Die Angriffe - Guides & Spieletipps zu Tekken 6 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Einleitung

Den Kampf gegen dieses Biest charakterisieren vor allem zwei Dinge:
Erstens: Absolute Ungleichheit. Die Mischung aus Dinosaurier und Dämon ist stärker als alle spielbaren Charaktere, also darf man ihn auch nicht als normalen Kampf(gegner) ansehen.
Zweitens: Totale Unberechenbarkeit. Eine hundertprozentig sichere Taktik, ihn zu besiegen gibt es nicht. Daraus ergibt sich unter anderem leider auch, dass der Kampf frustrierend und alles andere als spassig für den Spieler ist. Trotzdem gibt es eine Methode, die mit genug Konzentration und dem nötigen Quäntchen Glück eine hohe Erfolgsquote verspricht.


Die Angriffe

Azazel nutzt nur wenige Attacken und auch nicht sehr viele Variationen. Die wichtigsten sind hier genannt:
Zunächst einige normale Schläge, die allerdings durch das fliegende Getier, das dabei von seinen Händen oder seinem Körper aus Richtung Gegner flattert eine riesige Reichweite haben. Hiergegen hilft normales Blocke, außer bei einer Schlagkombo, deren erster von zwei Treffern tief geblockt werden muss. Wird man allerdings von dieser einen Kombo getroffen, verliert man allein deswegen noch lange keine Runde.
Seine Tritte sind kaum der Rede wert, einzig sein Trampeln. Es muss stehend geblockt werden und er variiert zwischen zwei Schritten und vier Schritten. Sicherheitshalber sollte man immer mit vieren rechnen und entsprechend blocken.
Eine weitere Tücke sind seine Schwanzhiebe, die eine riesige Reichweite haben. Am besten ist es, sofort eine Konterkombo anzusetzen, sobald Azazel anfängt, sich zu drehen, was den eigentlichen Schwanzhieben vorausgeht.

Eine enorme Reichweite hat auch seine Dreifachrolle, bei der er ebenfalls seinen Gegner mit dem Schwanz erwischen kann. Diese Rolle kann und sollte allerdings einfach geblockt werden. Doch auch danach ist Vorsicht geboten, da er schneller einen weiteren Schlag folgen lassen oder blocken kann, als man selbst den nächsten Schlag anbringen kann.
Außerdem hat Azazel einen Hechtsprung, der vor allem beim auf ihn zulaufen gefährlich wird. Fieserweise kann er diesen Sprung auch in Kombos einbauen. Einzeln ist er aber leicht blockbar.
Statt aufzustehen, beamt sich der Dämon manchmal in die Luft und lässt sich entweder dort fallen, wo er vorher am Boden lag, oder fliegt sogar direkt auf einen zu und lässt sich dort fallen. Man sollte auf beide Möglichkeiten vorbereitet sein und deshalb lieber höchstens eine Attacke auf Azazel starten, wenn er am Boden liegt. Jede weitere könnte ins Leere laufen und somit gleichzeitig eine unangenehme Überraschung von oben bedeuten.
Von unten hingegen kann Azazel kristallene Zacken aus dem Boden sprießen lassen, entweder einen oder gleich vier hintereinander. Kommen sehen kann man die Anzahl der Zacken zwar (haut der Endgegner mit der rechten Hand auf den Boden, werden es vier, schlägt er mit der linken zu, ist es bloß einer), doch im Eifer des Gefechts ist es manchmal schwer, sowas im Kopf zu behalten und/oder zu erkennen. Empfehlenswert ist es also auch hier, lieber mit vieren zu rechnen und entsprechend zu blocken. Zwar machen die Zacken in jedem Falle etwas Blockschaden, doch wenn man nicht sowieso schon kurz vor dem K.O. steht, ist dieser nicht der Rede wert.
Besonders fies und desaströs für die eigene Lebensenergie ist der Laserstrahl, den Azazel glücklicherweise nur selten einsetzt. Dieser Strahl ist unblockbar, doch hat er eine verhältnismäßig lange Vorglühzeit. Daher gilt: Wendet der Gegner unvermittelt seinen Kopf nach rechts: schnellstmöglich eine Unterbrechungskombo starten!
Zu guterletzt und nur der Vollständigkeit halber erwähnt seien seine Griffe. Diese setzt er völlig wahllos und zufällig ein, allerdings nicht allzu häufig. Hiergegen ist aber leider kein Kraut gewachsen....


Die Taktik

Zwar ist die Defensive das A und O in diesem Kampf, trotzdem sollte man darauf achten, immer DIREKT vor Azazel zu stehen, damit er zum einen seine riesige Reichweite nicht als Vorteil ausspielen kann (nichtsdestotrotz sollte man, wenn man zu Boden gegangen ist, immer gerade nach oben aufstehen; ohne Tritt und/oder Rolle in irgendeine Richtung) und man zum anderen immer, wenn sich die Gelegenheit bietet, zuschlagen kann. Dies sollte man einzig und allein mit der schnellsten Kombo des jeweiligen Charakters tun (was bei fast jedem Charakter eine links-rechts-links-Schlagkombo ist). Sobald einer der Schläge geblockt wird, ist es sicherer, die Kombo abzubrechen und wieder zu blocken. Gelegenheiten, um die Kombo ganz sicher zu landen, sind folgende:
-Nach einer geblockten einfachen links-rechts-Schlagkombo
-Nach einem geblockten Kopfstoß
-Nach einer geblockten Vierer-Trampel-Kombo
-Nach einer verpatzten Zacken Attacke (manchmal scheint sich der Dämon mit der Distanz zu verschätzen, sodass die Zacken erst hinter dem eigenen Charakter auftauchen.)
-Nach einem geblockten Aufwärtshaken oder einem geblockten einfachen Tritt
Wird diese Methode konsequent umgesetzt, sollte Azazel einen Großteil seines Schreckens verlieren.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Beat-em up
Entwickler: Namco Bandai
Release:
29.10.2009
26.11.2010
18.02.2011
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis