Juwelen schmieden - Guides & Spieletipps zu Xenoblade Chronicles - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Vorwort

Es gibt nur eine mögliche Crafting-Art in Xenoblade Chronicles, diese hat es jedoch in sich. Dieser Guide soll euch die Grundzüge des Juwelenschmiedens näherbringen und euch helfen, wirklich wertvolle Juwelen zu erstellen, die euch das Abenteuerleben erleichtern. Denn gute Ausrüstung wird durch hervorragende Juwelen erst richtig perfekt.



Grundlagen

Zu Beginn des Spiels könnt ihr noch keine Juwelen schmieden. In Kolonie 9 findet ihr in der Nähe der Ätherlaterne den Juwelenonkel, da er ständig schreit, ist er kaum zu verfehlen. Habt ihr ihn einmal erreicht, habt ihr auch einen direkten Reisepunkt. Seid ihr ein klein wenig in der Story fortgeschritten, wird der Juwelenonkel verkünden, dass der Juwelenofen läuft. Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr Juwelen schmieden.

Um überhaupt Juwelen schmieden zu können, benötigt ihr Rohstoffe, sogenannte Ätherkristalle. Diese bekommt ihr auf 2 Arten. Gegner hinterlassen sie euch oder ihr könnt sie an Ätheradern abbauen. Ätheradern sind auf der Karte und der Minimap durch ein Spitzhaken-Symbol gekennzeichnet.

Zu Beginn müsst ihr immer in die Kolonie 9 zum Juwelenonkel um eure Juwelen zu schmieden. Später habt ihr die Möglichkeit, eine Quest anzunehmen. Habt ihr den Sumpf von Satorl durchquert, müsst ihr zuerst in die Kolonie 6 zurück und den Wiederaufbau starten. Geht dann nach Kolonie 9 zum Juwelenonkel. Dieser gibt euch die Quest: Erfindung des Juwelenonkels. Hierfür müsst ihr ihm Materialien bringen. Beendet in Kolonie 6 die erste Ausbaustufe und ihr erhaltet den gesuchten Gegenstand. Danach habt ihr einen tragbaren Schmiedeofen und könnt überall Juwelen schmieden! Hierfür wird euch ein Symbol in eurem Inventarmenü hinzugefügt, genau zwischen Inventar und Kollektion.



Schmiedevorgang

Der grundlegende Schmiedevorgang wird hier kurz erklärt, Besonderheiten folgen im weiteren Verlauf des Guides.  

Öffnet ihr das Schmiede-Menü, landet ihr in einem Bildschirm, in dem ihr Ätherkristalle auswählen könnt. Je nachdem welches Ziel ihr habt, müsst ihr die Ätherkristalle unterschiedlich zusammenstellen.

Habt ihr einen Ätherkristall ausgewählt, leuchten Kristalle mit gleichen Eigenschaften auf. Das bedeutet aber nicht, dass ihr die anderen Ätherkristalle nicht mehr anwählen könnt, die Zusammenstellung liegt vollkommen bei euch.

Ihr müsst mindestens 2 Kristalle wählen, maximal können es 8 sein. Ist jedoch bei einer Fähigkeit der Wert 100 überschritten, so kommt ihr zur Charakterwahl, bzw. müsst den letzten Ätherkristall entfernen um weitere hinzufügen zu können.

Seid ihr zufrieden mit der Auswahl eurer Kristalle, müsst ihr Diese noch bestätigen! Habt ihr keinen Wert über 100 oder nah an 100 dran, kann es sein, dass ihr keine Kristalle erhaltet, sondern nur Zylinder! Diese können aber weiterverarbeitet werden.

Habt ihr eure Auswahl bestätigt, landet ihr im Bildschirm für die Charakterauswahl. Hier müsst ihr einen Werfer und einen Techniker auswählen. Die Auswahl dieser beiden Charaktere bestimmt den Schmiedevorgang.

Der Werfer wirft die Ätherkristalle in den Ofen. Er hat eine spezielle Fähigkeit, die unter seinem Namen beschrieben steht. Bei Sharla etwa steigt der Zylinderbalken stark bei der grünen Flamme. Kombiniert man Sharla mit einem Charakter dessen grüne Flamme stark ausgeprägt ist, so dürft ihr am Ende des Schmiedevorgangs viele Zylinder auswählen!

Der Techniker wird in 3 Flammen kategorisiert. Die rote, blaue und grüne Flamme.

Je stärker ein Charakter in einer Flamme ist, desto häufiger kommt Diese zum Tragen, bzw. der Effekt dieser Flamme! Ist ein Charakter stark in rot und schwach in den beiden Anderen, so kommt es fast nur zu Effekten der roten Flamme.

