Kommentar

hundertprozent subjektiv

KW 24
Dienstag, 11.06.2013

One Mich!


Da stehen sie also, die frisch Geschlüpften einer neuen Generation – müssen noch wachsen, bis sie den Ton angeben, aber prahlen schon mit ihren Muckies. Schieben die Ärmel hoch, drehen sich nach links, nach rechts, machen ihren Zukünftigen schöne Augen. Und die kritzeln ihre Namen schon mal mit plattgedrückter Mine in die Warteliste. Da stehen sie, rechts, in langer Schlange, Vorfreude-Hummeln in den Hosen.

Und in der linken Schlange nur ein paar Vereinzelte, die Bleistifte fast unbenutzt. Die Microsoft-Schlange, ganz genau. So viel Spott muss sein.

Den hat sie sich immerhin redlich verdient!

Es geht ja nicht darum, dass Microsoft den E3-Auftakt vergeigt hätte – auch wenn sie das taten. Es geht gar nicht darum, dass Microsoft seinem Nachwuchs schon bei der Geburt einen riesigen Aufkleber auf die Stirn pappte: "Ich bin ein Fernseher. Ich muss gar nicht spielen." Auch wenn das ein denkbar dämlicher Einstieg in die neue Generation einer Spiele(!)konsole war.

Es geht darum, dass ich bei Microsoft schon seit einigen Jahren den Eindruck habe, dass mein Wunsch nach coolen Spielen überhaupt nicht ernst genommen wird!

Wo waren denn die exklusiven Kracher, als Sony mit Heavy Rain kam? Wo war der Einfallsreichtum zu Zeiten eines Journey? Wo bleibt das moderne Spiel, wenn The Last of Us Mut beweist? Halo, Forza, Gears of War? Na, danke! Das war ja wohl das Mindeste, das der 360 ihre Existenzgrundlage sichert.

Stattdessen: Das Ende der Ensemble Studios. Das Aus des Aces Studio. Traditionshaus Rare verkommt zum Auftragnehmer für Resteverwertung. Und zu allem Überfluss äußert sich Kreativkopf Molyneux auch noch kritisch zur Marschrichtung seines früheren Arbeitgebers, dessen Creative Director er mal war: "Microsoft sollte sich darauf konzentrieren, eine Spiele-Konsole zu entwickeln".

Natürlich sind die Gründe für all das vielschichtiger als die aus dem Zusammenhang gerissene Aufzählung blicken lässt. Doch was hat Microsoft für Spieler denn zuletzt geleistet? Wie felsenstarre Generäle blickten die Herren aus Redmond über unsere sehnsuchtsvollen Augen, als wir um große Abenteuer baten – mit leeren Versprechungen speisten sie uns ab, um ihr Kinect in den Markt zu drücken. Eine Bewegungssteuerung, deren Eingabemöglichkeiten und Präzision die Anforderungen an packende Abenteuer um Lichtjahre verfehlen.

Und jetzt? Jetzt kommt die Fernsehbox. Und schon wieder habe ich das Gefühl, dass sich Microsoft nur für seine Hardware interessiert. Aber mich als Spieler ignoriert.

Ich bin ja gerne Sesselcineast - vor allem aber will ich spielen! Doch wo sind die exklusiven Kracher? Schon wieder Halo, schon wieder Forza? Das ist noch immer nur das Mindeste, das die Existenzgrundlage einer Xbox sichert.

Ansonsten Shooter, Action, ein bisschen Indie. Was gerade eben zieht. Kein Esprit, keine Lust, kein Funken Next-Gen-"Oho!".

Wisst ihr, Microsoft, warum ich vor sieben Jahren auf eure weiße Kiste mit dem tollen Controller heiß war? Nicht wegen Project Gotham Racing, Kameo oder Project Dark Zero. Es war Geometry Wars: Retro Evolved, das mich den Braten riechen ließ - diesen Duft einer Spielezukunft, in der ich mit einer neu entdeckten Art von Spiel packende Stunden erleben würde. Kein Witz: Eure scheinbar banale Ballerei, die war mein Systemseller!

Und war es nicht herrlich, als Xbox Live Arcade geradezu explodierte? Wie es kleinen kreativen Spielen und unabhängigen Entwicklern das Tor in eine neue Welt öffnete? Diese neuen Erlebnisse, das ist in meinen Augen der allerwichtigste Impuls der ausklingenden Generation!

Wo versteckt ihr diese Vision heute? Wo ist diesmal die Aussicht auf eine neue Generation an Spielen?

Wäre es nur der E3-Auftritt – geschenkt. Doch der Auftritt ist nur das Satzzeichen hinter einer jahrelangen Lethargie, die schon lange keine Impulse mehr setzt. Der kreative Stillstand eines Konzerns, der auch in Zukunft keine setzen will. So scheint es jedenfalls. Schon blöd, dass ihr uns Spieler noch braucht, um eure Hardware überhaupt zu verkaufen. Oder?

Klar, Sony funktioniert genau so. Und nein, Sony ist gerade auf dieser E3 weder in der Masse noch in der Klasse exklusiver. In Sachen Spielanreize herrscht wahrlich kein Eitel-Sonneschein im vierten PlayStation-Universum; mein exklusives Highlight hat Nintendo im Gepäck. Allerdings dreht sich in Sonys Welt alles um die Faszination des Spielens! In den ganzen letzten Jahren drehte sich dort alles um die Faszination des Spielens.

Dann brauchen Naughty Dog oder thatgamecompany eben etwas Zeit, bis sie den ersten Schritt in die neue Ära wagen – ich glaube einfach daran, dass sie dann richtig durchstarten!

Doch ich glaube, Microsoft ist das egal.

Benjamin Schmädig
Redakteur
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Geschichten aus der Welt der Videospiele
Ausgewählte Kolumnen von Jörg Luibl, Chefredakteur bei 4Players.de, in einem Taschenbuch des CSW-Verlags.

Jetzt bei amazon.de

 

