Kommentar

hundertprozent subjektiv

KW 13
Donnerstag, 28.03.2013

Lets Play: Kann ich verstehen!


Ich kann nachvollziehen, warum die LetsPlayer bei YouTube in den letzten drei Jahren so populär geworden sind. Da tummeln sich mittlerweile etliche hochprofessionelle Kabarettisten und Poetry Slammer auf YouTube, da werden Videos in stundenlanger Arbeit angefertigt, aber dennoch schob man in den Anfangszeiten das Testimonial "HerrTutorial" auf die Bühne des Blitzlichtgewitters. Wer ihn nicht kennt: HerrTutorial schwadroniert vor laufender Kamera über Gott und die Welt, von Diättipps bis zur gestrigen Party.  Über den schreibt man, den sieht man im Fernsehen, das ist also ein YouTube-Star. Aber warum ist er das? Ist dieser HerrTutorial wirklich die neue Unterhaltungsmaschine vom Kaliber Joko&Klaas? Oder wurde er gezielt von YouTube nach oben gespült, um nur einem Zweck zu dienen: Dem Fernsehen langfristig die Show und damit auch die Werbeeinnahmen zu stehlen. Das dahinterliegende Kalkül ist simpel: Person X stolpert über die Startseite auf ein Video eines angesagten YouTubers und stellt dann fest:  "Das ist der Star über den alle reden? Das ist alles? Das kann ich auch! Ich werde auch YouTube-Star!"

Person X legt sich einen Account an, produziert die ersten Videos, schaut mal bei der Konkurrenz vorbei, guckt was die so macht, vernetzt sich, tauscht sich aus und verdient vielleicht sogar den einen oder anderen Euro damit. Dabei hat hauptsächlich einer das Nachsehen: Das Fernsehen. Person X hat nicht unbegrenzt vorhandene Medienzeit, nein, Person X schaut dann weniger Fernsehen - oder nutzt nicht mehr Seiten wie 4Players.de. Die Parallelen liegen auf der Hand: Mit einem Mikro und einer Elgato-Capture-Hardware bewaffnet schnell produzierte Quantitätsprodukte abfeuern, kann auch jeder. Wohlgemerkt: Die guten LetsPlayer besitzen Talent. Nicht jeder ist über Strecken hinweg unterhaltsam. Aber dennoch gibt es genügend LetsPlayer, die den großen Namen locker das Wasser reichen können – aber die werden nicht so groß. YouTube kann nicht alle nach oben pushen. YouTube braucht nur eines: Stars. Die sieht man dann wieder in anderen Medien. Und schon wird ein Hype produziert, der Zuschauer animiert, selber Content auf die Server zu schieben. So das strategische Kalkül dahinter – was nur eine Vermutung ist und anfechtbar bleibt. Aber warum wurde dann die neue Kanalstruktur dahingehend geändert, dass sie auch auf einem Smart-TV läuft? Wenn der Gronkh-YouTube-Kanal (und schon wieder wird dieser Name erwähnt) nur einen Klick von Sat1 entfernt liegt, was liegt da näher, als der Versuch das große Werbegeld umleiten zu wollen?

Ich kann als YouTuber mit eigenem Kanal auch nicht nur aus finanzieller Sicht sehr gut verstehen, warum man LetsPlayer wird. Einige schauen da mal rein, um sich ein Bild machen zu können und werden nebenbei ein wenig unterhalten. Viele nutzen das auch als Spieletipp, um schwierige Passagen zu meistern. Und es gibt sie: Menschen, die sich einen kompletten Walkthrough anschauen. Wer jetzt wie Kollege Mourad entsetzt den Kopf schüttelt und sich unter Umständen auch als Festangestellter die vielen Spiele leisten kann, der sei an frühere Jahre erinnert: Denn auch ich war einst ein LetsPlayer-Zuschauer. Daheim. Und der LetsPlayer war mein älterer Bruder, der sich in Paradroid von Roboter zu Roboter gezappt hat. Ich durfte nur manchmal ran. Doch wenn mein Bruder mal weg war, besetzten wir kleinen Straßenkinder den alten Brotkasten (C64) und zockten, so lang wir konnten - wobei man über Stunden nur mit dem Zuschauen der anderen beschäftigt war. Und ganz ehrlich: Was hätte ich als zehnjähriger Knirps nicht alles gegeben, um einem Dead Space-LetsPlay beiwohnen zu dürfen? Ich hätte es mir angeschaut … alles ... jede einzelne Folge.


Dieter Schmidt

Redakteur

 

Der Gegenkommentar: Let's Play: Was soll der Hype?

Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Geschichten aus der Welt der Videospiele
Ausgewählte Kolumnen von Jörg Luibl, Chefredakteur bei 4Players.de, in einem Taschenbuch des CSW-Verlags.


 

Kommentare

  • den Bruugar hab ich auch beim DS-spielen verfolgt. der ist zwar etwas blind, doch kriegt man wenigstens den ton und Atmosphäre der spiele mit. ich hasse diejenigen, die ihr eigenes gequatsche für wichtiger halten als das Erlebnis im spiel. dieser Kedo dreht bei Arkham City den ton leise: "damit  [...] den Bruugar hab ich auch beim DS-spielen verfolgt. der ist zwar etwas blind, doch kriegt man wenigstens den ton und Atmosphäre der spiele mit. ich hasse diejenigen, die ihr eigenes gequatsche für wichtiger halten als das Erlebnis im spiel. dieser Kedo dreht bei Arkham City den ton leise: "damit wir auch etwas verstehen". unglaublich - Idiot.
  • Ich bin da gespaltener Meinung. Ich habe letztens Dark Souls durchgespielt und mich nebenher unheimlich viel damit beschäftigt, da das Spiel einem ja gar nichts sagt. Da hab ich einen Herren namens "Bruugar" gefunden, dessen Stimme ich angenehm fand und der sehr unterhaltsam war. Ich hab  [...] Ich bin da gespaltener Meinung. Ich habe letztens Dark Souls durchgespielt und mich nebenher unheimlich viel damit beschäftigt, da das Spiel einem ja gar nichts sagt. Da hab ich einen Herren namens "Bruugar" gefunden, dessen Stimme ich angenehm fand und der sehr unterhaltsam war. Ich hab mir die Level dann immer noch einmal angesehen, nachdem ich sie selbst gezockt hatte. Vorher zu gucken habe ich weitestgehend vermieden, wegen Spoilern usw. Und man kann es ja auch gleich via XBox anschauen, was ich sehr cool finde. Die Videos sind schon gut, leider denkt inzwischen jeder Depp, er kriegt seine 15 Minuten Ruhm. Und mit der neuen Playstation wird es noch schlimmer und ich vermute, das auch die neue XBox so ein Programm hat, was aufzeichnen kann. Dann werden die Let's Plays explodieren. Ich hab auch schon mein Spiel aufgenommen, aber nie veröffentlicht. Ich wollte nur sehen, wo ich mich wirklich dämlich angestellt hab (online), netter gesagt, wo Potential besteht, mich zu verbessern.. Edit: Leute, ich habe mal eine andere Frage, bitte hilft mir mal jemand. Ich möchte gerne so ein Bildchen von meinem Gamertag in meine Signatur haben, aber das klappt hier irgendwie nicht, während es in anderen Foren einwandfrei geht. Ich nutze diese Seite hier, dabei kommt aber immer nur ein Wirrwarr raus, ein Buchstaben Wust und kein Bild. http://www.xboxgamertag.com/gamercard/ Welche Größe muss es haben bzw. welches Format (HTML etc.). Nervt mich irgendwie, aber da ich es bei anderen schon gesehen habe und es auch in anderen Foren verwende, muss es ja gehen.
  • White Wolf_1986 schrieb:
    Lets Play ist meiner Meinung nach sehr lästig geworden. Da sucht man auf Youtube einen Trailer von Spiel "XY" und wird in den Suchoptionen , obwohl ich nicht danach suche , zugemüllt. Außerdem gehen dadurch auch viele gute Projekte unter zb.
     [...]
    strong> White Wolf_1986 schrieb:
    Lets Play ist meiner Meinung nach sehr lästig geworden. Da sucht man auf Youtube einen Trailer von Spiel "XY" und wird in den Suchoptionen , obwohl ich nicht danach suche , zugemüllt. Außerdem gehen dadurch auch viele gute Projekte unter zb. kurze , kompakte Reviews oder Fan Trailer. YouTube sollte da ech mal nen Riegel vorschieben weil mittlerweile alles wie gesagt extrem zugemüllt ist von Lets Plays weil jeder meint damit irgendwie anfangen zu müssen.
    Und ich find Trailer sehr laestig, da sucht man nach vernuenftigen Infos uebers gameplay in Form von Letsplays oder Reviews, und wird in den Suchergebnissen von kurzen Werbefilmchen belaestigt, die einen mit 5 Bildwechseln pro Sekunde in die Epilepsie draengen wollen! Also kurze Rede was ich von Trailern halte ]Für´n Arsch.

Facebook

Google+