Test (Wertung) zu Tomb Raider: Legend (Action, PC, PlayStation 2, Xbox, Xbox 360, GameCube) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Tomb Raider: Legend (Action-Adventure)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Knapp zehn Stunden war ich auf der Jagd nach dem verlorenen Spielspaß, in berauschender Wasserfallkulisse in Ghana oder düsterer Katakombenluft in England. Ist Lara wieder die Alte? Nein, noch nicht ganz. Sie hat sich stark verbessert, aber als Charakter und Abenteurerin im Jahr 2006 noch viel Luft nach oben. Mir fehlte nicht nur der britische Humor oder eine gute Story, sondern aufgrund der klar erkennbaren Ausrichtung auf Einsteiger und Komfort der Nervenkitzel des Absprungs, die Abwechslung im Kampf oder die Freiheit komplexer Labyrinthe. Alles wirkt dynamischer und interaktiver, aber gleichzeitig auch eben so verdammt leicht und durchschaubar, manchmal schon fast primitiv - die billigen Motorradrennen, die stupide Ballerei, die schnell gemeisterten Bosskämpfe. Trotzdem: Das Team von Crystal Dynamics hat die richtige Richtung eingeschlagen, indem es die Steuerung fast perfektioniert, die Archäologin wieder in Höhlen und Wildnis katapultiert, die Rätsel über den klugen Einsatz der Physik modernisiert und neue Elemente wie den Magnethaken geschickt integriert hat. Tomb Raider: Legend ist ein unterhaltsames Abenteuer, das in seinen besten Momenten die Nostalgie alter Zeiten entfacht. Es gibt aber im Vergleich zu diesen vereinzelten Höhepunkten mit ihrer grandiosen Panoramakulisse noch zu viele Tiefpunkte, als dass man das Comeback euphorisch feiern könnte. Der erste gute Schritt ist getan, der Nachfolger kann davon nur profitieren.

Tomb Raider: Legend tut mir nach dem katastrophalen Angel of Darkness so gut wie Gevatterin Croft ein erfrischendes Wasserfallbad - das Teil spielt sich fast so gut wie der Erstling! Der Wechsel des Entwicklerteams hat der Serie einen spürbar frischen Wind verliehen, das Spielprinzip macht einen dringend benötigten Rückschritt, der einen wohl tuenden Fortschritt ermöglicht. Jedoch ist nicht alles so schön wie der Panoramablick in Ghana: Die Motorradsequenzen gingen mir nicht ganz so auf den Sack wie Jörg, aber dennoch wirken sie aufgesetzt, die immergleichen Standard-Scharmützel gegen geklonte Gegner sind bestenfalls Füllmaterial, die Story entfaltet kaum ihr vorhandenes Potenzial. Aber ich mag die gelungenen Geschicklichkeitsprüfungen, ich mag die tolle Optik, ich mag den trockenen Humor - der allerdings ausschließlich in der Originalversion rüberkommt! Schon merkwürdig: Die englische Fassung muss ich gelegentlich pausieren, um erstmal herzhaft abzugackern (persönliches Highlight: Cornwall), während Jörgs Miene mit der deutschen Fassung versteinert bleibt - einen herzlichen Glückwunsch an das spaßresistente Übersetzungsteam! Sei's drum: Tomb Raider Legend ist gerade angesichts der versauten Vorgänger ein Lichtblick, der mehr Appetit auf zukünftige Abenteuer macht. Kein Mega-Kracher, aber ein solides Abenteuer.
Action-Adventure
Entwickler: Crystal Dynamics (PC & Konsolen) / Buzz Monkey (PSP) / Human Soft (GBA & DS)
Publisher: Eidos
Release:
05.04.2006
01.12.2006
03.11.2006
31.10.2006
05.04.2006
05.04.2006
07.06.2006
07.04.2006
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 80% [31]



Xbox 360

„Ein unterhaltsames Abenteuer, das in seinen besten Momenten die Nostalgie alter Grabräuber-Zeiten entfacht. Noch nicht perfekt, aber richtig gut!”

