Miniboss - Kettensägen Majini - Guides & Spieletipps zu Resident Evil 5 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Bosskampf 1 - Uroboros

Auf zum ersten Bosskampf gegen ein Biest, das das Alpha Team getötet hat.

Im Kampf könnt ihr zunächst einen der Gaskanister an der Wand per Beschuss zur Explosion bringen, so dass das Monster verletzt wird. Viel wichtiger ist, es danach in die Verbrennungskammer zu locken, während euer Partner sich bereit macht, den Schalter zu aktivieren. Euer Partner (oder ihr) solltet dann sofort den Schalter aktivieren, wenn das Vieh in der Kammer ist, um den Boss zu grillen. Das war's auch schon. Im Veteranen-Modus müsst ihr den Boss evtl. zwei mal verbrennen; in den leichteren Schwierigkeitsgraden nur ein mal.

Ergänzung von prowler250:

Wenn man sich einen einzigartigen Schatz sichern möchte, sollte man die Verbrennungskammer jedoch nicht nutzen!
Das ist auch gar nicht nötig, wenn man nur die ganzen Flammenkanister benutzt und immer wieder auf die Schwachstellen schiesst. Der Gegner ist nicht sonderlich schnell und das Vorhaben auch ziemlich einfach.
Besiegt man ihn auf diese Weise, gibt es einen wertvollen Schatz!


Miniboss - Kettensägen Majini

Dieser penetrante Miniboss hat ein ganzen Haufen Lebenspunkte, dadurch stirbt er leider nicht so schnell wie man sich das vielleicht wünschen würde. Majini hat eine Kettensäge und kann euch, wenn er euch im Nahkampf trifft enthaupten, womit ihr schon mal verloren hättet. Wenn man Glück hat, dann trifft er euch nur mit einem Kettensägenhieb, der euch aber trotzdem so stark verwundet, dass ihr praktisch schon im Sterben liegt.

Es ist also überflüssig zu erwähnen, dass ihr ihm unter allen Umständen fern bleiben solltet. Nutzt die explosiven Fässer und Granaten zu euren Gunsten wenn er in der Nähe ist. Tipp: Gleich zu beginn könnt ihr auch unterhalb der Treppe auf den am Mast hängenden Stromkasten zielen, um ihn unter Schock zu setzen! Wenn er auf Abstand ist, nutzt die Gelegenheiten, ihm mit dem Gewehr Kopfschüsse zu verpassen. Achtet allerdings darauf, dass er recht fix zu Fuß ist und ihr beim Nachladen vom Gewehr ca. 1 Sekunde braucht. Geht bei ihm also lieber immer auf Nummer Sicher und haltet Abstand, nutzt Granaten, Schrot und bleibt in Bewegung.

Wenn ihr ihn im Veteranenmodus besiegt habt und den Schlüssel aufgehoben habt, steht er übrigens erneut auf und verfällt in einen Blutrausch. Kommt nicht einmal annähernd in seine Nähe, in diesem Zustand zerlegt er alles und jeden sofort. Er hat dafür allerdings nicht viel Leben pumpt also noch mehr Blei in ihn rein bis er erneut umkippt. Diesmal bleibt er dann aber wenigstens tot.

Ergänzung von
deepflowX:

Es empfiehlt sich Ihm immer in die Beine zu schiessen und danach einen Punch mitzugeben um ziemlich viel Munition zu sparen!

Bosskampf 2 - Popokarimu

Diese Kreatur benötigt eine ganz spezielle Taktik, um sie zu besiegen. Man bekommt schnell raus, dass die Panzerung der Kreatur zu dick ist, um sie mit regulären Waffen zu knacken. Die Schwachstelle des Gegners ist am Schwanz. Dort findet man an der Unterseite des Schwanzes rosa Fleisch. Genau an dieser Stelle ist es verwundbar. Am einfachsten bekommt man diese Stelle ins Visier, wenn die Kreatur gerade in der Luft ist oder wenn sie gerade erst eine Sprungattacke ausgeführt hat.

Egal auf jeden Fall benötigt ihr einen größeren Zeitraum um die Schwachstelle zu treffen. Dafür müsst ihr euch Annäherungsbomben holen. Diese findet ihr in der nahen Hütte neben einem grünen Kraut und Muniton. Außerdem kann man diese Bomben in den Fässern finden die hier im Gebiet herumstehen. Die Bomben sind dann der Schlüssel zum schnellen Sieg.

Verschafft euch zu erst einen großen Abstand zum Boss. Am besten so dass ihr auf der einen Seite des Felses seid und der Boss am anderen Ende. Platziert dann eine Annäherungsbombe in der Mitte des Weges und lockt den Boss genau in diese Richtung. Stellt sicher, dass ihr derweil eure beste Waffe voll geladen habt und Schuss bereits seid.

Sobald der Boss die Bombe erreicht, explodiert diese und der Gegner wird auf seine Seite geworfen. Rennt schnell zum Boss und stellt euch direkt neben den Schwanz und schießt so oft wie ihr könnt auf die Schwachstelle. Wiederholt das Prozedere noch ein paar Mal und der Boss ist Geschichte.

(Sollte der Boss mal längere Zeit in der Luft bleiben, schießt ihn runter damit ihr ihn erneut in eine Bombe locken könnt)


Bosskampf 3 - Ndesu

--> Majinis töten

Startet den Kampf sofort mit Schüssen auf den Kopf des Bosses. Wichtig hier ist jedoch, dass ihr nicht nur Ndesu als Gegner habt, sondern auch noch drei Majinis im Hintergrund, die sehr gefährlich werden können. Sie tauchen erst nach einigen Sekunden im Kampf auf. Zwei stehen auf der rechten Seite, einer davon unten und einer oben auf der Plattform. Nutzt die explosiven Fässer um euch den Majinis zu entledigen. Ein weiterer Quälgeist steht auf dem Gebäude rechts. Man sollte also ab und zu eine Sekunde investieren, um diese Gegner zu töten, damit man eine gesunde Lebensanzeige erhalten kann. Achtet darauf, dass nicht gerade dann zu machen, wenn Ndesu eure Aufmerksamkeit fordert, was eigentlich fast immer der Fall ist.

--> Gatlingwaffe & Überhitzung

Wie auch schon in anderen Levels, wo man eine Gatlingwaffe nutzen kann, kann auch diese hier überhitzen. Wenn ihr die Waffe nutzt, achtet auf den runden Kreis in der die Info zur Waffe. Beim Schießen füllt sich ein Balken langsam rot; sollte dieser einmal gefüllt sein, ist die Waffe überhitzt und man muss warten, bis der Balken einmal komplett abgebaut hat. Das ist nervig und kostet wertvolle Sekunden. Achtet also immer darauf kurze Feuerpausen zu machen, um die Waffe nicht zu überhitzen.

--> Ndesu Phase 1

Ndesu wird auf den Jeep zugerannt kommen und wird versuchen euch zu schlagen. Den Schlägen kann ausgewichen werden, was ihr auch unbedingt tun solltet. Außerdem wird er versuchen euch mit beiden Händen zu erwischen oder er Tritt euch mit seinem Fuß. In diesen Fällen müsst ihr auf seinen Kopf feuern, bis er die Attacken beendet. (Achtung versucht trotzdem die Gatling nicht zu überhitzen!)

Er zieht sich bald daraufhin zurück und wird versuchen euch mit großen Felsen zu bewerfen und zu zermalmen. Zielt am besten immer auf die explosiven Fässer in dessen Nähe er steht um ihn damit aufzuhalten. Sobald euch die Fässer ausgehen, zielt mit der Gatling auf die Felsen die er aufhebt und zerschießt sie. Schießt aber erst auf den Fels, sobald er ihn in die Hand nimmt nicht vorher. Ndesu wird auch versuchen euch mit einem gewaltigen Schlag auf den Boden zu attackieren aber auch diese Attacke könnt ihr ausweichen.

Mit der Zeit werden kleine Parasiten aus seinem Körper rauskriechen. Am Anfang sind es zwei, einer an der Brust und der andere am Arm. Später werden es bis zu vier Stück. Das sind die Schwachstellen von Ndesu. Zerschießt die Parasiten immer wieder, bis ein größerer Parasit aus seinem Rücken kriecht. Das ist eure Chance! Ihr müsst den großen Parasiten töten, um den Kampf zu gewinnen. Wenn er verschwindet, schießt erneut auf die kleinen Parasiten bis der große wieder auftaucht.

--> Ndesu Phase 2

Ndesu zieht die Strommasten aus dem Boden und versucht euch damit zu treffen. Weicht den Attacken so aus wie ihr in Phase 1. seinen Schlägen ausgewichen seid und achtet darauf wenn ihr den großen Parasiten seht, darauf zu schießen. Nach einigen guten Volltreffern sollte der Parasit explodieren.

Ergänzung von prowler250:

Es ist allerdings gefährlich, den Boss einen Mast oder einen Stein gegen euch einsetzen zu lassen. Man kann es von vorneherein verhindern!
Neben sämtlichen Mästen, bzw. den grossen Stein stehen rote Fässer.
Nimmt der Boss eines davon zur Hand, genügt es auf das entsprechende Fass zu schiessen, und schon lässt er sein Spielzeug fallen!

Bosskampf 4 - Irving

--> Irving Phase 1

Euer Boot ist mit 4 Waffen ausgerüstet. Zwei Gatlings an den Seiten und zwei Granatenwerfer an der Vorderseite. Irving schwimmt neben dem Boot her und wird immer wieder versuchen euch mit seinen Tentakeln zu attackieren, wenn ihr an der Bordwaffe steht. Zerschießt einfach jede der Tentakel nacheinander und achtet darauf, den Attacken auszuweichen. (Der Bissattacke von Irving kann man auch ausweichen) Wenn er dann mal weg ist und in der Entfernung schwimmt, zielt mit der Waffe auf die orangene Blase ,was man wohl seinen Kopf nennen könnte.

--> Irving Phase 2

Irving wird an der Seite des Schiffes hochkommen und sich selbst zeigen. Haltet mit allen Waffen, die ihr habt, auf ihn drauf und weicht den Tentakel- und Bissattacken aus. Er wird sich schnell zurückziehen und sich nach kurzer Zeit wieder im Wasser zeigen. Wiederholt diesen Vorgang ein paar Mal bis Irving stirbt.




Bosskampf 5 - Popokarimu der Zweite

Ihr erinnert euch sicher noch an den zweiten Bosskampf gegen diesen Gegner. Dieselbe Taktik greift eigentlich auch hier, nur mit dem Unterschied, dass es eine andere Umgebung für den Kampf ist. Wenn ihr noch Granaten oder Minen habt, könnt ihr diese verwenden, um Popokarimu umzuwerfen. Alternativ kann man die Explosivgeschosse des Granatwerfers nutzen.

Wie beim ersten Mal müsst ihr dann immer an die Schwachstelle an der Unterseite des Schwanzes gelangen und dort mit allem drauf schießen, was ihr habt. Nach dem Kampf solltet ihr unbedingt den Seelen-Edelstein mitnehmen, der liegen geblieben ist. Der ist 10.000 Gold wert!


Bosskampf 6 - U8

Kurzbeschreibung für den Kampf. Um den Boss zu besiegen müsst ihr zuerst seine Schale knacken und anschließend auf seinen Kopf zielen. Um das zu bewerkstelligen, müsst ihr immer auf seinen Kopf schießen, sobald das Maul offen ist. Wenn das Maul nicht offen ist, braucht ihr es erst gar nicht versuchen, da eure Schüsse von der Harten Schale einfach abprallen. Wenn ihr das oft genug gemacht habt, wird der Boss kurzzeitig umkippen und daliegen. Lauft schnell zum Maul des Bosses und drückt die angegebene Taste, um ihn eine Granate ins Maul zu werfen und um so seine Schale zu sprengen.

Während dieser Aktion müsst ihr allerdings einige Attacken des Bosses ausweichen. Achtung da sind einige ganz schön fiese Attacken dabei. Er hat zum Beispiel eine Schwingattacke bei der der Ausweichknopf nicht immer erscheint. Dann wäre da noch die Rammattacke, die man vorhersehen kann, wenn der Boss sich ein wenig nach hinten bewegt (dann bereitet er sich gerade auf diese Attacke vor). Seine schlimmste Attacke jedoch ist die Scherenattacke, wenn er es schafft euch damit zu greifen bedeutet das euren sofortigen Tot.

Ihr werdet für diesen Kampf also einige Handgranaten brauchen. Dafür ist aber in diesen Kampf auch schon vorgesorgt. Der Boss spuckt ab und zu Handlanger aus, die euch angreifen sollen. Wenn ihr sie tötet hinterlassen sie fast immer Munition oder Granaten, manchmal sogar grüne Kräuter.

Wiederholt diesen Vorgang einige Male und kommt den Boss nicht zu nahe, solange das Maul geschlossen ist. Dann solltet ihr hier eigentlich keine Probleme bekommen.


Bosskampf 7 - Uroboros Mkono

Dieser Boss ist verdammt schwer zu bewältigen. Seine einzige Schwäche ist Feuer. Daher kommt hier eure Granatwerfer-Feuermunition zum Einsatz. Genauso hilfreich sind Brandgranaten, Gaskanister und Flammenwerfer. Jedes Mal wenn Mkono stark geschwächt wurde durch das Feuer, tauchen an seinem Körper orangene Blasen auf. Das sind seine Schwachstellen, die nur während dieser kurzen Zeit effektiv getroffen werden können.

--> Granatwerfer

Ihr habt bisher bestimmt schon Feuermunition für euren Granatwerfer gefunden. Direkt bevor man den Bossraum betritt sollte man auch welche finden. Nutzt diese Munition um die Schwachstellen von Mkono hervorzurufen. Verwendet immer nur einen Schuss dafür. Wechselt danach zu einer anderen Waffe, mit der ihr auf dessen Schwachstellen feuert.

--> Gaskanister

Hier in der Umgebung stehen auch drei Gaskanister. Verwendet sie so ähnlich wie beim ersten Boss Uroboros. Sie haben den selben Effekt wie die Feuermunition für den Granatwerfer.

--> Brandgranaten

Ihr solltet von den Granaten schon einige haben ,ansonsten könnt ihr auch welche in der Umgebung finden. Werft sie auf den Boss, um seine Schwachstellen hervorzurufen. Im Gegensatz zum Granatwerfer und dem Gaskanister scheint der Effekt hier aber irgendwie schwächer oder kürzer zu sein.

--> Flammenwerfer

Wenn ihr die ersten drei Optionen bereits alle verbraucht habt, bleibt euch nur noch der Fallemwerfer als letzte Option. Das rote Licht am Flammenwerfer gibt an ,wie voll der Flammenwerfer noch ist. Das grüne Licht bedeutet, dass der Flammenwerfer bereit zum Einsatz ist. Der Nachteil am Flammenwerfer ist, dass ihr damit sehr nah an den Boss ran müsst, um ihn effektiv einsetzen zu können. Das ist jederzeit verdammt gefährlich, aufgrund des Armes des Bosses. Der Vorteil an dieser Option ist, dass ihr den Flammenwerfer jeder Zeit wieder aufladen könnt und euer Partner kann auf die Schwachstellen feuern, während ihr dem Boss einheizt.

--> Nützliche Items

Wenn ihr mit dem Rücken zum Flammenwerfer steht, sind zwei Truhen rechts. Links befinden sich grüne Kräuter und ein Erste-Hilfe-Spray im Schrank. Der Schrank ein Stück weiter beinhaltet dann noch Munition und ein weiteres Erste-Hilfe-Spray. Ein Stück weiter in der anderen Ecke steht ein weiterer Schrank mit zwei Brandgranaten und Munition für mehrere Waffen.

--> Mkonos Attacken

Der Boss selbst bewegt sich sehr schnell, außerdem kann er verschwinden und irgendwo anders wieder auftauchen. Seine Schwungattacke mit seinem Arm kann ganz schön großen Schaden verursachen. Dafür kann der Armattacke ausgewichen werden. Versucht also immer darauf zu achten, wenn er in der Nähe ist.

--> Mkono töten

Benutzt die Taktik, die ich bereits weiter oben beschrieben habe. Nutzt für die Schüsse auf die Schwachstellen am besten Waffen mit großer Reichweite wie das Maschinengewehr. Beeilt euch am besten damit zuerst den Arm zu zerstören, das erleichtert euch das weitere Vorgehen im Kampf - vor allem, wenn ihr nachher auf den Flammenwerfer zurückgreifen müsst.


Bosskampf 8 - Jill & Wesker Phase 1

Ihr könnt den kompletten Kampf bestehen. ohne einen einzigen Schuss zu feuern. Vielleicht ist es auch der einfachste und beste Weg hier durchzukommen. Ihr wollt Jill ja nicht verletzen und Wesker ist in dieser Phase erstmal unverletzlich. Töten könnt ihr ihn also eh nicht. Das Ziel besteht hier darin sieben Minuten zu überleben. Wesker macht darauf ja eine Anspielung zu Begin des Kampfes. Wenn ihr etwas zum Heilen braucht, holt euch die beiden grünen Kräuter. Je ein Kraut hinter den beiden Treppen.

Rennt rum und bleibt weit weg von Wesker und von Jill. Vermeidet das feindliche Gewehrfeuer indem ihr euch hinter Säulen oder anderen Sachen versteckt. Nach einer Weile wird Chris von Wesker durch die Tür getreten. Das verschafft euch die Möglichkeit euch vor Wesker zu verstecken. Nutzt die Möglichkeit, denn das macht die ganze Sache sehr viel leichter. Sobald die sieben Minuten vorbei sind, beginnt Phase 2.

Ergänzung von prowler250:

Wesker stösst einen nicht zwangsläufig durch die Tür, sondern nur, wenn man vom Startpunkt aus gesehen rechts auf die blaue Tür zuläuft! Am schnellsten geht das, wenn man die Tür mithilfe der x-taste (auf 360) untersucht. Dann stösst er einen sofort hindurch.
Man kann in diesem Kampf mehrere Schätze gewinnen! Die ersten befindet sich in einer Truhe die man nur zu zweit öffnen kann. Am besten sofort hinrennen nachdem Wesker euch durchs Tor gestossen hat, da eure Partnerin sich kurz danach mit Jill beschäftigt! Der nächste Schatz ist im Raum davor, in einer kleinen Vase versteckt!
Und den letzten gibt es wenn man Wesker besiegt. Am einfachsten geht das, wenn man den Raketenwerfer benutzt (zu finden in Level 3-1 , in der Seemitte auf einem Boot).
Schiesst ihm damit in den Rücken (in den Gängen mit den Schätzen immer im Kreis rennen bis man hinter ihm steht). Er hält sie dann fest, noch ein normaler Schuss und der Kampf ist vorüber!
Der Schatz liegt nun im Kampf gegen Jill zwischen den beiden Treppen!



Bosskampf 9 - Jill & Wesker Phase 2

Als Erstes müsst ihr die rote Vorrichtung von Jill's Brust entfernen. Stellt euch vor Jill und drückt den angegebenen Knopf. Kommt ihr aber nicht zu nah, sonst tritt sie euch dahin, wo's wirklich schmerzt.

Haltet Jill fest, oder lasst es Sheva machen. Hämmert danach so schnell wie möglich die angegebene Taste, um die Vorrichtung von Jill zu entfernen. Das kann mehrere Runden dauern, in denen ihr Jill hinterher laufen müsst.

Jill hat dann im Kampf einige Nahkampfattacken auf Lager, nutzt aber auch ab und zu eine Maschinenpistole. Wenn sie diese nutzt, versteckt euch wieder hinter Säulen um den Feindfeuer zu entgehen.

Je nachdem wie schnell ihr die Taste drücken könnt müsst ihr also noch ein paar mal an Jill rankommen, sie festhalten und dann so schnell wie möglich die angegebene Taste drücken um die Vorrichtung zu entfernen.

Sobald das geschafft ist, klettert die Leiter hoch und ein Miniboss taucht auf. Ein Gatling Majini. Dieser Typ hat eine ganze Masse an Lebenspunkten und macht böse Schaden. Wenn er Granaten wirft, solltet ihr schnellst möglich zurückweichen um der Explosion zu entgehen. Lotst ihn auf den höher gelegenen Steg und schießt auf den Gaskanister wenn er in der nähe ist. Lotst ihn danach zurück zur Leiter und wenn er runter springt zerschießt ebenfalls den Gaskanister hier. Wiederholt das Ganze dann mit anderen Gaskanistern die noch rumstehen.

Ihr könnt auch Annäherungsbomben verwenden die ihr hier finden könnt. Eine findet man unten, eine weiter im Südosten in der Nähe des Ausgangs und eine letzte aus einer Holzkiste. Wenn der Miniboss tot ist schnappt euch die Schlüsselkarte von ihm und weiter gehts.

Anmerkung von deepflowX:

Wenn man das ganze beschleunigen möchte, kann man auch während der eine Jill festhält, auf das Kontrollgerät schiessen. Dann sackt sie zusammen und dann kann man daran ziehen. So geht's wesentlich schneller. Nur sollte man auch sicher sein, dass man nur das Gerät trifft und nicht Jill.

Bosskampf 10 - Uroboros Aheri

In Kapitel 6-2 begegnet ihr dem größten Boss-Gegner des Spiels - ein Tentakelungeheur namens Uroboro Aheri. Ähnlich wie in Gears of War 2 habt ihr hier eine schwere Laserwaffe zur Verfügung, die ihr einfach aus der Wandhalterung nehmt und die Zielkoordinaten braucht, bevor sie abgeschossen werden kann - sprich: Ihr müsst die verwundbaren runden orangenen Blasen an den Tentakeln (erst ist es nur eine, dann teilen sie sich immer weiter auf) lange genug anvisieren, damit ihr feuern könnt. Am besten lässt man den Analogstick mit den Bewegungen "mit tanzen", damit man die Stellen lange genug im Fadenkreuz hat.

Wichtig ist: Rennt vor dem ersten Schuss die Leiter hoch, denn oben habt ihr eine bessere Übersicht. Nach jedem schweren Lasertreffer entstehen zudem schwarze Blubbermonster auf dem Boden - diese sollte ihr mit einem einfachen Schuss der Pistole oder der Schrotflinte abschießen, bevor ihr den nächsten Laserschuss ansetzt, sonst reißen sie euch immer wieder aus der Konzentration. Außerdem hinterlassen sie nützliche Items wie Munition oder Heilkraut.

Theoretisch kann auch Sheva diese Aufräumarbeiten übernehmen, aber wenn man es selbst in die Hand nimmt, läuft es sicherer. Zwischendurch solltet ihr noch auf die Buttoneinblendungen achten, denn ihr müsst den peitschenden Tentakeln frühzeitig ausweichen.

Ergänzung von Elwod-974:

Nach dem ersten Treffer in die Hauptblase, entstehen die 4 verwundbaren Blasen an den Tentakeln. Es empfiehlt sich aber, diese nicht mit dem Laser zu beschießen, da es unnötig Lange dauert und außerdem sehr schwer anzuvisieren ist. Mit der handelsüblichen Magnum (idealerweise schon aufgerüstet) reichen 1-2 Treffer pro Blase aus und die große Hauptblase kommt zum Vorschein. Diese ist dann besonders in den ersten Sekunden recht unbeweglich und somit ganz leicht im Visier zu halten.
Der ganze Kampf sollte so in ca. einer Minute erledigt sein.

Bosskampf 11 – Wesker Teil 1.

Im Kapitel 6-3 geht es dann erneut gegen Wesker. Es hat nicht viel Sinn Wesker mit normalen Waffen anzugreifen. Selbst wenn ihr ihn mit den kleinen Kalibern trefft wird es nicht viel ausrichten, stattdessen solltet ihr euch lieber den Raketenwerfer holen, der im Kasten hinter einer Glasscheibe in der nordwestlichen Ecke auf euch wartet.

--> Weskers Angriffe

Als finaler Boss hat Wesker ein gutes Sortiment an Angiffen für euch auf Lager. So wird er euch im Nahkampf mit sehr starken Schlägen, Tritten und anderen Karatetricks angreifen. Gegen den Nahkampf könnt ihr also nicht viel tun, probiert nur möglichst alles, um außerhalb seiner Reichweite zu bleiben. Dann hätten wir da noch seinen Fernkampf. Wesker zieht ab und zu mal eine Knarre hervor und schießt auf euch. Wenn er trifft, richtet er damit erheblichen Schaden an aber man kann den Schüssen mit einem Tastenkommando ausweichen. Last but not least hätten wir da noch die schlimmste seiner Attacken, bei der er in einer kurzen Animation nach einer Rakete schnappt und damit nach euch wirft. Stellt sicher, dass ihr euch hinter irgendetwas versteckt sonst seid ihr schnell pulverisiert.

--> Weskers Schwächen

Lauft zu aller erst Richtung Osten wo ihr Schalter findet mit denen ihr die Scheinwerfer deaktivieren könnt. Damit wird es für Wesker sehr schwer euch zu sehen. Wenn er dann stehen bleibt und nach euch sucht feuert eine Rakete auf Wesker. Wechselt dann schnell die Waffe und schießt auf die Rakete bei Wesker. Alternativ lasst euren Partner darauf schießen.

Haltet ihr schnellst möglich fest damit euer Partner ihm die Überdosis des Uroboros Virus injizieren kann.

Der erste Versuch wird immer fehl schlagen, daher braucht ihr eine weitere Rakete. Die findet ihr in der Kiste im nordöstlichen Eck. Mit der Rakete müsst ihr den Vorgang wie gerade beschrieben dann noch ein Mal wiederholen. Das zweite Mal wird es euerem Partner nun gelingen, Wesker die Überdosis zu injizieren.


Bosskampf 11 – Wesker Teil 2.

Nach einer langen Sequenz, in der ihr viele Knöpfe drücken durftet, geht es über zum letzten Kampf. Holt das Zeug aus den Kisten neben euch, heilt euch und organisiert euren letzten Kampf. Wenn ihr bereit seid geht's los.

Lauft zur nahe gelegenen Brücke, die dann auch gleich zusammenbricht. (Achtung: Hinweis am Ende beachten) Chris fällt runter und muss wieder hochklettern während Sheva im Hintergrund Feuerschutz gibt. Wesker wird dann wütend auf Sheva wegen dem Feuerbeschuss und springt rüber zu ihr. Dann geht es zur nächsten Brücke die ebenfalls zusammenbricht. Wenn ihr zu zweit spielt muss der Spieler von Sheva jetzt verdammt schnell auf die Tasten hämmern, damit sie schnell genug wieder hochklettert. Schießt derweil auf Wesker um ihn zu verlangsamen. Oder nutzt den Raketenwerfer (falls vorhanden und gewünscht) denn das beendet den Kampf und das Spiel auf "normal" bereits an dieser Stelle.
Wenn Wesker irgendwelche Sachen nach euch wirft, solltet ihr diesen ausweichen. Mit Chris springt ihr danach runter zu dem großen Felsbrocken und stoßt ihn in die Lava.

Macht euch danach auf weiter nach oben wo dann der eigentliche finale Kampf beginnt.

--> Weskers Angriffe

Achtet darauf nicht zu nahe an Wesker zu kommen, er wird euch sonst schnappen und es ist verdammt schwer wieder aus dem Griff rauszukommen. Ihr braucht hier die Hilfe von eurem Partner. Bei einer weiteren Attacke von Wesker holt er Schwung und schlägt auf den Boden, dabei schießen dann Tentakeln aus dem Boden und halten euch fest. Die letzte große Attack wird vorangekündigt, wenn Wesker seinen Arm in die Luft hebt.

--> Weskers Schwächen

Achtet auf die zwei verwundbaren, orangegefärbten Stellen die ihr nacheinander im Wechsel treffen müsst. Eine ist hinten am Rücken und eine vorne in der Brust.

Erst muss man ihn mit einer beliebigen Waffe zentral hinten am Rücken treffen, damit er seinen tödlichen Rundumwirbel ausführt - nach dem Treffer sollte man also zurückweichen.
Danach ist Wesker vorne zentral in der Brust verwundbar - jetzt sollte man schwere Geschütze auffahren und z.B. mit dem Granatwerfer oder dem Raketenwerfer draufhalten.

Danach dasselbe Spiel von vorne. Es bietet sich hier übrigens auch an, Sheva auf "offensiv zu stellen, damit sie Wesker eigenständig attackiert

Ergänzung von prowler250:

Bevor man zur Brücke läuft, kann man rechts daneben den Steinbogen zerschiessen. (Könnte man natürlich auch danach machen, aber dann ist es schwieriger an Wesker vorbeizukommen) Hat man dies getan, kann man nach dem Einsturz einen neuen Weg einschlagen und sich einen weiteren wertvollen Schatz sichern.

Ergänzung von
deepflowX:

Es reicht vollkommen auf Wesker loszugehen sobald er seinen Arm oben hat. Wenn man nahe genug an Ihm dran ist, erscheint ein "Greifen" Symbol. Sobald daspassiert artet das ganze in einer Messer metzelei aus und der kampf ist innerhalb von einer Minute vorbei. Spart lieber die Munition fürs nächste durchspielen.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
03.2009
31.12.2010
03.2009
28.06.2016
28.06.2016
Spielinfo Bilder Videos

Resident Evil 5
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis