Test (Wertung) zu Celeste (Geschicklichkeit, PC) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Celeste (Jump&Run)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Das kann doch nicht deren Ernst sein? Das kann doch nicht deren Ernst sein!!! Doch, ist es in Celeste leider viel zu oft. Ich habe nichts gegen eine ordentliche Herausforderung in einem Jump-n-Run, doch Entwickler Matt Makes Games übertreibt es in seinem Retro-Hüpfer vor allem zum Ende hin viel zu häufig. Die verwinkelten Höhlen am Rande des Todesberges sind derart flächendeckend mit Stacheln und Fallen zugepflastert, dass jeder noch so winzige Fehltritt auf Anhieb zum Tod führt. Wer Spaß daran hat, spätere Räume dutzend- oder hundertfach anzugehen, dürfte auf seine Kosten kommen. Ich empfand den übertriebenen Schwierigkeitsgrad aber irgendwann nur noch als nervig und ermüdend. Schade um die schönen Grundmechaniken mit ihrem Fokus auf Ausdauer bei Klettern und Sprints. Auch Tricks wie die magischen Kugeln und funkelnden Quader sorgen für einen schönen Mix aus Hüpfen und dem Austüfteln des passenden Wegs. Zudem schafft Celeste es nebenbei, eine erstaunlich vereinnahmend inszenierte Geschichte zu erzählen, welche die Protagonistin dazu zwingt, sich nicht nur dem Berg, sondern auch ihren eigenen Dämonen zu stellen. Letztendlich hat mich der übertrieben hohe Schwierigkeitsgrad aber wieder unsanft auf den Boden der Tatsachen befördert. Auch einige optionale Spielhilfen können das Problem nicht wirklich aus der Welt schaffen, da sie einige der gelungenen Spielmechaniken einfach umgehen. 
Jump&Run
Entwickler: Matt Makes Games
Publisher: Matt Makes Games
Release:
25.01.2018
25.01.2018
25.01.2018
25.01.2018
26.01.2018
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Schöne Ansätze, übertriebener Schwierigkeitsgrad: Ein Meer aus Fallen und Stacheln raubt oft den Spaß an gelungenen Mechaniken und der toll inszenierten Geschichte.”

Wertung: 74%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.

 

Lesertests

Kommentare

Dandyseidel schrieb am
Ich muss auch sagen: Dadurch, dass in den allermeisten Fällen der Spawn Punkt noch im gleichen Screen ist, ist der Frustfaktor zumindest für mich kaum da gewesen. Da kam mir ehrlich gesagt z.B. Donkey Kong Country Tropical Freeze insgesamt schwieriger vor, weil man nach einem Tod heufig ganze Passagen nochmal spielen musste.
Mouc schrieb am
Das Spiel ist Wunderbar!
Ja, Tests sind subjektiv.
Aber müsste man dann nicht auch weniger allgemein schreiben?
Schöne Ansätze, übertriebener Schwierigkeitsgrad: Ein Meer aus Fallen und Stacheln raubt oft den Spaß an gelungenen Mechaniken und der toll inszenierten Geschichte.
Schöne Ansätze, übertriebener Schwierigkeitsgrad: Ein Meer aus Fallen und Stacheln raubten mir oft den Spaß an gelungenen Mechaniken und der toll inszenierten Geschichte.
Dandyseidel schrieb am
Gerade die Hauptstory durchgezockt und ich muss sagen: Celeste ist für mich persönlich mit das beste 2D jump'n'run, was ich je gezockt habe.
Ich habe im Voraus damit gerechnet, dass es gut sogar sehr gut wird. Aber dass Celeste es dann sogar geschafft hat, mir Tränen in die Augen zu treiben, weil mich die Story sehr berührt hat und ich zu KEINEM Zeitpunkt das Gefühl hatte, dass es ungerecht oder es zu hart wird, hat mich überrascht.
Die Charaktere wurden so unglaublich liebevoll umgesetzt und der Pixel-Look hat das Spiel nicht davon abgehalten teilweise wunderschön auszusehen.
Wow, das musste ich loswerden.
Usul schrieb am
Ich hab jetzt nach 2461 Toden die B-Side von Level 7 endlich hinter mich gebracht - und da wird das Ganze schon recht absurd, wie ich finde. :D Vor allem gegen Ende, wenn auch noch ein neuer Move eingeführt wird... um den zu verinnerlichen, bin ich bestimmt so 300 Mal gestorben. ;)
Auf jeden Fall habe ich klein wenig Angst vor den C-Sides... :Hüpf:
saxxon.de schrieb am
Oynox hat geschrieben: ?
23.02.2018 11:50
saxxon.de hat geschrieben: ?
23.02.2018 01:42
.. und was den Schwierigkeitsgrad angeht, hat Mark Brown diese Woche ein Gamemaker's Toolkit dazu veröffentlicht, das einige sehr interessante Punkte aufgreift - unter anderem die im Test angesprochenen Optionen, z.B. die Spielgeschwindigkeit zu verlangsamen.
Hab ich auf der letzten Seite auch schon gepostet, ist aber am Ende der Seite untergegangen. Super Video, sollte man sich wirklich ansehen!
Generell ein sehr guter Channel, den man jedem der an Gamedesign generell interessiert ist und dessen Englisch gut genug ist um die Videos zu verstehen nur ans Herz legen kann.
schrieb am