Crown of the Sunken King (DLC) - Guides & Spieletipps zu Dark Souls 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Crown of the Sunken King (DLC)


Crown of the Sunken King ist das erste der drei Zusatzkapitel zu Dark Souls 2.
Crown of the Sunken King ist das erste der drei Zusatzkapitel zu Dark Souls 2.

Shulva, Stadt des Heiligtums

Um in das Gebiet des DLCs zu gelangen, müsst ihr den Verkommenen im Gebiet "Schwarze Schlucht" besiegt haben. Ein kleiner Gang hinter ihm führt zu einem Brunnen, der euch in das neue Gebiet teleportiert. Lauft an dem Feuer vorbei und öffnet das Tor. Folgt dem langen Weg, bis ihr zum ersten Leuchtfeuer gelangt. Weiter unten steht der erste Gegner vom Boden auf. Seine Schläge sind nicht nur schwer, sondern vergiften euch. Zieht euch also den Giftbiss-Ring an, bevor ihr euren Weg fortsetzt. Hinter dem ersten Gegner kommt es zur ersten schwierigen Situation. Von hinten greifen euch Schützen an, während zwei Nahkämpfer auf euch zustürmen. Zieht euch aus dem Sichtfeld der Schützen zurück und wartet, bis die Nahkämpfer sich trennen. Wiederholt dies und greift dann die Schützen an. Sie ziehen ihr Schwert, wenn ihr euch nähert. Ihr werdet vor allem die drei Schützen an der schmalen Mauer nur in Etappen besiegen können. Versucht nicht alle auf einmal zu treffen.

Wenn das Gebiet gesäubert ist, könnt ihr euch den blau leuchtenden kleinen Säulen widmen. Wenn ihr auf sie schlagt, drehen sie sich und aktivieren einen Mechanismus. Die beiden ersten lassen Gebäude hochfahren. Im zweiten befindet sich ein Gegner. Ihr könnt durch diese auch verhindern, dass ihr im Kampf in die Löcher fallt. Nutzt nun das hintere Gebäude als Aufzug nach unten. Sammelt den Langbogen +7 ein. Nehmt einen Heimatknochen zurück und kämpft euch wieder zum Aufzug. Springt dieses Mal sofort an der ersten Möglichkeit raus ohne ganz hinab zufahren. Erledigt hier weitere Gegner nacheinander und plündert die Leiche am rechten schmalen Pfad. An der Treppe könnt ihr links und rechts die Gebäude betreten. Schaut in das linke mit den ganzen roten Eiern. Hier erscheint ein Monster, das eine ätzende Gaswolke um sich sprüht, die eure Ausrüstung zerstört. Erledigt es schnell und lauft durch das Gebäude. Plündert die Leiche und geht hinaus. Schlagt auf die Säule, um eine Plattform hochfahren zu lassen, mit der ihr die Treppe samt Gegner erreicht. Lauft hoch und plündert die nächste Leiche.

Nun lauft wieder zurück zur Treppe am Anfang. Geht in das rechte Gebäude und links durch den Ausgang. Schlagt auf die Säule und lasst euch runter. Erledigt die drei Gegner, indem ihr sie nach hinten trennt. Schlagt nun auf die nächste Säule neben der Treppe. Über die beiden erschienenen Vorsprünge könnt ihr eine dritte Säule erreichen, die eine Plattform hochfahren lässt. Über diese gelangt ihr wieder in einen Raum voller Krabbler, die eure Ausrüstung zerstören können. Lauft die Treppe hoch und plündert die Leiche. Springt runter auf die Plattform und lauft nun rechts weiter. Achtet auf die grünen Giftspucker. Im Gegensatz zu den bekannten Statuen lebt diese und verfolgt euch. Biegt am Fuß der Treppe sofort links ab. Plündert die Leiche im kleinen Gebäude und die nächste hinter der Brücke. Im Gebäude selbst achtet auf die linke Seite, wo euch ein Gegner überfällt. Erledigt ihn und geht hinten raus zu einer weiteren Leiche. Achtet darauf, hinter den Tontöpfen nicht in das Loch zu fallen. Geht wieder hinaus in den Hof und schlagt auf die Säule am Weg. Ein Gebäude fährt direkt daneben hoch. Achtet nun auf die zahlreichen Gegner auf dem Weg vor euch. Lockt sie immer wieder weg von den Schützen und erledigt sie schnell bevor ihr vergiftet werdet. Lauft hoch und schlagt auf die nächste Säule, welche sich rechts hinter dem Gebäude etwas versteckt. Schießt nun mit eurem Bogen runter auf die beiden Säulen an der Wand, um alle Gebäude hochfahren zu lassen. Springt über die Dächer zum nächsten Leuchtfeuer hin. Um an die Leiche ein Stockwerk darunter zu kommen, schießt auf die Säule, die das vordere Gebäude runterfahren lässt und springt schnell ab.

