Tipp für die Kampagne - Guides & Spieletipps zu Supreme Commander: Forged Alliance - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Unterschiede: Supreme Commander und Supreme Commander: Forged Alliance

- Die Massefabrikatoren aus Tech-Level 1 wurden in die nächst höhere Technikstufe befördert. Dies sorgt dafür, dass man sich in der Frühphase nicht allzu sehr in der Basis verschanzen kann, stattdessen muss man sich jetzt effizient und schnell ausdehnen, um Masse-Extraktoren auf den Vorkommen bauen zu können, bevor der Gegner alle Plätze besetzt.

- Der Commander kann jetzt direkt zu Beginn eine Fabrik erbauen, ohne das weitere Ressourcen-Sammelgebäude erforderlich sind. Somit könnt ihr gleich mit der Produktion von leichten Einheiten beginnen, die zum Schutz der erforderlichen Masse-Quellen bitter nötig sind.

- Der Kosten/Nutzen-Faktor der Masse-Extraktoren Level 1 ist am besten, daher kein sollte kein Masse-Vorkommen auf der Karte unbenutzt bleiben.

- Es ist mittlerweile effizienter fünf Fabriken nebeneinander laufen zu haben, als nur ein oder zwei Fabriken, die permanent von Ingenieuren oder vom Commander unterstützt werden. Im Endeffekt arbeitet die Mehrzahl an Fabriken schneller als wenige Produktionsstätten mit vielen Unterstützern. Besonders beim Upgrade der Fabriken auf die nächste Technikstufe ist dies nützlich, da ihr die Fabriken der Reihe nach aufwerten könnt und nebenbei Truppen errichten könnt.

- Die Bewegungs-Geschwindigkeit aller Einheiten wurden angepasst: Besonders die schnellen »Bots« (mit leichter Panzerung) eignen sich für Hit&Run-Attacken oder um wichtige Positionen zu sichern.

- Die Experimentaleinheiten wurden überarbeitet: Fatboy (UEF), Galactic Colossus (Aeon), Ythotha (Seraphim) und der Spider-Bot (Cybran) sind nun »leichte Experimentaleinheiten«, dauern bei der Produktion nicht mehr so lange, kosten weniger und sind andererseits nicht mehr so übermächtig wie bei Supreme Commander.

- Die unterstützenden Commander (Support Armored Command Units) haben jetzt mehr Rüstung und können schneller Gebäude an der Front errichten.

Strategien für neue Einheiten

- Selen: Seraphim T1 Combat Scout
Da die Seraphim weder Landscout noch einen leichten Angriffsbot haben, übernimmt der Selen beide Rollen. Außerdem kann sich der Combat Scout der Radar-Überwachung (außer Omni-Sensor) entziehen. Wenn man ihn also auf Hold Fire stellt, könnte der Selen in frühen Phasen auch als vorgezogener Aufklärungsposten dienen.

- Yolona Oss: Seraphim Experimental Missile Launcher
Yolona Oss ist die stärkste Experimentaleinheit der Seraphim und kann eine Basis mit einem Raketen-Treffer komplett vernichten (sehr lange Bauzeit). Abgefangen kann diese Riesenrakete nur durch zwei Anti-Nukes.

- Continental: UEF T3 Transport
Großer Truppentransporter mit einem Energieschutzschild, um Einheiten auch unter Beschuss hinter den feindlichen Linien absetzen zu können.

- Novax Center: UEF Experimental Satellite System
Hiermit wird ein Satellit in den Orbit geschossen, der Ziele von oben attackieren kann. Da die Aufladezeit ziemlich lang ist, solltet ihr die Waffe überlegt einsetzen. Ausgeschaltet werden kann das UEF Experimental Satellite System nur, wenn ihr das Steuerungsgebäude zerstört.

- The Hive: Cybran Engineering Stations
Der praktische Hive repariert automatisch Einheiten an der Front (sammelt Trümmer ein) oder hilft bei der Produktion in der Basis.

- Jester: Cybran T1 Gunship
Das Cybran T1 Gunship ist für schnelle Hit&Run-Angriffe in der Frühphase des Spiels gedacht, besonders auf Ingenieure.

- Salvation: Aeon Rapid Fire Artillery
Diese Artillerie ist effektiv gegen Schilde und haufenweise Tech 1- oder Tech 2-Einheiten, da sich das Projektil vor dem Aufschlag in mehrere Splitter teilt und somit Flächenschaden anrichtet.

- Solace: Aeon T3 Torpedo Bomber
Der Torpedobomber ist die stärkste Waffe im Spiel gegen Schiffe, da er das Ziel mit einer Salve an Torpedos malträtiert. Sogar starke Anti-Torpedo-Systeme können damit ausgehebelt werden.

Tipp für die Kampagne

- Oftmals empfiehlt es sich vor der Erfüllung des ersten Missionsziels die eigene Basis maximal auszubauen und erst dann die Aufgabe zu erfüllen, damit man besser auf die Dinge reagieren kann, die anschließend passieren. Schließlich greift die Computerintelligenz nach dem Vergrößern der Karte gerne mit großen Wellen an und mit einer ausgebauten Basis und genügend Truppen in der Hinterhand seid ihr besser gewappnet.




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Supreme Commander: Forged Alliance
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis