Super Mario Maker: 3DS-Version ist allem Anschein nach nur in 2D spielbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Jump&Run
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
kein Termin
11.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Super Mario Maker
80

“Herrlich intuitiver Jump-n-Run-Baukasten, der aber ein wenig durch künstliche Einschränkungen und einen Mangel an Werkzeugen ausgebremst wird.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Super Mario Maker
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Super Mario Maker: 3DS-Version ist allem Anschein nach nur in 2D spielbar

Super Mario Maker (Geschicklichkeit) von Nintendo
Super Mario Maker (Geschicklichkeit) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Mit der 3DS-Version von Super Mario Maker wird man bekanntlich keine erstellten Levels online hochladen können - stattdessen können die unvollständigen Levels lokal übertragen werden. Und wenn man der jüngsten Produktseite von EBGames (Einzelhändler) Glauben schenken darf, dann wird man Super Mario Maker auf dem Nintendo 3DS ausschließlich in 2D spielen können. Demnach wird man den Level-Baukasten nicht dazu nutzen können, eigene 3D-Passagen wie z.B. in Super Mario 3D Land zu erstellen. Es scheint somit eine mehr oder weniger direkte Umsetzung der Wii-U-Version zu sein.


(Bildquelle: EBGames; "Plays only in 2D")

Folgendes wurde bereits bei der Ankündigung Anfang September bekanntgegeben: Die von Nutzern auf Wii U erstellten Levels sollen sich auch auf dem Handheld nutzen lassen - allerdings mit Einschränkungen. So sollen nicht alle Wii-U-Kurse kompatibel mit der Handheld-Version sein. Außerdem lassen sie sich nicht per Kurs-ID suchen, sondern tauchen lediglich in der 100-Mario-Challenge auf, in der automatisch Levels durcheinandergewürfelt werden. Neben allerlei Tutorials sollen auch fast alle Werkzeuge vertreten sein, lediglich der Fragezeichen-Pilz und dessen Mario-Kostüme sind nicht dabei.

Letztes aktuelles Video: 3DS-Trailer


Quelle: EBGames, GameSpot

Kommentare

saxxon.de schrieb am
Macht Sinn, bei einem Spiel das 4 verschiedene Grafikstile besitzt.
Beim alten NES-Look und dem Mario World-Look würde es reichen, die 2D-Sprites ein bisschen vom Hintergrund abzuheben und dem Ganzen so mehr räumliche Tiefe zu geben, aber beim New Super Mario-Look besteht bis auf den Fußboden ja alles aus Polygonmodellen, die dann im Ganzen räumlich dargestellt werden müssten. Und dann soll der User ja auch noch beim Erstellen der Levels jederzeit per Knopfdruck zwischen den verschiedenen Styles umschalten können.
Nicht dass das technisch unmöglich wäre, aber ich stelle mir vor, dass es ganz schön auf die Augen geht wenn man zwischen 2D-Sprites und 3D-Modellen und wechselnder plastischer Wirkung umschaltet.
sourcOr schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Dass damit eventuell nur der 3D-Effekt des 3DS gemeint ist (ihr wisst schon, sein einziges Verkaufsmerkmal), wäre wohl zu weit hergeholt?

Wo denkst du hin!
Todesglubsch schrieb am
Dass damit eventuell nur der 3D-Effekt des 3DS gemeint ist (ihr wisst schon, sein einziges Verkaufsmerkmal), wäre wohl zu weit hergeholt?
schrieb am

Facebook

Google+