung: 87%

Xbox

„Clever inszienerte und abwechslungsreiche Action. Was will man mehr?”

Wertung: 87%



 

Lesertests

Kommentare

naughtybear schrieb am
Merauder hat geschrieben:TOLLER Ort hier für so ne nachfrage. März 05 -> März 09
Ich weiß schon aber im Forum bei Nightfire kriege ich keine schnellere Antwort :cry:
Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen?!
Merauder schrieb am
TOLLER Ort hier für so ne nachfrage. März 05 -> März 09
naughtybear schrieb am
@ alle die was gegen die Grafik haben!
Ich spiele das Spiel im Jahr 2009 und es ist für mich eine der besten für die
PS2 :o :!: Eine Frage hab ich allerdings noch: Ich suche gerade einen
Ego-Shooter für die PS2, weiß aber nicht ob sich der Kauf von Nightfire lohnt :?. Ich hoffe ich bekomme eine Antwort :wink:
johndoe-freename-79453 schrieb am
hallö ich hab ma ne frage:
kann man im arena-modus auch mit splint-screen spielen, oder is die sicht immer wie im ersten arenalevel von einer ecke aus?
Grant_Nicholas schrieb am
dem test stimme ich in fast allen punkten zu. aber der multiplayer ist im Koop super. der arena modus ist zwar langweilig, aber 80% sind drin.
ich persöhnlich finde AON etwas besser als goldeneye. das liegt aber überwiegend an der präsentation. goldeneye hatte nur den bondeinlauf zu bieten und das war mir zuwenig. AON ist besser als ein bond film, denn in welchem bond film kann man schon selbst spielen? EA hat endlich mal ein richtig gutes bond spiel abgeliefert. AIK und Nightfire fande wirkten irgendwie immer halbfertig.
schrieb am