Die Zahl, die ihr zwischen Techniker und Werfer angezeigt bekommt, ist die Anzahl der Schmiedevorgänge! Diese Zahl ist abhängig vom Harmonielevel eurer Charaktere. Je höher der Harmonielevel zwischen Werfer und Techniker, desto mehr Schmiederunden gibt es, bevor es zur Fertigstellung der Kristalle und Zylinder kommt!

Beim Schmiedevorgang selbst, dürft ihr dann nur noch zusehen.

Während des Schmiedevorgangs seht ihr einen grünen Balken, der steigt, je häufiger er sich füllt, desto mehr Zylinder dürft ihr am Ende wählen!

Ist der Schmiedevorgang beendet, werden alle Werte über 100 zu Kristallen. Alle Werte unter 100 bleiben in der Liste stehen. Die Zahl die am grünen Zylinderbalken steht bestimmt nun, wie viele dieser Werte ihr in Zylinder verwandeln dürft. Zylinder können in einem weiteren Schmiedevorgang wieder benutzt werden. Habt ihr 2 Zylinder mit einem Reinheitsgehalt von 90% oder höher, so könnt ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Kristall schmieden, der eine Stufe über euren Ätherkristallen liegt. Dazu aber später mehr!



Die Flammen

Es gibt 3 Arten von Flammen: rot, blau und grün. Für jede Flamme gibt es Charaktere die sie gut oder schlecht beherrschen, was zu unterschiedlichen Schmiedeergebnissen führt.

 

Rote Flamme:

Die rote Flamme erhöht die Reinheit EINES Effekts um 3-10%.

Das bedeutet, dass zufällig einer der Werte während des Schmiedevorgangs gewählt wird und dieser um 3-10% gesteigert wird. Habt ihr etwa nur einen Wert den ihr schmieden wollt und ihr habt 10 Schmiededurchgänge, so wird dieser eine Wert insgesamt um 30-100% erhöht.

Habt ihr 2 Werte, so wird zufällig zwischen diesen beiden Werten verteilt.

 

Blaue Flamme:

Die blaue Flamme erhöht die Reinheit ALLER Effekte um 1-5%

Das bedeutet, egal wie viele Effekte ihr ausgewählt habt, sie werden in jeder Schmiederunde alle um 1-5% erhöht. Habt ihr also wieder 10 Schmiederunden (Die Zahl zwischen Werfer und Techniker im Auswahlbildschirm), so werden alle Effekte um 10-50% erhöht!

 

Grüne Flamme:

Die grüne Flamme füllt den Zylinderbalken um 30-70%.

Das bedeutet, sie hat keinerlei Auswirkung auf die Reinheit eines Kristalls, erhöht jedoch die Anzahl der Zylinder, die ihr am Ende auswählen dürft!

 

Eure Charaktere sind entweder schwach, mittel, normal, stark oder Experte in den Flammen. Je stärker ein Charakter in einer Flamme ist, desto häufiger findet sie Anwendung!

 



Charaktere

 

Jeder Charakter hat als Werfer eine andere Spezialfähigkeit und als Techniker andere Stärken. Hier eine kurze Auflistung mit Erläuterung:

 

Shulk:

Werfer: Fieber - Fieberzustand wird schneller erreicht

 

Techniker:          rot:  normal
                               blau: normal
                               grün: gut

 

Da Shulk den Fieberzustand schneller erreichen kann, ist es mit ihm möglich Juwelen mit sehr hohem reinheitsgehalt zu erstellen, wenn man ihn mit einem Techniker kombiniert, der möglichst gut in der roten Flamme ist!

 

 

Reyn:

Werfer: Rote Flamme : Stärkerer Reinheitsanstieg bei roter Flamme

 

Techniker:          rot: Experte
                               blau: schwach
                               grün: schwach

 

Wählt ihr Reyn als Werfer, solltet ihr ihn mit Dunban als Techniker kombinieren, da Dunban der einzige Charakter mit guten Werten in rot ist. So könnt ihr auf einen hohen Reinheitsgehalt kommen.  Ihr solltet hier jedoch am besten nur einen Effekt bearbeiten!

Reyn als Techniker funktioniert gut mit Shulk zusammen, um hohe Reinheitswerte zu bekommen. Vor allem da die Harmonie zwischen Shulk und Reyn sehr zeitig recht hoch sein sollte, somit habt ihr viele Schmiederunden.