Hier geht es auch weiter. Lasst euch eine Plattform weiter hinab und achtet auf den Gegner, der sich hinter der nächsten Ecke versteckt. Lauft über die schmale Brücke und plündert die Leiche im nächsten Gebäude. Schaut dem Drachen zu, wie er die Brücke für euch säubert. Lauft noch nicht hinüber, sondern rechts um den schmalen Vorsprung zu einer weiteren Leiche. Geht nun über die lange Brücke in das Heiligtum des Drachen.

Heiligtum des Drachen

Hier habt ihr mehrere Wege. Schlagt zuerst links auf den Knopf, um einen Geheimraum zu öffnen. Nun geht rechts durch den Gang. Ihr landet in einer Grabkammer mit zwei Geistern. Um sie angreifen zu können, müsst ihr die beiden Rüstungen auf den Grabmälern zerstören. Sie sind sehr schnell. Versucht um die Gräber herum zu laufen, um die beiden zu trennen. Habt ihr den schweren Kampf geschafft, könnt ihr zum Lohn alle umliegenden Truhen plündern.

Lauft zurück in den Raum mit den drei Durchgängen und nehmt den letzten. Achtet darauf, nicht in den Raum runter zu springen. Ihr könnt von hier aus die Gegner im Raum entspannt mit euerem Bogen erledigen. Pfeile habt ihr eben zur Genüge gefunden. Wenn ihr allerdings die harte Tour wollt, müsst ihr schnell den Magier erledigen. Nutzt den wenigen Platz, um die Gegner etwas zu trennen. Ihr stetiger grüner Dampf sorgt dafür, dass ihr permanent vergiftet werdet, wenn ihr euch zu nah daran aufhaltet. Auf jeden besiegten Gegner folgt ein weiterer, bis zuletzt ein Bogenschütze erscheint. Insgesamt müsst ihr einen Magier, drei Nahkämpfer und einen Schützen erledigen. Nach dem Kampf plündert ihr die Leiche und stellt euch auf die Bodenplatte bis der große Ring den Durchgang freigibt.

Geht die Treppe runter und achtet auf die Gabelung. Links könnt ihr eine weitere Leiche plündern. Die Treppe ist direkt hinter der Gabelung zerstört. Springt über das Loch und lauft zur Tür auf der linken Seite. Der Schalter befindet sich im Loch daneben. Ihr braucht einen Pfeil um diesen zu aktiveren. Hinter der Tür erwarten euch einige Gegner und eine Spießfalle auf der Treppe. Diese wird durch eine Bodenplatte direkt vor der Treppe aktiviert und kann wunderbar eingesetzt werden, um die anstürmenden Gegner auszuschalten. Sammelt nun unten die beiden Schätze ein und lauft zurück in den langen Gang. Am Ende von diesem steht ihr vor einer Sackgasse. Schaut hoch und ihr seht hoch oben den Knopf. Schießt auf ihn und die Tür zwischen den beiden Truhen öffnet sich zu einer weiteren. Lasst euch nun in das Loch in der Treppe hinab und erledigt den Krabbler. Hinter ihm geht es tief in einen anderen Raum runter. Zieht den Katzenring an und lasst euch fallen. Hechtet direkt zur Seite und regeneriert schnell etwas Leben. Erledigt die ganzen anderen Krabbler und plündert die vielen Leichen. Geht die Treppe hoch und ihr findet eine Truhe. Geht durch den Durchgang daneben und ihr kommt wieder bei der Gabelung an der Treppe raus.

