Sacred 2: Fallen Angel: Patch #3 (full) zum Download - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Informationen zum Download

Screenshot zu Download von Sacred 2: Fallen Angel
0 (letzte Woche)
5711 (gesamt)
954 MB
Sacred2-DE-2_34_0_0-Full.exe
Bitte logge dich hier ein, um abzustimmen.
50948
0
1 Stimme
Bewertung übernommen
Du hast bereits abgestimmt



Die Datei ist leider nicht mehr verfügbar.

Download-Beschreibung

Dritter Patch für Sacred 2: Fallen Angel

Mit diesem Patch kann die Verkaufsversion 2.0.2 direkt auf 2.34.0 aktualisiert werden.

Neuer Inhalt:
- Neues Gebiet mit 24 überirdischen und 6 unterirdischen Sektoren.
- Neue Texturen und Objekte für die Darstellung einer Schneelandschaft.
- Zusätzliche Klänge fürs Schneeambiente.
- 20 neue Kreaturen.
- Neue NPCs.
- Neue vollständige Questreihe.
- Zusätzliche Rüstungssets für jeden Charakter.
- Neue Rüstungsgegenstände und Waffen.

Bugfixes:
- Nach dem Patchen war es nicht möglich, einen alten Spielstand zu laden, wenn der Charakter im alten Spielstand im Augenblick des Speicherns einen Gegenstand in seiner Hand hielt (vom Mauszeiger gehalten), in dem er gespeichert wurde.
- Charaktere, die über Level 61 erreicht haben, konnten keine Gameserver erstellen (sie konnten einem Spiel nur beitreten).
- Manchmal, nach der Wiederbelebung an einem Seelenstein, startete der Charakter an einem falschen Punkt auf der Karte, nirgendwohin führte.
- Der vierte Wächter der großen Maschine konnte manchmal getötet werden, während diese noch im Leerlauf war. Dies beendete den Endgegner-Kampf vorzeitig.
- Kristall-Monster: Die Ausrichtung des Lichtstrahls rotierte nicht; dies konnte den Spieler verwirren, weshalb der Held betäubt war.
- Wenn man via Taskwechsel aus dem Spiel ging und danach wieder zurück kam, war die Position des Helden auf dem Mount verändert.
- Das "Projektil" des Tempelwächters mit den Modifikationen 1b & 2b "Kette": Abprallende Projektile führten nach dem ersten Querschlag keinen weiteren Schaden zu.
- Die "Kampfaura" des Tempelwächters mit Modifikation 1a "Offensiv": Die Verstärkung des Angriffswertes wurde nach Mod-Aktivierung nicht sofort im Tooltip angezeigt, sondern erst, wenn man die Kampfkunst wechselte.
- Der "Schöpfungsschlag" des Tempelwächters: Die Schadensumwandlung für 'eisanfällig' der Feuerelementare wandelte physischen Schaden in Giftschaden um.
- Der "Feuersturm" der Hochelfe erzielte zu großen Schaden.
- Der "Feuerdämon" der Hochelfe mit der frisch erhaltenen Modifikation 2a "Anfeuern": Der verstärkte Schaden war erst nach Wechseln des Kampfkunstslots sichtbar. Der neue Schaden wird jetzt sofort angezeigt.
- Die "Eissplitter" der Hochelfe erzielten zu großen Schaden und verursachten zudem massive Einbrüche in den Frameraten, wenn diese gegen Endgegner benutzt wurden.
- Die Buffs "Feuerdämon" und "Gequälte Seele" erneuerten sich automatisch und waren deswegen zu stark. Jetzt muss man sie manuell erneuern.
- Die "Verstümmelung" des Inguisitors funktionierte nicht korrekt mit Fernkampfwaffen.
- Der "Kampfbefehl" des Schattenkriegers mit der Modifikation 1a "Rüsten" hatte einen zu hohen Widerstandswert.
- Seraphims "Schwertfeuer" mit der Modifikation 1b "Salve": Zusätzlicher Feuerball wurde hinzugefügt, aber der Schaden nicht vermindert.
- Am Ende einer Kampfkunstbewegung schoss die Dryade fälschlicherweise eine weitere Runde von Wurfsternen/Messern ab.
- Der Hireling "Gequälte Seele" der Dryade legt sich jetzt nicht mehr länger alle paar Sekunden hin.
- Es war möglich, Gegenstände höheren Levels in Waffen und Rüstungen niedrigeren Levels zu schmieden. Dies konnte zu übermächtigen Gegenständen führen. Jetzt wird der höchste Level der geschmiedeten Gegenstände auch der neue Level des Gegenstandes.
- Der Slotbonus auf geschmiedete Gegenstände funktionierte nicht einwandfrei. Jetzt geben Silberslots 7 % Bonus und Goldslots 15 % Bonus.
- Der Gegenstandsbonus "+x auf alle Kampfkünste" funktionierte nicht einwandfrei.
- Angriffe verschiedener Monster hatten einen Motionblur-Effekt, der zu lange andauerte.
- Die Audiooption "Charakter-Effekte im Zentrum" zeigten keine Wirkung bei Wiedergabe in 5.1 Surroundsound.
- Verschiedene Soundprobleme für die Endgegnermusik, den Deathsplatter-Effekt und einzigartige Gegenstände wurden behoben.
- Fehlende Soundprofile für mutierte Menschen und Hochelfen sowie für neue Zwischengegner wurden hinzugefügt.
- Alle Sounds wurden mit einem kurzen Knacken eingeleitet.
- Einzelspieler CoOp: Wenn man ein Einzelspielerspiel startet und dann in Mehrspielerspiel öffnete, startete der Server ohne Namen. Jetzt lautet der Name CharakternameXXXX, wobei XXXX für eine zufällige vierstellige Nummer steht.
- Flüsse hatten staubige Wolken anstatt Wasserspritzern.
- Das Inventarbild für "Celdrahils Handschuhe" fehlte.

Wichtig: Um auf die Weihnachtsinsel zu gelangen muss man den Kobold im Hafen von Thylysium finden und ansprechen. Danach wird der Hafen zur Insel freigeschaltet. Die Insel selbst ist auf der Karte nicht eingezeichnet der Hafen aber schon (Rechte, obere Ecke der Weltkarte).

Anmerkung: Vor dem Update wird ein so genannter MD5-Check auf die komplette Version ausgeführt. Das heißt Änderungen an der Version, bzw. eine kaputte Version, führen dazu, dass sich das Update nicht installieren lässt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am