Tipps und Tricks zur Team-Erstellung - Guides & Spieletipps zu Pokémon Sonne & Mond - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Tipps und Tricks zur Team-Erstellung

Zur groben Orientierung solltet ihr beispielsweise mit diesem Tool überprüfen, ob euer Team gegen möglichst alle Element-Typen gewappnet ist. Vor allem der Typ Drache und Geist macht vielen Spielern zu schaffen. Gegen Drache sind nur Drachen- und Eis-Attacken (ab Generation sechs auch Fee)effektiv. Pokémon dieses Typs findet man in der Regel erst im späteren Spielverlauf, sie können aber sehr wichtig sein. Kampf- und Normal-Attacken treffen Geist-Pokémon beispielsweise gar nicht. Sehr effektiv sind hingegen Geist- und Unlicht-Pokémon, die von Spielern in ihrem Team oft vernachlässigt werden.

Denkt dran, dass euer Wesen einen Attackenstärkebonus von 50% erhält (mit der Fähigkeit Anpassung sogar 100%), wenn die Attacken seinem Typ entsprechen. Gerade beim Typ Kampf, der “sehr effektiv“ gegen fünf andere Typen ist, macht es Sinn ein sogenanntes STAB-Pokémon („Same Type Attack Bonus“) vom Typ Kampf zu nutzen.

Welche Arten von Pokémon sollte jedes Team haben?

Zunächst braucht man einen Tank, der besonders viel Schaden einstecken, gleichzeitig aber auch ordentlich austeilen kann. Hilfreich sind außerdem Resistenzen gegen Statusveränderungen und die Möglichkeit sich selbst zu heilen. Beliebte Tanks: Relaxo, Meistagrif, Aquana


Auch ein Sweeper, ein Pokémon mit hoher Angriffskraft und hoher Initiative ist wichtig. Zwar besitzt dieser eine sehr niedrige Verteidigung, das Ziel sollte aber sowieso sein, den Gegner direkt zu Beginn möglichst schnell zu vernichten. Hilfreich sind Items wie Leben-Orb oder Wahl-Items, die den Angriff zusätzlich erhöhen. Beliebte Sweeper: Despotar, Brutalanda, Starmie

Vor allem in Kämpfen gegen menschliche Spieler wird man fast immer auf einen Spiker treffen. Diese schaden dem Gegner, indem sie zu Beginn des Kampfs Tarnsteine oder Giftspitzen auslegen. Wird ein Pokémon eingewechselt, oder ausgetauscht, wird es durch diese verletzt. Nutzt man zusätzlich die Attacke Wirbelwind oder Brüller, zwingt man den Gegner das Pokémon auszutauschen und kann aktiv Verletzungen herbeiführen. Beliebte Spiker: Roserade, Sumpex, Panzaeron

Entgegenwirken sollte man mit Spinnern. Diese können mit der Attacke Turbodreher die fiesen Spitzen und Stacheln entfernen. Beliebte Spinner: Forstellka, Scherox, Libelldra

Sehr praktisch können Annoyer sein. Diese ziehen dem Gegner mit Attacken wie Egelsamen jede Runde Lebensenergie ab und heilen sich gleichzeitig dadurch. Eine weitere gute Möglichkeit ist die Attacke Toxin, eine schwere Vergiftung, die mit jeder Runde um 1/16 erhöht wird. Da vor allem Käfer- und Pflanzen-Pokémon diese Attacke beherrschen, besteht die Gefahr, dass sehr effektive Feuer-Pokémon eingetauscht werden. Schützt man sich allerdings mit Delegator (erzeugt ein Abbild das Schläge einsteckt), kann der Schaden durch die Selbstheilung abgewehrt werden und der Feind wird trotzdem stetig weiter bepflanzt, oder vergiftet. Beliebte Annoyer: Kapilz, Elfun, Kryppuk

Nach Standard-Regeln bei einem richtigen Pokémon-Kampf trägt jedes Taschenmonster nur einen Gegenstand bei sich. Es ist also nicht möglich sein Team immer wieder aufzupäppeln. Daher ist es hilfreich einen Cleric im Team zu haben. Diese entfernen Status-Veränderungen des gesamten Teams mit Attacken wie Vitalglocke, oder stellen wieder KP her.  Beliebte Clerics: Heiteira, Nachtara, Celebi

Sehr zu empfehlen ist außerdem das Spiel mit dem Wetter. So können Sandsturm, Hagelsturm, Nebel, Sonne und Regen bestimmten Pokémon-Typen einen gehörigen Boost verschaffen und Gegner schwächen. Sonne stärkt Feuer-Attacken und  schwächt Wasser-Attacken um 50%. Im Sandsturm verliert jedes Pokémon, das nicht den Typen Stahl, Gestein oder Boden angehört 1/16 seiner Kraftpunkte. Wenn ihr ein Wetter-Team spielen wollt, überlegt euch gut wie ihr das Team am besten zusammenstellen könnt, um die Effekte optimal zu nutzen. Verstärkt werden Wetter-Effekte zusätzlich durch Fähigkeiten wie Sandgewalt oder Eishaut, die Attacken nochmals verstärken oder KP heilen.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Gamefreak
Publisher: Nintendo
Release:
23.11.2016
Spielinfo Bilder Videos