Lasst euch wieder in das Loch in der Treppe fallen und geht dieses Mal links die Treppe runter. Erledigt den Magier oben möglichst aus der Ferne. Achtet auf die Spieße im Boden, sie fügen euch mit jedem Schritt leichten Schaden zu und zerstören eure Ausrüstung. Hinter der linken Ecke wartet außerdem ein weiterer Geist, bei dem es dauern wird, bis ihr ihn besiegen könnt. Lauft rechts an ihm vorbei und schlagt auf den Schalter. Weiter geht es in den zweiten Raum. Klettert schnell die Leiter hoch und erledigt den Magier, falls er noch lebt. Hinter der Brücke könnt ihr eine Abkürzung per Knopf öffnen, um nicht mehr durch den Raum mit den Spießen laufen zu müssen. Die Abkürzung führt zur Gabelung an der langen Treppe. Achtet auf den Geist und die Kiste. Die Kiste hat eine Bolzenfalle, hebt also euren Schild nachdem ihr sie geöffnet habt. Nun wird es heikel. Wenn ihr links über die Brücke lauft, kommt ihr nach einer Treppe in dem Raum an, wo die ganzen Rüstungen stehen, deren Zerstörung die Geister endlich zu angreifbaren Gegnern macht. Versucht entweder mit Fernkampf die Rüstungen zu zerstören oder lauft schnell durch den Raum. Das Problem ist die Geschwindigkeit der Geister. Daher ist es schwer, den Abschnitt ohne Tod zu schaffen. Der Vorteil ist, dass die Rüstungen, einmal zerstört, nicht wieder erscheinen und die Geister dadurch ihre festen Körper behalten. Plündert im Raum mit den Rüstungen die Leichen. Eine enthält den Schlüssel, mit dem ihr durch das Tor am Anfang des Gebiets schreiten könnt. Dahinter findet ihr einige Schatzkisten die von zwei Magiern beschützt werden. Klettert in diesem Raum die Leitern hoch, bis ihr die große Brücke seht. Erledigt die Krabbler und lauft zum Leuchtfeuer. Ein Finstergeist greift an, welcher allerdings eher schwach ist. Aktiviert das Leuchtfeuer und geht zurück in das Gebäude mit den Leitern. Klettert die Leiter hoch und öffnet die Truhe. Ihr habt von hier aus den Blick auf das erste Leuchtfeuer. Wieder zurück am Leuchtfeuer, aktiviert ihr den Aufzug als Abkürzung und geht dann runter zum großen Nebel.

Höhle der Toten

Ihr könnt die beiden NPCs mitnehmen, die sehr praktisch sind. In der Höhle sind Versteinerungsfallen aufgebaut. Legt den Aschenknöchelring an und erledigt die Gegner. Plündert die Leichen in den Gängen und geht durch den großen Durchgang. Kämpft euch an den Gegnern und dem Wurm vorbei zum Bossnebel. Dahinter erwarten euch drei Bosse.

Betrübte Grabräuberin, alter Soldat Varg, alter Erkunder Cerah

Stürmt zum Bogenschützen und schaltet ihn schnell aus. Nutzt die Umgebung! Lasst euch immer wieder runter ins Wasser fallen und sprintet umher. Setzt immer einzelne Nadelstiche und lauft dann weiter. In einem direkten Duell könnt ihr parieren und Riposte einsetzen. Achtet darauf, keinem den Rücken zuzudrehen! Sie können euch in selbigen fallen, was euren sofortigen Tod bedeutet. Dieser Bereich ist vollkommen optional, bietet aber eine nette Belohnung. Besiegt ihr die Bosse als Hülle, sodass ihr den Kampf ohne Hilfe gewinnt, gibt es noch ein Extra.

