1.Mission - Guides & Spieletipps zu Men of War: Red Tide - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

1.Mission

Es empfiehlt sich, den ersten Angriff über den linken Rand der Karte zu führen. Für den linken Rand des rumänischen Schützengrabens benötigt man normalerweise nur eine der drei Truppenteile. Die andern zwei sind in den Gebüschen links des Grabenendes nahe der Straße gut aufgehoben, um den rumänischen Entsatzangriff gleich bei dessen Erscheinen auszuschalten und vielleicht schon ein paar der Panzer zu zerstören. Nachdem dann alle Panzer vernichtet sind, kann man auch mit nur einem Soldaten per Direktsteuerung die restlichen Gräben von links nach rechts erobern, wenn man ihn mit den zwei Mörsern von oberhalb der Straße unterstützt. Nachdem die letzten Verteidiger geflohen sind, sollten die verbliebenen Geschütze bemannt werden, um die Verteidiger des Dorfes aus sicherer Entfernung auszuschalten, damit die KIgesteuerten Kameraden bis zum Zentrum des Dorfes vorrücken können. Nachdem das Dorf zum Großteil geleert ist (Achtung: Immer 5 Granaten jeden Typs als Notreserve zurückhalten), sollte dasselbe mit den Gefallenen an den Gräben passieren.
Dann sollten die Geschütze, Mörser und die nun bestausgerüsteten verbliebenen ca. 1 1/2 Einheiten Infanterie über die Straße auf den Feldweg am linken Kartenrand geführt werden, um die Artillerie auf dem Hügel auszuschalten. Möglich ist das z.B. dadurch, dass die Mörser unterhalb der linken unteren Hügelkuppe platziert und durch eine kleine Infanterieeinheit auf der Hügelkuppe und eine Feldkanone am rechten unteren Rand des Hügels gedeckt werden. Achtung: Flammenwerferausrüstung entfernen, weil sonst bei einem Treffer alle Kameraden im Gebüsch in Flammen aufgehen.
Die Mörser schalten dann die Mannschaften der unterschiedlichen Geschütze aus, während die Infanteristen die rumänischen Infanteristen und das Geschütz den Panzerwagen bekämpfen.

Mit den zusätzlichen erbeuteten Kanonen und der Infanterie rückt man dann über den nördlichen Feldweg zur Kreuzung vor, von wo aus die letzten Verteidiger des Dorfes und der letzte Gegenangriff gut niedergekämpft werden können.
Achtung: Das gesamte Feld sollte gemieden werden, weil es vermint ist und eine Räumung zu zeitintensiv ist, um Spaß zu machen.
Eingesendet von mcmon, vielen Dank.


Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Echtzeit-Strategie
Entwickler: 1C Company
Publisher: Peter Games
Release:
09.05.2011
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis