Gegnertypen und wie man sie besiegt - Guides & Spieletipps zu Alan Wake - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Gegnertypen und wie man sie besiegt

Es gibt verschiedene arten von Besessenen:
Grosse:
Unverkennbar an ihrer Grösse (im vergleich zu den anderen), sind diese Gegner meistens langsam. Achtung: sie können wie ein Stier zum spurt ausholen und euch anrempeln, da sind sie nicht mehr langsam. Diese Gegner sind besonders Zäh, brauchen länger bis man mit dem Licht die Dunkelheit ausgetrieben hat und brauchen mehr Schüsse. Ich vermerke hier auf den Tipp das man auf die Köpfe zielen soll. Mit dem Revolver sollte diese Gegner (auf normal) mit 4 Schüssen besiegt sein (wobei ebn in den Kopf wahrschienlich nur 3 braucht). Diese Gegner tretten entweder in einer Kombination aus 2 Normalen oder Axtwerfer und einem Grossen auf, oder sind hinter Türen und Ecken als Einzelne Gegner versteckt.

Normale:
Die normalen Gegner lernt man im prinzip im Tutorial Level, resp. dem Albtraum von Alan kennen. Sie bewegen sich etwa in euer Geschwindigkeit, und tretten immer in Gruppen von 1-3 Besessenen auf. Diese sollten nach 2 Schüssen aus dem Revolver Geschichte sein.

Axtwerfer:
Sind im Prinzip Normale Gegner, die einfach noch zusätzlich Äxte werfen, wenn Alan weiter von ihnen Weg steht. Diese tretten wie besagt meistens in 3er Gruppen auf, oder in der Kombination von 1 Grosser und 2 Normale/Axtwerfer. Diese sollten auch nach 2 Schüssen mit dem Revolver dahin sein.


Flitzer:
Den ersten Flitzer lernt man als Rusty kennen, der Parkwächter. Sie können sich extrem schnell bewegen, sind auch noch dazu zäh gegen Licht und vertragen einige Schüsse. Am besten man besiegt alle anderen Gegner und bleibt dabei in bewegung, wenn alle anderen Gegner besiegt sind, ist es einfacher an einem Punkt stehen zu bleiben und auf den Flitzer zu warten, anstatt im ständig hinterher zu jagen und Batterien zu verschwenden. Nach 4-6 Schüssen sollte auch der Flitzer ruhig gestellt sein.

Kettensägenmann:
Wie kann es anders sein, es muss doch auch noch ein Kettensägenmann geben, wobei bei mir dieser nie ein Problem war. Er ist zwar einwenig Zäher als die Grossen, und ich weiss nicht was passiert wenn er euch trifft, ich nehme an dann ist es aus (also viel in bewegung bleiben). Aber auch er geht nach 5-6 Schrottflinten Schüssen in die Knie, sprich etwa 12 Revolver schüsse sind in etwa nötig.

Vögel:
Ein Schwarm Krähen, der auf sie zufliegt. Der Ganze Schwarm zählt als Gegner und wird dieser Genug lang angestrahlt, verschwinden auch alle Vögel. Hier helfen keine Waffen (Ausser Licht, sprich die Leuchtpistole, fackeln und Blendgranaten) nur die Taschenlampe, und in manchen Sequenzen, wo es richtig viele Vögel hat, natürlich auch die Leuchtpistole.

Poltergeister:
Wie im Tipp Poltergeister beschrieben, sollte man bei diesen Gegnern versuchen sich hinter Umgebungsgegenständen wie Zäune usw. zu verstecken. Einfach mit der Lampe draufstrahlen bis sie sich auflösen, wobei es da unterschiede gibt, wie: ein Reifen ist schneller platt als eine Tonne, und die Tonne ist Kleiner von der Masse als ein Kühlschrank, sprich ein Kühlschrank braucht länger, das geht Hoch bis zu Bagger und Lokomotiven ... Waffen sind auch hier nutzlos, nur Licht kann euch helfen, wobei für kleine Objekte wie Räder und Tonnen es fast schon an verschwendung grenzt wenn man eine Blendgranate benutzt, oder Fackeln, geschweige denn eine Leuchtpistole.

Strategien:
Wie auch schon in einem Tipp erwähnt wurde ist die Munition (ich spreche immer noch nur von "Normal") nicht gerade Knapp, es sollte also immer einwenig überschuss haben. sollte aber die Munition ausgehen, gibt es nichts anderes als die Beine in die Hand zu nehmen und zu hoffen man erreicht den nächsten Checkpoint heil, da man mit NUR der Taschenlampe nichts anrichten kann, ausgenommen gegen Vögel und Poltergeister. Es gibt verschiedene Erfolge wie 4 Besessene mit 1 Blendgranate zu pulverisieren, das sagt schon alles, nicht ? Wenn euch Horden von gegner angreift, schmeisst eine Blendgranate, wenn sie euch bedrängen, haltet eine Fackel hoch, sieht man eine Horde Besessener auf sich zulaufen, feuert aus der Leuchtpistole inmitten dieser usw. Im Prinzip muss man einfach immer abwägen wie sehr man Munition ausgeben kann, sprich es macht wenig Sinn für "nur" 3 Normale Gegner eine seltene Leuchtpistolenmunition zu brauchen, wenn es mit Taschenlampe und einem Durchgeladenen Revolver mehr oder weniger genauso gut geht. Noch ein Tipp, die Batterien Laden sich von selbst auf, man sollte also nach einem Kampf nicht eine Batterie brauchen, da bis zum nächsten Kampf die Lampe meistens wieder aufgeladen ist. Vergesst nicht das LICHT ist euer Freund, doch meidet NICHT dunkle Orte, den oft bergen sie Manuskripte, oder nützliches Zeugs wie Fackeln etc. Schaut euch ruhig um diese Welt is riesig und bergt viele Schätze.

Eingesendet von PotWall, vielen Dank.


Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Entwickler: Remedy
Publisher: Microsoft
Release:
14.05.2010
15.10.2011
Spielinfo Bilder Videos