Die 4Players Kolumne: Arm und Reich - geteilte Spielwelt?

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Kolumne

hundertprozent subjektiv

KW 35
Freitag, 02.09.2005

Arm und Reich - geteilte Spielwelt?


Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst der Spielspaßteilung. Es hat eine scharfe Sense dabei, die große Schneisen durch die zockende Bevölkerung zieht. Habt ihr es noch nicht gesehen? Vielleicht werdet ihr es nie sehen. Dann geht es euch entweder verdammt gut oder ihr lasst euch keine Angst machen. Oder ihr seid einfach immun gegen den metaphorischen Hokuspokus dieser Zeilen.

Aber es soll Spieler geben, denen bereits der Schreck ins Portmonee kriecht. Neulich im MediaTurn hab ich die bleichen Gesichter gesehen: Zwei Freunde im besten Deathmatch-Alter. Jung, lässig, GTA-Shirt, Natural Born Zocker. Aber unter der coolen Fassade schmorte das Elend. Man musste nur ihren konzentrierten Blicken folgen: Ihre Augen fixierten etwas Eckiges und verführerisch Flaches. Etwas, das sie bald dringend brauchen. Etwas, das sie sich nicht leisten können.

Sie tigerten vorsichtig um das flackernde Artefakt herum, starrten immer wieder auf ein kleines rotes Schild und gingen schließlich wie zwei begossene Pudel nach Hause. Dabei polterten sie etwas von "unnötig", "überflüssig" und "lächerlich", während sie heimlich "fantastisch", "geil" und "cool" dachten. Sollen wir mal eine Séance wagen und das Gespenst beschwören? Das ist ganz einfach. Ein Taschenrechner, ein paar zittrige Handgriffe und voilà:

399,99 + 1000 = 1399,99

Alle, die jetzt gequält nicken kennen die Zahlen, kennen die Sense. Wo sie niedersaust, wächst kein Gras mehr. Jedenfalls nicht auf dem Konto von Ottonormalspieler. Ihr seid die anvisierte Zielgruppe der neuen Ära. Ihr sollt die hoch auflösende Wohnzimmer-Epoche einleiten. Na, spürt ihr diesen unheimlichen Druck? Ihr könnt es ruhig zugeben. Ich schwitze ja auch schon. Also weg mit dem längst überflüssigen Rätselraten, die Namen auf den Tisch:

Xbox 360 + High Definition-Fernseher = 1399,99 Euro

Darum geht's doch in den nächsten Monaten. Um einen Platz an der sonnigen HD-Seite. Um die All-Inclusive-Lösung der Spielspaßzukunft. Man will dabei sein, will die volle Packung, die ganze 1920x1080-Pixel-Dröhnung. Dazwischen liegt eine breite Schneise. Und auf der anderen Seite gibt's die ebenso günstig wie elendig erscheinende Hartz IV-Lösung der kommenden Konsolengeneration:

Xbox 360 Core + Fernseher (den alle schon haben) = 299,99 Euro.

Autsch - diese Sense ist ganz schön scharf. Zwischen diesen beiden Spielspaßwelten liegen über 1000 Euro. Das Erschreckende ist: da ist kein sanfter Übergang mehr. Es sind tatsächlich Welten - finanziell, optisch… auch sozial? Kann man bald vom Spielgerät auf die gesellschaftliche Herkunft schließen? Wie beim Auto, beim Urlaub? Gibt es nicht schon einen roten Faden von der Gebraucht-Dreamcast über den alten Ford Fiesta bis hin zum dreitägigen Zeltplatzurlaub ohne fließend Wasser?

Vielleicht lass ich mich von dem Gespenst auch irre machen. Aber es deuten sich in der Spielewelt immer klarere Schneisen zwischen Billig- und Luxus-Konsum an - nicht nur in Sachen HDTV: Die Micro-Transactions. Die PlayStation 3. Die PSP. Das Vergnügen wird teurer, exklusiver und schärfer spalten. Ist es überhaupt noch eine Frage der Marke und des Spielspaßangebotes, für welche Konsole man sich entscheidet? Oder ist es nicht der einfache Blick ins Portmonee?

Jetzt reicht's. Ich stelle zu viele Fragen, hab keine Antworten, seh schon Gespenster. Der ganze abergläubische Hokuspokus muss ein Ende haben. Aber wie wird man die Geister der Spielspaßteilung wieder los? Ich hab's! Mit einer teuflisch einfachen Zauberformel:

Spieler aller Länder nehmt Kredite auf!

Jörg Luibl
4P|Chefredakteur
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Geschichten aus der Welt der Videospiele
Ausgewählte Kolumnen von Jörg Luibl, Chefredakteur bei 4Players.de, in einem Taschenbuch des CSW-Verlags.

Jetzt bei amazon.de

 

Kommentare

Evin schrieb am
Blödsinn... nach oben sind sowieso NIE Preisgrenzen.
Da verweise ich auf meinen Traumfernseher beim örtlichen Media Markt.
über 150cm Bildschirmdiagonale, 720p, LCD/Plasma... für schlappe >10000?.
Alastor schrieb am
Es gibt Fernseher zu diesem Preis?!?
mousepotato schrieb am
lol, mein problem is wenn ich mir einen HDTV kaufen will soll er auch richtig gut sein... Da werdens dann 4399?.
johndoe-freename-85526 schrieb am
Nachtrag: Falls die PS3 Spiele nicht verschlüsselt ausgibt, könnte man natürlich HDMI auf DVI wandeln. Das hat natürlich nur dann Sinn, wenn man bei der PS3 die Auflösung auf die native Auflösung des TFTs einstellen kann bzw. sich über einen DVI-D-Sub-Konverter eine Röhre dranhängt und mit schwarzen Balken spielt.
schrieb am

Facebook

Google+