Xbox 360: Angeblich bald '3D-tauglich' - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005
Jetzt kaufen ab 8,08€ bei

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox 360: Angeblich bald '3D-tauglich'

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Während Sony mit der PlayStation 3 schon vor geraumer Zeit auf den 3D-Zug aufgesprungen ist - der Konzern hat ja bekanntermaßen auch eine Sparte, die TV-Geräte produziert - hatte sich Microsoft bisher eher zurückhaltend geäußert. Die Xbox 360 sei technisch gesehen voll 3D-tauglich, hieß es da im Januar des vergangenen Jahres. Man wolle aber nichts überstürzen  und sich des Themas annehmen, wenn die Nachfrage groß genug ist.

Wie Eurogamer.net berichtet, wird Microsoft vielleicht schon auf der E3 im Juni ankündigen, dass die Xbox 360 dann ebenfalls stereoskopisches 3D per HDMI 1.4 sowie mit entsprechender Softwareunterstützung und passender TV-Hardware von Haus aus ermöglichen wird. Die Auflösung des Framebuffers betrage 1280x1470 - beide Augen sollen also mit 720p-Auflösung versorgt werden. (Bei den bisherigen "3D-Spielen" wie Crysis 2 oder Call of Duty: Black Ops mussten im Falle der Xbox 360-Version beide Bilder in den 720p-Framebuffer hineingezwängt werden.)

Auf den 3D-Effekt verzichten muss wohl, wer noch ein altes System ohne HDMI-Ausgang sein Eigen nennt.

Xbox 360
ab 8,08€ bei

Kommentare

Ugchen schrieb am
Genau das ist es eben warum es von sovielen Leuten noch nicht akzeptiert wird, Bloody.
Erst wenn man für 3D keine Brille mehr braucht und es nur noch eine 2D/3D-Taste auf der Fernbedienung bedarf wird sich die Technik verbreiten und durchsetzen.
Aktuell steht die Technik einfach in keinem Preis-Leistungs-Nutzen-Verhältnis.
Bloody Sn0w schrieb am
Also ich finde 3D generell etwas underwhelming. Egal ob in Spielen, im Kino, oder in Spielfilmen zu Hause. Liegt aber primär da dran, dass man extra was für 3D tun muss und es so zum Event wird. Es ist mir einfach nicht wert für 3D etwas zu kaufen, eine Brille aufzusetzen, einen Modus einzuschalten, oder extra 3D Film anzuschauen.
Soll heißen: 3D wird für mich erst dann interessant, wenn es nahtlos integriert ist. Ohne Brille, ohne extra Modus (Gaming) und ohne Filme mit 3D im Titel. :)
Ugchen schrieb am
Sinn oder Unsinn ist scheißegal.
ElektroAutos sind auch für 99,999% der Autofahrer weltweit absolut keine Alternative, weil sie einfach zu teuer sind.
Trotzdem liegt dort die Zukunft und irgendwann muss halt mal ein teurer Anfang gemacht werden, damit sich eine Technik entwickeln kann.
3D-Gehversuche gab es zwar auch vor 20 Jahren, aber da war es einfach komplett fehl am Platze. Was sollte man denn schon in 3D gucken? Flimmerndes 4:3 Fernsehprogramm auf ner fetten Röhre, was technisch gar nicht machbar war?
Oder Monkey Island 1 in 3D?
Ihr merkt, dass damals einfach nicht die Zeit für 3D war.
In Zeiten von 200Hz Flachbildschirmen, die problemlos 3D ausgeben können und sehr schöner 3D Grafik in Spielen ist 3D einfach eine Sache, die das Erlebnis verbessert.
Man stelle sich z.B. nur mal Shift 2 in 3D vor. Wäre das Fahrerlebnis geil oder wäre das geil?
Problem ist eben aktuell nur diese Shutterbrillen-Technik, die der Großteil der Leute (ich inklusive) ablehnen.
Aber da dieses Jahr angeblich die ersten 3D Fernseher ohne Brille erscheinen sollen bin ich zuversichtlich, dass die Verbreitung der Technik ab Ende 2012 (wenn die Preise dann fallen und erste Kinderkrankheiten ausgemerzt wurden) sehr stark anzieht.
BuendelKap schrieb am
Also ich find das jetzt nich so wichtig.
Bin nicht so ein riesiger 3D Fan
Balmung schrieb am
Manche Leute haben eine Fehlstellung der Augen, wodurch sie nicht richtig 3D sehen können bzw. es auch gar nicht können. Z.B. Leute die Schielen, muss nicht mal richtig sichtbar sein, dass dieser schielt, reicht schon für eine Beeinträchtigung von 3D aus, kenne das von einer Bekannten.
Aber wie Ponte es schon so richtig bemerkt: das als Argument gegen 3D zu bringen ist mehr als schwachsinnig. Eher ein typisches Argument von Leuten, denen die Argumente ausgehen, dann kommen sie mit so einem Blödsinn an. ^^
schrieb am

Facebook

Google+