Vorschau: A Knight's Quest

25.08.2017, Autor: Jan Wöbbeking



AUSBLICK

„Das ist mal ein großes Spiel für ein Zwei-Mann-Team“ lautete mein erster Kommentar, als mich das Duo nach meinem Eindruck fragte: Elementarkräfte, parallele Geisterplattformen, Crafting und eine riesige Welt, deren schrittweise Erweiterung mit Hilfe von Gadgets sich an Klassikern wie Zelda und Metroid orientiert. All das wirkte ziemlich ambitioniert, die Mechaniken und Puzzles bislang aber auch durchdacht. Lediglich bei der kaum vorhandenen Story sowie dem charmanten, aber etwas schlichten Artdesign merkt man dem Action-Adventure die begrenzten Ressourcen an. Es liegt natürlich im Bereich des Möglichen, dass Sky9 sich übernimmt - bei der Präsentation in Köln wirkte A Knight's Quest aber schon angenehm rund.

Einschätzung: gut