Arcade-Racer
Entwickler: Eden Games (360 & PC) / Melbourne House (PS2 & PSP)
Publisher: Atari
Release:
05.09.2006
15.06.2010
15.02.2009
10.12.2010
Test: Test Drive Unlimited
86
Test: Test Drive Unlimited
85
Test: Test Drive Unlimited
68
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 14,99€ bei

Leserwertung: 89% [36]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

TDU: Kostenlose Lexus-Modelle

Auf dem Xbox Live Marktplatz steht seit kurzem ein neues Fahrzeugpaket für Ataris Test Drive Unlimited zum Download bereit. Die Lexus Collection Volume 2 beinhaltet die Modelle GS 450h und LS 460 und ist gratis. Weitere Lexus-Modelle wie das SC 430 Cabrio oder der brandneue LS 600h L sollen ebenfalls bald ihren Weg ins Spiel finden. Ob erneut kostenlos und wann genau, ist jedoch noch nicht bekannt.

Test Drive Unlimited
ab 14,99€ bei

Kommentare

uRRs schrieb am
also ich stimme hotohori zu. das game ist schon über. =) man muss allerdings die tatsache rennen in einer stadt zu fahren lieben. wer auf ne grosse story wartet ist hier definitiv falsch. also aus meine sicht neben den leider zahlreichen bugs ein vom prinzip her ein endgeiles game.
VaanFaneel schrieb am
Tja mir hat da Spiel net so gefallen. Find da FM wesentlich besser.
Balmung schrieb am
Doch, im Grunde ist TDU ein Überrennspiel, weil eine derartig große frei befahrbare Spielwelt gab es in noch keinem Rennspiel. Selbst GTA ist da im Vergleich zu winzig und ja auch kein Rennspiel.
Und? Hast das schon versucht? Nein!? Warum nich?
Weil ich nicht die Mittel dazu habe um sowas durch zu ziehen.
VaanFaneel schrieb am
Und? Hast das schon versucht? Nein!? Warum nich?
Ich hab mir damals TDU auf 360 geholt und fand es ganz ok... Kein Überrennspiel, aber auch nich das Schlechteste! Nur das Fahrzeugverhalten is scheisse!
Mich kann das Spiel erst dann wieder fesseln, wenn es den Audi R8 gibt :)
Balmung schrieb am
Ich finde die Spieler sollten doch irgendwann mal ein Zeichen setzen und den Publishern zeigen, dass es so nicht geht. Da kauft man eindeutig ein Produkt, das die versprochenen Funktionen nicht bieten kann, weil sie teilweise wegen Bugs nicht funktionieren. Hier sollte man als Spieler wirklich das Recht haben zumindest eine Minderung des Kaufpreises herausschlagen zu können. Bei anderen Produkten kann man ja auch wegen Produktionsmängeln eine nachträgliche Minderung des Kaufpreises verlangen.
schrieb am

Facebook

Google+