Test (Wertung) zu Gothic 3 (Rollenspiel, PC) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Gothic 3 (Rollenspiel)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Ich liebe Rollenspiele. Gothic gehört seit fünf Jahren zu meinen absoluten Favoriten. Und ich habe mich richtig auf Gothic 3 gefreut. Zunächst weht vor allem musikalisch und spätestens nach den ersten Dialogen auch atmosphärisch der gute alte Wind vergangener Zeiten: episch, derb und frei - das ist es, was die Tradition der Reihe verspricht, was die Fans erwarten. Ich will versinken, will abtauchen, will mich schlaflos reinsteigern, aber es geht nicht. Die Welt, die ich hier seit Freitag durchstreife, hat aus der anfänglichen Euphorie schnell Ernüchterung werden lassen. Das Spiel ist technisch schwach, steckt voller KI- & Grafikfehler und hat das schlechteste Kampfsystem, das mir seit Diablo untergekommen ist - mit Klickorgien besiege ich jeden Gegner, die Duelle transportieren Routine statt Spannung. Wieso hat man die völlig überflüssige Ausdauer nicht in das Kampfverhalten einbezogen? Natürlich hat Gothic 3 auch gute Seiten: das politische Machtgefüge, das ich manipulieren kann, die Karriere, die ich nach Gutdünken angehen kann. All das hat mich trotz der Schwächen zunächst dazu angetrieben, noch ein Stückchen weiter zu spielen. Verdammt, man will dieses Spiel ja genießen! Aber irgendwann ist Schluss. Spätestens, wenn Söldner in Felsen verschwinden und sich ohne Wegfindungslogik wie Lämmer abschlachten lassen oder Wölfe mal wieder nicht aufwachen, obwohl ich lautstark ihr Rudel töte, vergeht mir die Lust an dieser Welt, die landschaftlich hier und da bezaubern kann, die in ihrem freien Potenzial durchaus faszinierend sein könnte. Es ist aber nicht nur die Technik, es sind nicht nur die Abstürze, die üblen Strandaussichten und Clippingfehler, die nerven. Ich weiß auch deshalb noch nicht, ob ich Myrtana wirklich retten will, weil ich mich erzählerisch im luftleeren Raum bewege. Wo ist das Drama? Wo ist die Bedrohung? Und was nützt mir die Aussicht auf eine große Rebellion, wenn der Weg dahin von so vielen dilettantischen Unebenheiten gepflastert wird? Dieses Abenteuer ist im Dialog- und Questbereich gut, aber lässt überall Feinschliff vermissen. Die Branche darf mit ihrer rigiden Terminpolitik nicht solche Traditionsspiele kaputt machen. Das, was ihr morgen in der Box kauft, ist schlichtweg unfertig und leider in vielen Bereichen demotivierend, wenn man nicht beide Augen in blinder Ignoranz zudrückt. Mir reichts jedenfalls. Vielleicht spiele ich nach dem ersten Patch weiter…

Update:

...was hat dieser erste Patch gebracht? Ich bemerke nichts, was etwas Grundlegendes wie Kampfsystem, Grafikfehler oder KI verbessern würde. Und wo sind bitte die Patchnotes? Da müssten nach den ersten engagierten Ankündigungen seitenweise Bugfixes stehen! Mal abgesehen davon, dass wir bei 4Players ohnehin keine Nachtests nach Patches machen: Ich spiele nicht weiter.
Rollenspiel
Entwickler: Piranha Bytes
Publisher: JoWooD, Deep Silver
Release:
30.06.2009
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 69% [139]



PC

„Der dritte Teil der Rollenspielreihe wird der Hammer! Noch größere Welt und Krieg gegen die Orks locken.”

Wertung: 68%



 