Wertung: 78%

PC

„Ein unterhaltsames Abenteuer, das in seinen besten Momenten die Nostalgie alter Grabräuber-Zeiten entfacht. Noch nicht perfekt, aber richtig gut!”

Wertung: 78%

PlayStation 2

„Ein unterhaltsames Abenteuer, das in seinen besten Momenten die Nostalgie alter Grabräuber-Zeiten entfacht. Noch nicht perfekt, aber richtig gut!”

Wertung: 78%

Xbox

„Ein unterhaltsames Abenteuer, das in seinen besten Momenten die Nostalgie alter Grabräuber-Zeiten entfacht. Noch nicht perfekt, aber richtig gut!”

Wertung: 78%

GameCube

„Ein unterhaltsames Abenteuer, das in seinen besten Momenten die Nostalgie alter Grabräuber-Zeiten entfacht. Noch nicht perfekt, aber richtig gut!”

Wertung: 76%



 

Lesertests

Kommentare

Exschtremkiller schrieb am
Jap Leute endlich mal wieder en richtig geiles Tomb Raider aber diese Story is einfach viel viel zu kurz weil wenn das Spiel fun macht is es acuh schon wieder vorbei!!!Wirklich sehr schade!!
GAMERtimo schrieb am
Hotohori hat geschrieben:Ich find Anniversary wegen dem größeren Umfang und weil es mehr in Gräbern spielt besser. Ein Negativpunkt hast noch vergessen: ziemlich unbefriedigendes Ende.
Diesen negativen Punkt habe ich bewusst nicht gestzt, denn das Ende ist zwar etwas offen geblieben, passt aber durchaus ins Konzept. (meiner Meinung) :wink:
Gruß
Timo
unknown_18 schrieb am
Ich find Anniversary wegen dem größeren Umfang und weil es mehr in Gräbern spielt besser. Ein Negativpunkt hast noch vergessen: ziemlich unbefriedigendes Ende.
Ansonsten: wie im anderen Thread schon gesagt, schreib das besser als Userreview.
GAMERtimo schrieb am
Also, ich finde das Spiel Tomb Raider Legend einfach der Hammer!
Positives:
+ realistische und detaillierte Grafik mit vielen Highlights (NEu als Beispiel: Wassertropfen auf Lara`s Haut nach einer nassen Dusche zu sehen, Wasserfall, Lichteffekte...)
+ sehr gute Animationen
+ interessante Gebäude, Landschaften und Höhlen
+ teils leichter und fordernder Schwierigkeitsgrad
+ viele Gegner (Menschen, Tiere)
+ logische Rätsel
+ bewegende Story
+ neue coole Lara Moves
+ viele Endgegner, die sehr unterschiedlich und herausfordernd sind
+ Lara trägt Lichtlampe bei sich, die an dunklen Stellen nötig ist
+ glaubhafte Atmosphäre
+ Synchro sehr emotional rübergebracht
+ witzige/ernste Dialoge (z.B. über ihr Headset)
+ verschiedene Musikuntermalungen
+ atemberaubende Mimik der Charaktere
+ relativ leichte Steuerung
+ überwiegend gute Kameraführung
+ coole Click-Mini-Spiele während Sequenzen
+ allmögliches freischaltbar durchs Zeitspiel oder finden von Artefakten^^ (Kleidungen, Sequenzen des Spiels, Objektmodelle ^^)
+ kurzer/knackiger, lustiger und nett gemachter Croft Manor
Negatives:
- relativ kurze Spielzeit
- "blöder" Bug beim Schlangenkampf möglich
- Kamera steht manchmal ungünstig
SPIELSPAß: 91 %
Fazit: Lara, wie sie lebt und lebt!
Gruß
Timo
Vernon schrieb am
Ich habe das Spiel auch noch nicht allzulange, aber habe mich nicht getraut, einen alten Thread auszugraben, danke. *g*
Och, die Wertung passt soweit. Ich kannte bis dato nur Tombraider 2 auf PS. Da waren es glaube ich 12 oder 13 Level. 7 Stufen sind da wirklich etwas wenig.
Aber es spielt sich einfach schön, SIE sieht fesch aus, die Titelmusik liebe ich.
(360)
schrieb am