The Elder Scrolls 5: Skyrim: Englischer Kinect-Patch naht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
10.11.2016
17.11.2017
28.10.2016
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
83
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
84
Jetzt kaufen ab 12,50€ bei

Leserwertung: 75% [58]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Elder Scrolls 5: Skyrim
Ab 12.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Elder Scrolls V: Skyrim: Englischer Kinect-Patch naht

The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Vor einigen Wochen hatte Bethesda einen Patch für die Xbox 360-Fassung von The Elder Scrolls V: Skyrim angekündigt. Das Update erweitert das RPG um Kinect-Unterstützung: Das Mikro des Sensors wird für Sprachbefehle genutzt. So kann man u.a. die Drachenschreie auslösen, das Inventar sortieren lassen, seinen Charakter ausrüsten und Mitstreitern Anweisungen geben.

Wie der Publisher jetzt verlauten lässt, wird die englischsprachige Version des Patches im Laufe des Dienstags veröffentlicht. Das Update für die deutsche Fassung befindet sich den Entwicklern zufolge in der finalen Testphase. Der Hersteller packte außerdem ein PDF-Dokument ins Netz, in dem die Sprachbefehle erläutert werden.

Bethesda ließ außerdem durchblicken, dass man noch ein paar Details zum ersten DLC-Paket für Skyrim preisgeben wird.


The Elder Scrolls 5: Skyrim
ab 12,50€ bei

Kommentare

paulisurfer schrieb am
Das Feature scheint aber auch nur sinnvoll zu sein weil bethesda die Übersichtlichkeit und Steuerung des Itemmenüs usw völlig verkackt hat. Und ob man nun unbedingt Kinect dafür braucht oder im Grunde auch ein stinknormales Headset reicht steht auch total außer Frage.
Ansonsten schließe ich mich ItsPayne an, würde mir auch etwas dämlich vorkommen. Und wenn die angesprochene Menüführung nicht so bescheiden wär, bräuchte auch kein Mensch diesen Quatsch.
Hab mein Skyrim (xbox360) sowieso wieder verkauft und werd mir sobald mal ordentlich Mods draußen sind die Steamversion kaufen.
ItsPayne schrieb am
Ich weiß nicht, ich würd mir einfach blöd vorkommen wenn ich drachenschreie rufen oder begleitern mit sprache befehle geben sollte.
Is nicht meins.
The Man in the Mirror schrieb am
Ich mag solche Spielereien und ich freu mich drauf, weil ich die Xbox version habe, aber da das ja eigentlich nur Sprachsteuerung ist, und keinen Gebrauch von der eigentlichen Kinect-Funktion macht, nämlich die Bewegungserkennung, hätte man das locker mit nem gewöhnlichen Mikrofon auch für die PC und PS3 Version verfügbar machen können
schrieb am

Facebook

Google+