 

Sharla:

Werfer: Grüne Flamme - Zylinderbalken steigt stark bei grüner Flamme

 

Techniker:          rot: schwach
                               blau: gut
                               grün: normal

 

Wählt man Sharla als Werfer, ist es sinnvoll, nur Zylinder herstellen zu wollen, da sie die grüne Flamme unterstützt. Wählt möglichst viele verschiedene Effekte und kombiniert Sharla dann mit Melia. Wollt ihr euch nur einzelne Punkte vorantasten, könnt ihr sie auch mit Riki kombinieren!

 

Dunban:

Werfer:  Combo -Reinheit steigt bei konstanter Flamme

 

Techniker:          rot: gut
                               blau: schwach
                               grün: normal

 

Dunban als Werfer lässt sich gut mit Reyn kombinieren, da Reyn nur bei rot stark ist. So sollte es bei einer konstanten Flamme bleiben, und der Reinheitsgehalt stark steigen.

 

Melia:

Werfer: Blaue Flamme - Stärkerer reinheitsanstieg bei blauer Flamme

 

Techniker:          rot: schwach
                               blau: Experte
                               grün: schwach

 

Melia eignet sich gut als Techniker, um Zylinder zu erstellen. Hierbei solltet ihr beachten, dass sie die Werte dennoch erheblich, bis zu 30% steigern kann, setzt also Werte bis maximal 70% an., wenn ihr Zylinder wollt.

 

Riki:

Werfer: Hastiger Werfer - Es wird immer zweimal in Folge geschmiedet

 

Techniker:          rot: schlecht
                               blau: schlecht
                               grün: Experte

 

Dadurch dass Riki zweimal wirft, verdoppelt er die Werte. Die rote Flamme hat also Werte zwischen 6 und 20% pro Runde, die Blaue zwischen 2 und 5% und der grüne Zylinderbalken steigt extrem stark. Wenn man Riki einsetzen will, sollte man vorher die Harmonie sehr stark steigern, um möglichst viele Schmiederunden zu erhalten!

 

Fiora:

Werfer: Zylinder - Zylinderbalken startet bei 3

 

Techniker:          rot: schlecht
                               blau: Experte
                               grün: schlecht

 

Fiora eignet sich in Kombination mit Melia hervorragend um Zylinder zu schmieden. Es werden immer mindestens 3 Zylinder garantiert und Melia sorgt dafür, dass die Werte gleichmäßig steigen!



Zylinder schmieden

Habt ihr ein wenig herum probiert und erste Schmiedeergebnisse erhalten, solltet ihr nun gezielt Zylinder herstellen. Zylinder erhaltet ihr, wenn der Wert beim Schmieden die 100% nicht übersteigt und ihr mindestens einen vollen Zylinderbalken habt.

Um Zylinder zu schmieden gibt es mehrere effektive Möglichkeiten, die auch gut kombiniert werden können.

Die wichtigen Werte beim Schmieden von Zylindern sind die grüne und die blaue Flamme. Die grüne Flamme steigert die Zahl der Zylinder die ihr am Ende auswählen dürft, die blaue Flamme steigert die Werte aller Kristalle vorsichtig um 1-5% pro Schmiederunde.

Wichtig bei dem Schmieden von Zylindern ist es, dass ihr keine Kristalle mit gleichen Effekten kombiniert, sondern unterschiedliche Effekte nehmt. Anstatt 40% Elektro und 30% Elektro zu nehmen, solltet ihr also lieber 40% Elektro wählen und lieber zweimal schmieden um den Effekt langsam zu steigern. Habt ihr nämlich 2 Kristalle mit gleichem Effekt, steigt der Wert stärker an und es passiert leichter, dass ihr über 100% rutscht und so einen schlechten Juwel statt einem guten Zylinder erhaltet!

Wählt also ruhig 3-5 verschiedene Effekte (und somit auch Kristalle) aus und geht dann auf Bestätigen auch wenn die Reihe noch nicht ganz voll ist. Die Wahrscheinlichkeit 8 Zylinder zu bekommen ist sehr gering!

Wollt ihr ganz sicher gehen, alle behalten zu können, nehmt genau 3 Effekte und wählt dann Fiora als Werfer, da sie 3 Zylinder als Startwert garantiert.

