Test (Wertung) zu Happy Drummer VR (Geschicklichkeit, PlayStation VR, Virtual Reality) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Happy Drummer VR (Musikspiel)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Happy Drummer VR ist ein überraschend sympathisches Musikspiel. Zwar bleiben die sich zumeist zwischen Donkey Konga auf der einen und König der Löwen auf der anderen Seite platzierenden Rhythmen auf Dauer etwas generisch. Außerdem ist die Auswahl mit zwölf Tracks etwas klein ausgefallen. Doch sie haben eine nicht zu unterschätzende "Mitwipp"-Wirkung und sorgen vor den virtuellen Trommeln für gute Laune. Anteil daran haben auch die dynamisch wechselnden Trommelsets der zwei Schauplätze, die sich harmonisch in die Klangwelt einfügen. Das Anforderungsprofil präsentiert sich innerhalb der der drei Schwierigkeitsgrade von "angenehm" bis "schweißtreibend  und kann zudem für jedes Lied durch ein eigenes Arrangement ergänzt werden. Ärgerlich ist allerdings, dass man für die ebenfalls erhältliche Nicht-VR-Variante nochmals zur Kasse gebeten wird und man auf eine Importversion für eigene Songs verzichtet hat.
Musikspiel
Entwickler: Shanghai Lusion
Publisher: Shanghai Lusion
Release:
19.03.2018
19.03.2018
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation VR

„Unterhaltsames Trommeln zu etwas generischen Melodien, bei dem vor allem der geringe Umfang den Spaß einschränkt.”

Wertung: 69%

Virtual Reality

„Unterhaltsames Trommeln zu etwas generischen Melodien, bei dem vor allem der geringe Umfang den Spaß einschränkt.”

Wertung: 69%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Duugu schrieb am
Weeg hat geschrieben: ?
09.04.2018 19:14
Wow, so schnell wie da die Symbole geflogen kommen, als ich mir das Video angesehen hab, da würd ich ja gar nicht mitkommen.
Matthias ist ja auch teilweise nicht wirklich mitgekommen. ;)
Aber das Video täuscht. In VR wirkt das deutlich anders als im 2D-Video. Was im Video total unübersichtlich, scheiße etc. aussieht, kann in VR plötzlich Sinn machen. Eigentlich kann man keine VR-Spiele mit Videos erklären/kennenlernen.
Weeg schrieb am
Wow, so schnell wie da die Symbole geflogen kommen, als ich mir das Video angesehen hab, da würd ich ja gar nicht mitkommen. Aber: Die Symbole sind nicht jedermanns Sache, vor allem gerade wenn man sich zu fest auf die konzentriert als auf den Song selbst. Sieht im Video aus als ob einer mit einem MG42 die Symbole nacheinander rausballern würde.
Ich mag ja sowas wie das hier: https://www.youtube.com/watch?v=v4gbyTrFpaI
Aber eben, manchmal ist es leichter, sich auf den Sound zu konzentrieren als versuchen, die Symbole visuell wahrzunehmen und rechtzeitig umzusetzen.
MrLetiso schrieb am
Caramarc hat geschrieben: ?
09.04.2018 14:30
Gestern hat meine Frau ein Video von Beat Saber gesehen und gemeint: "Wow, wie geil, das würde ich gern spielen" und sie zockt so gut wie gar nicht.
Gerade mal angesehen. Der Trailer ist mal richtig gut! Das könnte echt interessant sein.
Caramarc schrieb am
Diese Musikspiele könnten VR tatsächlich auf die Sprünge helfen.
Gestern hat meine Frau ein Video von Beat Saber gesehen und gemeint: "Wow, wie geil, das würde ich gern spielen" und sie zockt so gut wie gar nicht.
schrieb am