Der Weg zu Anub’arak / Endbosskampf - Guides & Spieletipps zu World of WarCraft: Wrath of the Lich King - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Vorwort

Azjol-Nerub ist eine von überwiegend Spinnen bewohnte Höhle in der Drachenöde. Die Schwierigkeit liegt schon etwas über den Einstiegsinstanzen Nexus / Violette Festung und ist daher nicht die erste Anlaufstelle für frisch gewordene Level-80 Spieler. Mit etwas Erfahrung und ordentlicher Ausrüstung sollten euch aber auch hier die drei Bosse nicht zum verzweifeln bringen.

Im Gegensatz zur Burg Utgarde ist hier auch CC fehl am Platz, da ihr hier gegen recht viele schwächere Gegner kämpft anstatt gegen weniger zahlreiche, aber dafür stärkere Widersacher.


Der Weg zu Krik-Thir / Erster Bosskampf

Räumt nach dem Betreten der Instanz erst einmal die Trash-Gruppen aus dem Weg. Schon im nächsten Raum trefft ihr auf Krik-Thir.



Krik-Thir ist jedoch nicht alleine, sodass euch drei Wächter auf den Hals geschickt werden, welche euch mit Stille-Effekten und Gift zusetzen.

Darüber hinaus bringen diese Wächter auch noch einige andere Monster mit, die sich jedoch kaum von den normalen Trash-Monstern unterscheiden.



Krik-Thir selbst stellt überraschenderweise keine Herausforderung dar, da die Spinne über keine Spezialfähigkeiten verfügt. Lediglich ihr Nahkampfschaden hält Tank und Heiler auf Trab.


Der Weg zu Haradox / Zweiter Bosskampf

Im nächsten Raum beseitigt ihr wie zuvor erst die Trash-Gruppen und wendet euch danach Haradox - dem nächsten Boss - zu.



Diese Spinne hält euch durch ihre ständigen Giftattacken am Schwitzen - Der Heiler muss dabei unbedingt alle Gifte von seinen Mitspielern und auch sich selbst entfernen.

Darüber hinaus solltet ihr nicht in die Säurewolken treten, da ihr sonst jede Sekunde ca 1500 Schaden bekommt.

Dies beachtet ihr solange, bis ihr auch Haradox bezwungen habt.


Der Weg zu Anub’arak / Endbosskampf

Lauft danach direkt zu Anubarak - besonders viele Trash-Gruppen werden euch dabei nicht aufhalten.
Dieser Bosskampf - in zwei Phasen ablaufend - ist schon fordernder:

In der ersten Phase hetzt er einen Heuschreckenschwarm auf euch - eine Art DoT.


Viel unangenehmer ist jedoch seine andere Spezialfähigkeit Hämmern. Alle Spieler die sich vor Anubarak befinden bekommen durch diese immer wieder ausgeführte Fähigkeit um die 10000 Schadenspunkte und werden für 5 Sekunden betäubt. Der Tank muss die Riesenspinne daher unbedingt von der restlichen Gruppe wegdrehen.

Kämpft auf diese Weise bis Anubarak selbst verschwindet und an seiner statt einige andere Monster herbeiruft - Phase 2. Tötet diese Adds einfach.

Ab und zu wird jedoch die Erde unter euch durch Anubarak aufgebohrt und darüberstehende in die Luft geschleudert. Vermeidet es daher, auf seltsamen Erhebungen des Bodens zu stehen. Sobald ihr alle Adds bezwungen habt, tritt die erste Phase wieder ein und Anubarak kämpft wieder persönlich gegen euch.

Das ist jedoch auch schon alles, was ihr beachten müsst, sodass ihr keine größeren Probleme bei diesem Bosskampf haben solltet.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Inhaltsverzeichnis