Gothic 3
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

mufflerzZ schrieb am
Ich hoffe doch sehr, dass der Tester von 4players das irgendwann liest, auch wenn es unwahrscheinlich ist, denn zu dem Test den ich gerade erst aus langeweile gelesen habe kann ich nur sagen, dass der 4player Tester nicht nur ein Lutscher ist, sondern auch gewissermaßen seine Arbeit verweigert, wie dumm ist das bitte? Ich beziehe mich hier jetzt nur auf den Test von der Urfassung und vom ERSTEN Update als er geschrieben hat, dass er Gothic 3 nicht weiter spielen wird usw. 1. Habe ich Gothic 3 auch in der Urfassung gezockt und mit Bugs hat ja wohl jeder gerechnet und so andere Fehler passieren halt, wenn der Publisher Druck ausübt, aber ok, ich kann noch verstehen, dass man so ein Bugfestival + Technikfehler nicht weiterspielen will, AUSSER man ist Spieletester!! Ich mein in jedem anderen Beruf kann man seine Aufgaben auch nicht einfach stehen und liegen lassen, weil es einfach kein Spaß mehr macht? Und man kann kein richtigen Test schreiben, wenn man das Game nichtmal richtig durchzockt .. 2. Diese ständigen Vergleiche mit Oblivion fucken richtig ab, was soll denn die Scheisse, das sind 2 komplett Unterschiedliche Spiele, bis auf die Tatsache, dass beides Rollenspiele sind, aber wieso vergleichen wir nicht gleich Gothic 3 mit Baldurs Gate oder Diablo oder oder oder - jedes Spiel hat seinen eigenen Charme, wenn man es vergleicht, dann mit Vorgängern, sagen was hat sich geändert usw. aber bitte nicht so, ansonsten soll der Lauch sich bitte einen anderen Beruf zulegen der hier scheint ja nicht's für ihn zu sein, wenn er da schon aufgibt und es gibt beim besten willen schlimmere Spiele auf dem Markt, vorallem heutzutage (Stand 23.05.2016) ..
PS: Heute ist Gothic 3 mit allen Patches usw. meiner Meinung nach ein würdiger Nachfolger, der erste und der zweite Teil bleiben zwar wesentlich besser, aber gut ist der dritte Teil dennoch und mit Risen haben sie meiner Meinung nach auch eine schöne Trilogie gestartet und beendet, auch wenn es weitaus bessere...
Xris schrieb am
Mehr als 20 Stunden konnte ich mir G3 auch mit dem aktuellen CM Patch nicht geben. Keine Fraktionszugehörigkeit, das Spiel besteht aus Städte dem Erdboden gleichmachen oder sie beschützen. Charakterzeichnung nach wie vor mangelhaft und von einer Story braucht man garnicht reden. Die CM Patches haben im grunde "nur" (und auch das war schon die Arbeit von Jahren, Hut ab!) das Spiel spielbar gemacht und die Spielwelt endlich auch nach Gothic aussehen lassen. Die Atmo (besonders mit Texture Patch) ist hervorragend aber eine große Baustelle bleibt: Die Quests, die Story, die Charakterzeichnung, Gildenzugehörigkeit (letzteres ist imho die Essenz von Gothic).
Scheint aber so als würde die Community vll. doch noch ein Gothic 3, aus diesem Sankasten der gerne ein Gothic 3 wäre, machen wollen:
http://forum.worldofplayers.de/forum/th ... Project-22
Das Community Story Team hat es sich nach dem "Community Patch Team" und dem "Questpaket" von "Humanforce" zur Aufgabe gemacht die letzten großen Baustellen, die für die Community erreichbar sind, anzugehen. Es arbeitet nunmehr seit Ende 2008 am "Community Story Project", dem wohl momentan größten Gothic 3 Modifikationsprojekt, mit dem Ziel am Ende ein Fan AddOn geschaffen zu haben, welches Gothic 3 endlich zu dem macht, was es von Anfang an hätte sein können.
Dabei arbeitet das Team als Grundsatz daran, die Atmosphäre von Gothic 3 zu verbessern und sie wo möglich und sinnvoll an die bekannte düstere Atmosphäre der beliebten Vorgänger anzupassen. Dabei geht das Team jedoch realistisch vor und baut auf dem in Gothic 3 Vorhandenen auf. Zur "neuen" Atmosphäre gehören neben der verbesserten Hauptstory auch das Fraktionssystem, Grafik, Hintergrundinformationen/Verweise, Balancing und vieles weitere...
Ich hab des erst jetzt auf World of Gothic...
Damn good coffee schrieb am
@ XChris
Es gibt in G3 keine Gilden mehr. Egal welche Entscheidungen man trifft und egal auch welche Seite man sich schlägt: Man kann immer beinahe jeden Zauber lernen. Erst ziemlich am Ende des Spiels muss man sich zwischen drei "Fraktionen" entscheiden, wodurch die stärksten Zauber des jeweiligen Weges freigeschaltet werden. Allerdings sind diese zu diesem Zeitpunkt bei weitem nicht mehr so mächtig, wie sie eigentlich sein sollten und in der Realität reicht der Feuerball und die Eislanze zusammen mit dem Perk Manaregneration (das man ziemlich egal, wie man vorher gespielt hat immer lernen kann) und viel Altem Wissen aus, um so ziemlich alles in G3 sehr schnell vom Bildschirm zu fegen.
Bei den Mods kann ich dir nicht helfen. Ich hatte mal ein großes Questpaket installiert und das hat einfach nur mehr vom selben hinzugefügt, also konnte man sich das auch schenken.
Xris schrieb am
Flog über 4 Jahre in meinem Schrank rum. Einmal installiert, dann nicht mehr angerührt. Nun hatte ich gestern Langeweile und hab mich dann doch noch mal aufgeraft (immerhin hab ich damals 45 Euros dafür gezahlt) und G3 installiert. Nach dem CP bin ich doch sehr positiv überascht - G3 kann tatsächlich Spaß machen! Leider sehen die Kampanimationen immer noch sehr scheiße aus und ändern sich mit steigender Stufe auch nicht (war bei G1 und G2 der Fall).
Noch bin ich nicht weit im Spiel. Ich habe bis jetzt nur den CP installiert, weil ich vor Modifikationen erst G3 im "Original" spielen wollte. Nach meiner Erfahrung ist es oftmals keine gute Idee Mods zu installieren bevor man das Spiel nicht durchgespielt hat. Aber bei G3 bin ich mir ein wenig unsicher. Sind die Community Mods notwendig um G3 auch nach längerer Spielzeit noch gut zu finden?
EDIT:
Und noch etwas anderes. Ich finde keine rechte Antowrot in Google: Verfügt der Paladin (also Gilde Rebellen) in G3 auch über Magie?
4lpak4 schrieb am
sorry, bin net arg weit.
schrieb am