 

Nun kommt es darauf an, in welchem Bereich eure Werte liegen, habt ihr Werte zwischen 30 und 50% als Grundlage der Kristalle, könnt ihr Sharla als Werfer und Shulk als Techniker wählen. So solltet ihr Zylinder von etwa 70% - 90% erhalten. Ebenfalls denkbar ist hier die Kombination von Fiora und Shulk. Einzelne Ausreißer können in die 90% gehen, einige unter 50% bleiben, was jedoch egal ist, wenn ihr genügend Zylinderslots habt, ihr könnt sie ja jederzeit erneut schmieden, solange es noch Zylinder sind! Ist das Harmonielevel von Sharla und Shulk sehr hoch, solltet ihr maximal 30% Reinheitsgehalt als Ausgangswert nehmen, da ihr 10-15 Schmiededurchgänge habt und die Werte stark streuen können.

 

Habt ihr Kristalle oder Zylinder mit Werten von 50% bis 70% ist eine Kombination von Sharla mit Melia oder von Fiora mit Melia eine gute Wahl, so steigen alle Werte gleichmäßig an, in Einzelfällen kann es aber passieren, dass ihr über 100% landet, vor Allem bei steigendem Harmonielevel.

Haben Sharla und Melia etwa schon 10 Schmiederunden, so steigen die Werte zwischen 10% und 50% und ihr solltet sehr vorsichtig sein, wenn ihr Kristalle mit 70% nutzt, da hier häufiger Juwelen herauskommen als Zylinder!

Habt ihr Zylinder über 80% die ihr weiter vorsichtig steigern wollt, könnt ihr Fiora und Rikki als Kombination wählen. Ihr solltet allerdings nur 3 Effekte auswählen. Hier kann es euch passieren, dass der Effekt gar nicht steigt, was dann aber egal ist, da ihr 3 garantierte Zylinder habt. Wenn der Effekt steigt, dann um insgesamt 5-10% bei schlechtem bis mittlerem Harmonielevel, so könnt ihr euch ganz vorsichtig an hervorragende Zylinderwerte über 95% herantasten.

Häufiges Speichern nicht vergessen, wenn ihr mit seltenen Materialien arbeitet. So könnt ihr im Notfall einfach neu Laden!



Juwelen schmieden

Die Grundlagen des Schmiedens wurden bereits oben erläutert. Nun geht es darum, möglichst hochwertige Juwelen zu schmieden. Je höher der Reinheitsgehalt eines Kristalles, desto höher ist auch die effektive Wirksamkeit des Juwels.


 


Um einen möglichst gutes Juwel zu erhalten, solltet ihr also im Optimalfall 2 Kristalle mit 99% Reinheit kombinieren. Es gibt durchaus Kristalle mit einem sehr hohen Reinheitsgehalt. Alternativ könnt ihr erst Zylinder erstellen und diese nah an die 100% herantasten, um dann daraus möglichst effektive Juwelen zu schmieden!


 


Habt ihr 2 hochwertige Grundsubstanzen (Zylinder oder Kristall) und kommt mit diesen auf einen Wert von 180% und höher, solltet ihr diese kombinieren und keine Anderen hinzufügen.


Ihr benötigt hier die rote Flamme. Hättet ihr mehrere Werte, würde sich die rote Flamme zufällig auf diese verteilen und ihr würdet nicht das Optimum herausholen. Mischjuwelen mit mehreren Effekten gibt es nicht, selbst wenn die Rohkristalle noch mehrere Effekte aufweisen!


Habt ihr also genau einen Effekt mit einem Wert über 180% solltet ihr eine Charakterkombination wählen, welche die rote Flamme unterstützt.


Als Werfer kommen Dunban, Reyn und Shulk in Frage. Dunban kann in Kombination mit Reyn die Reinheit noch weiter steigern. Shulk als Werfer mit Reyn erreicht sehr schnell den Hitzezustand. Denkbar wären auch Riki und Reyn, wenn die Harmonie stimmt, da es so zu doppelten Werten kommt.


Zu Beginn sind Shulk als Werfer und Reyn als Techniker eine gute Wahl, da sie den höchsten Harmonielevel aufweisen sollten. Später kann die Kombination von Reyn und Dunban zu besseren Ergebnissen führen.


Wichtig ist, eine Kombination mit hohem Harmonielevel zu wählen, da ihr so mehrere Schmiededurchgänge bekommt.


 


Ihr solltet so auf jeden Fall den Hitzezustand erreichen. Das bedeutet einen Reinheitsgehalt von über 200%. Das führt zu einem Juwel, welches eine Stufe über den Kristallen liegt. Habt ihr also Stufe 2 Kristalle, erreicht ihr durch den Hitzezustand einen Stufe 3 Juwel. Habt ihr Stufe 3 Kristalle erreicht ihr durch Hitze Stufe 4 Juwelen!


 




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


3D-Rollenspiel
Publisher: Nintendo
Release:
02.04.2015
19.08.2011
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis