Phase 3: - Guides & Spieletipps zu World of WarCraft: Wrath of the Lich King - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Malygos

Wer das Auge der Ewigkeit zum ersten Mal betritt, wird sich wohl wundern, wo die Trashmonster geblieben sind - hier erwartet euch zunächst nur ein kahles, weitläufiges Plateau mit einer Kugel in der Mitte. Blickt nach oben und ihr werdet Malygos herumfliegen sehen. Er wird euch nur angreifen, wenn ihr besagte Kugel in der Mitte des Plateaus aktiviert. Dafür benötigt ihr jedoch einen Schlüssel, den es nur in der Frostwyrmhöhle von Naxx zu erbeuten gibt. Wenn niemand in eurem Schlachtzug diesen Schlüssel besitzt, ist ein Kampf gegen Malygos nicht möglich.

Doch das ist nicht das einzig Ungewöhnliche an dieser Bossbegegnung. Erfahrene Raider früherer Inhalte werden spätestens ab der zweiten Phase schnell bemerken, dass sich dieser Kampf deutlich von den bisherigen unterscheidet.

Eure Gruppe sollte im 25er aus zwei Tanks und bis zu acht Heilern bestehen, im 10er ebenfalls aus zwei Tanks und zwei bis drei Heilern. Die restlichen Plätze werden an DDs vergeben.

Seit ihr bereit, kann die Kugel aktiviert werden sodass der aus drei Phasen bestehende Bosskampf beginnen kann.



Phase 1:

Ist Malygos gelandet, wird er von eurem Maintank mit dem Rücken zum restlichen Schlachtzug gedreht. Im Gegensatz zu so gut wie allen anderen Drachen stellt Malygos Schwanz keine Bedrohung für euch dar, daher positioniert sich euer Schlachtzug dicht gedrängt an dessen Rücken.

Kurz darauf prasselt auch schon der erste Arkanschaden enormen Ausmaßes auf den Schlachtzug ein, was den Heilern keine Zeit zum Verschaufen bietet. In dieser ersten Phase wird ein solcher Arkanregen etwa alle zehn Sekunden auftreten.

Das Wichtigste in der ersten Phase sind jedoch die Funken. Der erste wird etwa 25 Sekunden nach Beginn erscheinen. Daraufhin muss durchgesagt werden (am besten mithilfe von TeamSpeak), wo sich dieser befindet. Diese Funken müsst ihr zerstören, da sie sonst Malygos weiter stärken. Tut dies jedoch noch nicht jetzt, sondern wartet erst den nächsten Vortex ab. Dieser wirbelt den gesamten Schlachtzug durcheinender und lässt euch danach genau in der Mitte des Plateaus zu Boden fallen. Wartet nun noch kurz, bis sich der Funke in der Nähe eurer Gruppe befindet und zerstört ihn dann. Es zeigt sich, dass der Funke nicht nur Malygos, sondern auch euch stärkt, sodass ihr 50% mehr Schaden verursacht. Da es jedoch oft vorkommt, dass sich der Funke nicht zu eurer Gruppe bewegt, sollte ihn ein Todesritter mit Todesgriff zu euch ziehen.

Kurz darauf entsteht der zweite Funke. Wendet einfach die beschriebene Taktik erneut an. Achtet aber zusätzlich darauf, dass der zweite Funke in unmittelbarer Nähe zum ersten zerstört wird. So bekommt ihr einen Schadensbonus von 100%, der aufgrund von Malygos recht anspruchsvollem Enrage-Timer sehr hilfreich ist.

Diese Funken werden auch weiterhin immer wieder erscheinen. Da ihr jedoch nur einen maximalen Schadensbonus von 125% bekommen könnt, lohnt es sich bald nicht mehr, sie zu euch heranzuholen. In diesem Falle können sie einfach von Fernkämpfern zerstört werden.

Diese Phase ist außerdem auch der perfekte Zeitpunkt für Heroism, am besten wenn ihr von 100% oder mehr Schadensboni profitiert.

Verfügt Malygos nur noch über 50% seiner Lebenspunkte, beginnt die zweite Phase.


Phase 2:

Nun zieht sich Malygos bis auf weiteres zurück und hetzt euch stattdessen seine Diener auf den Hals.

Und auch hier verbirgt sich die nächste Innovation, da euch die Diener auf fliegenden Scheiben angreifen. Wird einer von ihnen getötet, lässt er seine Scheibe zurück, die daraufhin von euch bestiegen werden kann. Auf dieser Scheibe seid ihr nahezu immun gegen den meisten Schaden, wodurch ihr in dieser Phase deutlich weniger Stress haben werdet als eure auf dem Plateau zurückgebliebenen Raidkollegen. Dort beschäftigen eure beiden Tanks die Nexuslords, die auch als erstes getötet werden sollten. Erst wenn sie vollständig vernichtet wurden, solltet ihr euch den anderen Monstern zuwenden.

Darüber hinaus werdet ihr, sofern ihr euch auf dem Plateau befindet, in dieser Phase des Kampfes enormen Flächenschaden einstecken. Die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern besteht darin, sich immer unter einer der violetten Energiekuppeln aufzuhalten. Diese Kuppeln werden immer weiter schrumpfen, doch da wieder neue entstehen, stellt dies kein Problem dar.

Eine weitere unangenehme Fähigkeit von Malygos ist der Kraftsog: Wenn ihr in eurem Chatfenster die Meldung Malygos atmet tief ein liest, müsst ihr schleunigst unter eine möglichst große Kuppel laufen. Tut ihr das nicht, werdet ihr mit einem Debuff belegt, der 5000 Schadenspunkte pro Sekunde an euch verursacht.

Habt ihr alle Diener getötet, beginnt die dritte und letzte Phase des Kampfes.


Phase 3:

Nun wird Malygos richtig wütend und zerstört das Plateau, auf dem ihr bis hierhin gekämpft habt. Im Fallen werdet ihr aber von Himmelsklauen aufgefangen, die euch wieder nach oben zum Kampfesgeschehen zurückbefördern und euch bis zum Ende als Reittier dienen.

Darüber hinaus werdet ihr feststellen, dass sich eure Aktionsleisten verändert haben: statt euren normalen Fähigkeiten sind nun die sechs Fähigkeiten der Himmelsklauen aktiv.

Um eine bestmögliche Übersicht zu gewährleisten, solltet ihr einem eurer erfahreneren Spieler ein gut erkennbares Zeichen geben. Da während dieser Phase sehr viel Bewegung gefragt ist, können sich vor allem Neulinge besser an ihm orientieren und so einen unnötigen Tod vermeiden.

Im weiteren Kampfesverlauf müsst ihr einerseits so wenig Schaden wie möglich einstecken und andererseits Malygos bezwingen, bevor dieser in die Raserei verfällt. Dazu müsst ihr den gelb-goldenen Energiekugeln ausweichen und euer Schild aktivieren (Taste 5), falls euch Malygos mit einem Kraftsog anvisiert. Für diesen Schild benötigt ihr jedoch einen Combopunkt, ähnlich wie bei Schurkenfähigkeiten. Diese Combopunkte erhaltet ihr entweder durch die Schadensverursachende Fähigkeit Flammenstachel (Taste 1) oder durch die heilende Fähigkeit Wiederbeleben (Taste 3). Es gilt also zu entscheiden, ob ihr eure Combopunkte als DD oder Heiler erarbeiten wollt. Das einfachste ist es wohl, wenn alle Spieler, die vorher einen Heiler gespielt haben, auch hier als Heiler tätig sind, und alle Tanks und DDs Schaden verursachen.

Als Heiler setzt ihr fünfmal Wiederbeleben ein, um dann eine möglichst starke Explosion des Lebens (Taste 5) folgen zu lassen. Dies ist eine Art Flächenheilung, die jedoch möglichst viele Combopunkte benötigt, um wirklich effektiv zu sein.

Als DD drückt ihr zweimal die Taste 1, und wirkt danach den DoT Flammenhülle (Taste 2). Desto mehr DoTs auf Malygos gewirkt wurden, desto mehr Schaden muss er einstecken.

Doch auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, ist es hier in der dritten Phase nicht das wichtigste, möglichst viele DoTs aufzubauen, sondern euren Tod zu vermeiden. Ein toter Spieler baut schließlich gar keine DoTs mehr auf und macht so einen Wipe wahrscheinlicher. Achtet daher wirklich darauf, immer möglichst nah aneinender zu fliegen um von der Flächenheilung besser zu profitieren und vor allem darauf, euren Schild sofort zu aktivieren, wenn ihr von Malygos Kraftsog anvisiert werdet.

Wenn ihr dies beachtet, solltet ihr keine Probleme mit Malygos haben und schon nach wenigen Versuchen seine Items erbeuten können.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Inhaltsverzeichnis