gc-Vorschau (Wertung) zu Through the Darkest of Times (Strategie, PC) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

gc-Vorschau: Through the Darkest of Times (Aufbau-Strategie)

von Eike Cramer



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


AUSBLICK



Through the Darkest of Times ist ein Spiel, dessen Relevanz leider vor allem auf der Symbol-Debatte fußt, denn das Thema ist auch ohne diesen Diskurs wichtig und unterstützenswert. Doch so interessant die Inszenierung des zivilen, unorganisierten Widerstandes gegen die Nationalsozialisten ist, und so lobenswert die Botschaft, nämlich im Anblick des Unrechts niemals aufzugeben, so sehr ist die Spielmechanik derzeit noch von der in Ansätzen dichten Atmosphäre entfernt. Es fehlt an Spannung in der Missionsvergabe und der Inszenierung der Ergebnisse. Doch Paintbucket Games bleibt noch genug Zeit, daran zu schrauben. Und, man darf nicht vergessen: mit My Child Lebensborn und My Memory of Us treten alleine in der Indie-Arena gleich zwei weitere Spiele an, die ebenfalls Auswirkungen des Nationalsozialismus oder des verheerenden Zweiten Weltkrieges zum Thema haben – und dabei keine tumben Shooter sind. Gut so!

Einschätzung: gut

Vergleichbare Spiele

  • -
 

Lesertests

Kommentare

master-2006 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
23.08.2018 13:33
Eisenherz hat geschrieben: ?
23.08.2018 13:24
Erinnert mich an diese Gegen Rechts-Adventures aus den 90ern.
Dunkle Schatten 1+2!
Hoch interessant, vielen Dank für den Tipp! Da bastel ich mir glaube ich in der DosBox mal was zusammen wenn Ich Zeit dafür finde.
Generell klingt dieses Spiel hier auch sehr unterstützenswert, und so, als ob es sich nicht einfach nur auf "erstes Spiel mit Hakenkreuzen!!1!111" beschränken will. Wird im Auge behalten :)
Eisenherz schrieb am
Jep! Übrigens wäre ich durchaus dafür, diese Art Spiel kostenlos zu verteilen, wie man es mit Dunkle Schatten getan hat. Wer so eine Scheiße wie FUNK finanziert, kann die Millionen sicher sinnvoller investieren und dieses Spiel subventioniert der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.
Todesglubsch schrieb am
Eisenherz hat geschrieben: ?
23.08.2018 13:24
Erinnert mich an diese Gegen Rechts-Adventures aus den 90ern.
Dunkle Schatten 1+2!
Eisenherz schrieb am
Erinnert mich an diese Gegen Rechts-Adventures aus den 90ern.
schrieb am