Test (Pro und Kontra) zu Sacred 2: Fallen Angel (Rollenspiel, PlayStation 3, Xbox 360) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Sacred 2: Fallen Angel (Action-Rollenspiel)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

gute Animationen...    ... die bei den Gegnern aber nicht immer überzeugen
schöne Effekte   null Rätsel
interessante Story zwischen Fantasy und Science Fiction...    ... die aber unspektakulär erzählt wird
passable Kulisse   Geld auf Dauer wertlos
gute Anpassung der Steuerung an Konsolenbedürfnisse...    ... wobei die Kampfmechanik das Potenzial nicht ausschöpft
500+ Missionen...   ... wodurch die Hauptaufgabe fast in Vergessenheit gerät
Teleportsystem   keine "eigenen" Charaktere möglich
Häuser können betreten werden   Bronze- Schwierigkeitsgrad ohne Herausforderung
übersichtliche Charakter-Entwicklung   nur eingeschränkte Interaktion mit der Umgebung
Wetterwechsel   Gegner kommen immer wieder
Tag-/Nachtzyklus   stark niederstufige Gegner greifen aggressiv an
übersichtliche Benutzerführung   kleinere Bugs (Bosse, feststeckende Gegner, nicht reagierende KI)
über 200 Dungeons   Warentausch nur mit Online- Figuren möglich
stimmungsvolle Musik   Tearing
Online-Modi für bis zu vier Spieler   technische Defizite (vor allem in 1080i)
Offline-Koop-Modus für zwei Spieler    
Sonstiges
 
Sonstiges
zwei Enden (Licht, Dunkel)   Nichts sagende oder unpassende Gegenstandsnamen
Reittiere, auch figurenspezifisch   keine Befehle für Mitläufer
neuer „freier“ Modus   Sprachsamples wiederholen sich schnell
alle erstellten Figuren greifen auf eine Lagerkiste zu   mitlevelnde Gegner (abhängig vom Schwierigkeitsgrad)
englische Sprachversion inkl. (PS3)   teils Probleme beim Nachladen der Landschaft
sechs spielbare Charaktere    
offene Welt