Kommentare

Temeter  schrieb am
Crease hat geschrieben:
4P|Benjamin hat geschrieben:Stillstand vielleicht im Sinne der "Hardware für Spieler"-Philosophie. Was ich für sinnvoll halte. :) Was Inhalte angeht, hat sich bei Sony in den letzten Jahren allerdings sehr viel getan, da sehe ich keinen Stillstand.
Sehe ich genau so.
Bei Microsoft scheint sich alles immer und immer wieder um Forza, Gears und natürlich Halo zu drehen.
Kurz, langweilig.
Sony investiert da in viel mehr exotische Titel, neue Titel. Geben sich mehr mühe so mein Eindruck. Allein wie Sony nochmal die PS3 pusht gegen Ende (The Last of Us, Beyond, GT6, Rain).
Zum Glück wärd ich nicht gezwungen diese Horst Konsole zu kaufen aus dem Wunderhaus Microsoft :lol:
Deswegen denke ich sogar, Stillstand bei den Konsolen ist eigentlich nichts schlimmes. Schließlich ist Hardware nur ein Mittel zum Zweck, wie sehr einige sie auch verehren mögen. Bei Nintendo ist man etwas kreativer, was imo trotzdem besser ist.
Spiele dagegen entwickeln sich weiter, und das ist was am Ende zählt. Insbesondere Indies spielen ja in Sachen Storytelling und damit verbundenes Gameplay absolut verrückt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis größere Titel deren Mechaniken und Ideen übernehmen werden.
Und das ist auch mein Problem mit der XBox One: Sie steht dem spielen mit einer Menge unnötigen Zeugs im Wege. Ich möchte kein Möchtegern-Entertainment-CloudConnected-Sozial-AlwaysOn-Business-Monster, sondern nur etwas, auf dem ich Spiele spielen kann. Ohne künstliche Barrieren.
X_MCX_X schrieb am
o0Blueberry0o hat geschrieben:Uuuund es geht wieder los.. Geschlechtsteilvergleich Teil .. 6273482342387.. ?
Beide Konsolen haben doch ihre Vor- und Nachteile.. und ich finde es immer noch komplett schwachsinnig die Qualität oder die Popularität an Exklusivtieln fest zu machen. In meinem Spieleregal stehen vielleicht 10% Exklusivtitel wenn´s hoch kommt. Und die spiel ich dann 1-2x durch und das wars dann.. Ich glaub nicht dass es nur mir so geht..?
Btw:
Ich würde mir never ever eine Wii-U zulegen, obwohl ich unglaublich gern Bayonetta 2 spielen würde.
Teuer, seltsame Steuerung, Grafik aus der letzten Generation, schlechte Software ? Da kann ich verstehen dass man dafür Exklusivtitel braucht - dagegen nicht wie jemand darauf anspringen kann. oO
Und was ist eigentlich so schlimm daran, wenn die Spielekonsole gleichzeitig ne Multimediaplattform ist etc.. Dann kann ich meine Stereoanlage, DVD-Player und Receiver weg tun - weniger Müll im Wohnzimmer, ist doch geil ?! Hab ich weniger Flächen zu entstauben. Solang sie auch das leistet, was ich von ihr erwarte: Dass ich zocken kann - warum nicht?
Außerdem haben se doch auch jetzt ne Kehrtwende gemacht, was zeigt dass sie ja doch nicht ganz so blöd sind.. :D
Wo ist die Wii U teuer?
Letzt gab es ein Angebot: Die Premium Edition für 222?.
Fairer Preis, denke ich.
Für Mario, Zelda und Co. reichts.
Bluebaerry schrieb am
Uuuund es geht wieder los.. Geschlechtsteilvergleich Teil .. 6273482342387.. ?
Beide Konsolen haben doch ihre Vor- und Nachteile.. und ich finde es immer noch komplett schwachsinnig die Qualität oder die Popularität an Exklusivtieln fest zu machen. In meinem Spieleregal stehen vielleicht 10% Exklusivtitel wenn´s hoch kommt. Und die spiel ich dann 1-2x durch und das wars dann.. Ich glaub nicht dass es nur mir so geht..?
Btw:
Ich würde mir never ever eine Wii-U zulegen, obwohl ich unglaublich gern Bayonetta 2 spielen würde.
Teuer, seltsame Steuerung, Grafik aus der letzten Generation, schlechte Software ? Da kann ich verstehen dass man dafür Exklusivtitel braucht - dagegen nicht wie jemand darauf anspringen kann. oO
Und was ist eigentlich so schlimm daran, wenn die Spielekonsole gleichzeitig ne Multimediaplattform ist etc.. Dann kann ich meine Stereoanlage, DVD-Player und Receiver weg tun - weniger Müll im Wohnzimmer, ist doch geil ?! Hab ich weniger Flächen zu entstauben. Solang sie auch das leistet, was ich von ihr erwarte: Dass ich zocken kann - warum nicht?
Außerdem haben se doch auch jetzt ne Kehrtwende gemacht, was zeigt dass sie ja doch nicht ganz so blöd sind.. :D
TaLLa schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben: lol ms hatte nur minimal mehr games der grossteil kommt auch für pc(z.b. titanfall und projekt spark).
die one kann mehr hättest du gerne und ausserhalb amerika schon gar nicht.
uner anderem hat die ps4 auch die bessere hardware daher kann eher die ps4 mehr.
Da hat wohl einer meinen Post nur überflogen wa? Was nun außerhalb der USA sein wird und was nicht weiß keiner. Der bessere Ram ist halt so eine Sache, es gibt zwar mehr Datendurchsatz aber das muss auch genutzt werden. Ich glaube nicht, dass das so einen Unterschied machen wird vorallem nicht bei Multiplattformern. Bei Exklusiven wird das sicher mehr genutzt. Allerdings war der Unterschied zwischen PS3 und 360 ähnlich und da musste man teilweise mit der Lupe nach Unterschieden suchen, von daher. Vielleicht bringt ja dieser extra Chip in der One sogar was der den Unterschied ausgleichen soll.
Hiri schrieb am
4P|Benjamin hat geschrieben:Stillstand vielleicht im Sinne der "Hardware für Spieler"-Philosophie. Was ich für sinnvoll halte. :) Was Inhalte angeht, hat sich bei Sony in den letzten Jahren allerdings sehr viel getan, da sehe ich keinen Stillstand.
Sehe ich genau so.
Bei Microsoft scheint sich alles immer und immer wieder um Forza, Gears und natürlich Halo zu drehen.
Kurz, langweilig.
Sony investiert da in viel mehr exotische Titel, neue Titel. Geben sich mehr mühe so mein Eindruck. Allein wie Sony nochmal die PS3 pusht gegen Ende (The Last of Us, Beyond, GT6, Rain).
Zum Glück wärd ich nicht gezwungen diese Horst Konsole zu kaufen aus dem Wunderhaus Microsoft :lol:
schrieb am

Facebook

Google+