Fable 2: »Traum jedes Vegetariers« - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Lionhead Studios
Publisher: Microsoft
Release:
18.03.2010
Test: Fable 2
87
Jetzt kaufen ab 19,88€ bei

Leserwertung: 88% [40]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fable 2: »Traum jedes Vegetariers«

Fable 2 hat ja schon jede Menge Preise abgeräumt, aber der dürfte wohl der ungewöhnlichste sein: Die Tierschutzorganisation PETA hat dem Spiel der Lionhead Studios im Rahmen seiner jährlichen Verleihung der Proggy-Awards (die Innovation im Tierschutz auszeichnen) zum tierfreundlichsten Videospiel 2008 gekürt! Die Begründung ist... interessant:

»Fable 2 ist der wahr gewordene Traum jedes Vegetariers. Warum? In diesem virtuellen Kampf von Gut gegen Böse sind Charaktere, die sich von Tofu ernähren, genauso stark wie ihre Pendants, die Fleisch zu sich nehmen - und darüber hinaus fitter und attraktiver! Pflanzen zu essen hilft dem Spieler, schnell viele »Purity«-Punkte zu erhalten, wohingegen der Genuss von Fleisch den Charakter fett und böse macht. Fable 2 ist nicht nur ein spaßiges und innovatives Spiel, sondern auch ein effektives Lehrmittel, das den Spielern die Vorzüge eines vegetarischen Lebens in der reellen Welt näher bringt.«


Quelle: PETA
Fable 2
ab 19,88€ bei

Kommentare

No Cars Go schrieb am
Sevulon hat geschrieben:
kuronokei hat geschrieben:diese abschlachtung von kühen sieht echt nich grad lecker aus. denen wird im akkord die kehle durchgeschnitten und dann werden die aus der maschine rausgelassen wo sie dann noch schön leiden und rumstrampeln bis sie endlich verrecken.
Keine Ahnung, wo du das her hast. So sieht vielleicht das koschere Schlachten bei den Juden aus, ein normaler Schlachter wird sowas aber nicht tun. I.d.R. wird die Kuh mit einem Bolzen in den Kopf erschossen und ist sofort tot.
Alles andere wäre auch Kontraproduktiv, da die Panik und die Angst der Tiere das Fleisch übersäuern lässt und den Geschmack verdirbt.
Das entspricht nicht den Tatsachen. Der Bolzenschuss tötet nicht, er betäubt nur zu einem gewissen Grad. Nur ein lebendes Rind kann sich, nachdem ihm die Kehle aufgeschlitzt wurde, das Blut aus dem eigenen Körper pumpen.
Kranke Welt.
Sevulon schrieb am
kuronokei hat geschrieben:diese abschlachtung von kühen sieht echt nich grad lecker aus. denen wird im akkord die kehle durchgeschnitten und dann werden die aus der maschine rausgelassen wo sie dann noch schön leiden und rumstrampeln bis sie endlich verrecken.
Keine Ahnung, wo du das her hast. So sieht vielleicht das koschere Schlachten bei den Juden aus, ein normaler Schlachter wird sowas aber nicht tun. I.d.R. wird die Kuh mit einem Bolzen in den Kopf erschossen und ist sofort tot.
Alles andere wäre auch Kontraproduktiv, da die Panik und die Angst der Tiere das Fleisch übersäuern lässt und den Geschmack verdirbt.
NX1234 schrieb am
Juhu! Herzlichen Glückwunsch!
Darauf ein richtig schönes, saftiges Steak!
kuronokei schrieb am
diese abschlachtung von kühen sieht echt nich grad lecker aus. denen wird im akkord die kehle durchgeschnitten und dann werden die aus der maschine rausgelassen wo sie dann noch schön leiden und rumstrampeln bis sie endlich verrecken. also schneller könnte man das schon machen.
und wie kriegt man dieses hunger gefühl weg wenn man kein fleisch essen würde?
TNT.Achtung! schrieb am
wenn ich sie nicht essen soll hätte gott sie nicht so lecker machen sollen :)
cdd hat geschrieben:Dafür sehe ich meine Welt nicht nur in schwarz-weiss...
jaja ihr ökos immer mit euren drogen. das war mir sowas von klar ^^
schrieb am

Facebook

Google+