Heiligtum des Drachen


Lauft zurück in das Gebäude mit der langen Treppe. Klettert nun wieder die Treppe runter in die Räume mit den Spießen. Ihr könnt auch hier endlich die Geister besiegen. Lauft nach hinten, wo der Bereich dunkler wird und haltet euch links auf der Treppe, sodass ihr nicht runterfallt. Erledigt den nächsten Geist und folgt der Treppe. Unten erscheint ein Finstergeist, der Pyromantie verwendet und sehr viele Lebenspunkte hat. Außerdem kann er eine Sphäre beschwören, die dauerhaft heilt, wenn man darin steht. Interessanterweise heilt sie auch euch. Der Finstergeist versucht immer Abstand zu euch halten. Ihr könnt euch also voll heilen, ohne dass er etwas davon hätte und ihn dann im Wechsel immer wieder angreifen. Lasst ihn nie in der Sphäre stehen und wartet seine kurzen Kanalisierpausen ab.

Der Nebel führt nicht zu einem Boss, aber die kleinen Drachen gehören auf jeden Fall zur schwereren Sorte. Ihr Verhalten ist ähnlich dem der Drachenbeine im ersten Dark Souls. Weicht den Stampfern und Sprungattacken aus und schlagt immer von der Seite auf sie ein. Im Gegensatz zu den alten Bekannten können sie zusätzlich noch schwer zubeißen und auf Entfernung mit Hexereikugeln schießen. Bevor ihr euch zu viele Gedanken um die Drachen macht, solltet ihr im hinteren Bereich der großen Höhle das Leuchtfeuer aktivieren. Nun braucht ihr euch nicht mehr zu sehr sorgen, falls ein Drache doch zu stark sein sollte. Plündert die Leichen, die überall im Wasser herum liegen und macht euch auf den Weg zu dem großen Podest auf der rechte Seite, hinter den beiden Drachen. Steckt den Drachenstein, den ihr bei einer der Leichen gefunden habt, in die Vorrichtung und ihr könnt den großen Tempel betreten. Lauft in den Raum mit dem Aufzug und biegt erstmal links ab, wo ihr am schmalen Pfad eine Leiche findet. Nehmt nun den Aufzug nach oben. Oben könnt ihr einen weiteren Aufzug aktivieren, der eine Abkürzung zum ersten Leuchtfeuer ist.

Nun geht es in den Tempel. Lasst euch vorsichtig auf die Treppe hinab. Springt über den zerstörten Teil und lasst euch auf die Brücke fallen. Unten bekommt ihr es mit einem neuen Gegnertypen zu tun. Ein sehr schneller Ritter, der auch eure Abwehr durchbricht. Versucht seine Ausweichrollen auszunutzen um hinter ihn zu kommen. Ihr dürft euch nicht treffen lassen, sonst kann er euch mit einer Kombination zum letzten Leuchtfeuer schlagen. Geht in das Gebäude mit den beiden Knöpfen am Boden. Dreht zuerst den linken und erledigt den Gegner im Raum dahinter an den leeren Kisten. Um die Kisten zu füllen, müsst ihr den Durchgang offen halten. Stellt euch nun auf den anderen Knopf, damit die große Öffnung oben ist. Vier Käfer erscheinen und laufen zu den Kisten, welche nun die Gegenstände enthalten.

Verlasst den Raum wieder und biegt rechts ab auf die Brücke. Begebt euch ohne zu springen auf die Plattform unter euch und lauft über die nächste Brücke. Haltet euch rechts und plündert die Leiche. Schleicht um die Ecke und greift den Ritter von hinten an. Folgt der nächsten Treppe und springt runter. Lauft links an der Fackel vorbei. Hinter der nächsten Ecke versteckt sich ein Leuchtfeuer hinter einer Wand. Achtet auf den bekannten Ton, den das Leuchtfeuer von sich gibt. Lauft den Gang weiter. Am Fuß der Treppe seht ihr schon einen weiteren Ritter. Zieht in unbedingt hoch, um nicht zwei von der Sorte gegenüber zu stehen. Hinter dem zweiten kommt ihr in einen Raum voll leerer Kisten, aber mit einer Leiche, die ein komplettes Rüstungsset bei sich hat.

Drachenrast

Lauft zurück und bei der großen Fackel auf die Brücke. Lasst euch vorsichtig von Plattform zu Plattform runter. Achtet links auf den Balkon. An der Plattform mit der zerstörten Treppe könnt ihr hinüber springen, wo sich im hinteren Gang ein paar Leichen bewacht von zwei Rittern verstecken. Versucht sie bloß nicht auf einmal anzugehen, sondern trennt sie. Lass euch danach zum Bossnebel runter.

Untergangskönigin Elena

Der Boss selbst ist nicht sehr stark. Sie kann drei Hexeriezauber, eine Sphäre, die sich um sie herum aufbaut, wo ihr nicht neben ihr stehen dürft, einen Fächer aus Schüssen und vier Zielfolgenden. Dazu kann sie eine Explosion beschwören, die immensen Schaden macht, wenn ihr darin stehen bleibt. Das größte Problem sind ihre Beschwörungen. Sie beschwört drei Skelette, welche schwach sind. Der alte Bekannte Velstadt ist allerdings ein Problem, weil er einiges aushält und im Gegenzug sehr stark zuschlägt. Versucht ihm eher auszuweichen und verliert den Boss nicht aus den Augen. Er greift allerdings nur mit Schlagangriffen an und nutzt keine seiner Bossattacken. Als letztes kann sie noch drei Schweine beschwören, die wie ein Gimmick wirken, aber sehr viel Schaden austeilen. Schlagt immer auf Elena ein, um zu verhindern, dass sie weitere Untote beschwört. Welche Beschwörungen erscheinen, ist hierbei rein zufällig. Wenn ihr Pech habt, beschwört sie mehrmals den Wächter. Wenn der Lebensbalken halbiert ist, müsst ihr aufpassen. Sie beschwört drei Kugeln über ihrem Kopf und schießt sie nach einiger Zeit auf euch ab. Sie können euch sofort töten, wenn sie alle treffen. Ihr könnt euch auch Hilfe von einem NPC holen - bedenkt aber, dass sie dann deutlich stärker ist und mehr Beschwörungen erscheinen.

Sinh, der ruhende Drache

Hinter Elena kommt es zum finalen Bosskampf. Sinh kann euch mit seinem Feuer übel zusetzen und vergiften. Er hat eine große Bandbreite an Attacken. Wenn er fliegt, schießt er einen Ball ab, der nicht nur immensen Schaden anrichtet, sondern auch eine Wolke hinterlässt, die ihr meiden solltet. Dazu speit er Feuer und greift euch mit einem nicht blockbaren Sturz an. Am Boden schlägt er mit einer Kombination aus Klauenschlägen und Bissen zu. Er speit Feuer vor sich, wenn ihr an seiner Brust steht. Wenn ihr ein Stück entfernt steht, schwingt er seinen Kopf wie eine Peitsche nach euch; auch diese Attacke kann man nicht blocken. Weicht seinen Angriffen aus, wenn er fliegt und sprintetet nach seiner Landung hinter ihn. Bearbeitet seinen Schwanz, was die einzige Schwachstelle ist, wo kein Angriff herkommt. Ihr dürft aber keine Pause machen. Sinh ist sehr flink auf den Beinen und dreht sich schnell. Nach einiger Zeit trennt ihr seinen Schwanz ab, wodurch seine Kombinationen am Boden schwächer werden. Allerdings steigt er dadurch auch schneller in die Luft. Trotzdem ist es ein großer Vorteil. Ihr solltet daher euren Fokus auf den Schwanz legen. Sammelt zum Schluss die Krone ein und das erste DLC ist geschafft.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Bandai Namco
Release:
14.03.2014
25.04.2014
14.03.2014
02.04.2015
02.04.2015
Spielinfo Bilder Videos