Fire Emblem Fates: Details zur eigenen Festung + Video aus Japan - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Publisher: Nintendo
Release:
20.05.2016
20.05.2016
Test: Fire Emblem Fates
86
Test: Fire Emblem Fates
86

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fire Emblem If - Details zur eigenen Festung + Video aus Japan

Fire Emblem Fates (Rollenspiel) von Nintendo
Fire Emblem Fates (Rollenspiel) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
In Fire Emblem If wird man über eine eigene Burg verfügen. Dort darf man an vorgegebenen Plätzen unterschiedliche Einrichtungen bauen, in denen dann Waffen oder andere Gegenstände verkauft werden. Außerdem wird man dort mit anderen Charakteren interagieren können oder man besucht via StreetPass die Schlösser von anderen Spielern und kann dort unter Umständen Gegenstände kaufen, die man in der eigenen Burg nicht angeboten bekommt. Zudem soll man die Burgen anderer Spieler auch angreifen können. Die amiibos Marth, Ike, Robin und Lucina sollen kompatibel sein und nach der "Aktivierung" in der eigenen Burg auftauchen. In Japan wird Fire Emblem If am 25. Juni erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen My Castle Japan


Quelle: Nintendo

Kommentare

Wulgaru schrieb am
Pokemon-Style ist ja das eine, letztendlich natürlich auch Preisschneiderei, aber das ist etwas was die Spieler seit 20 Jahren so schlucken, das wäre ja im Grunde nicht mal ne News wert. Diese Wiederspielbarkeit ist für mich schon ein erheblich größeres Problem, vor allem wenn Nintendo das ganze als Testballon betrachten sollte, was gut sein kann da sie bei FE ja auch mit DLCs angefangen haben.
Blood-Beryl schrieb am
Das ist ja dann kein DRM-Wahn mehr sondern quasi ein Mechanismus der die Benutzbarkeit eines Produktes stark einschränkt. Das wäre in der Tat eine Sache für die Frechheit eine sehr höfliche Umschreibung ist und gegen die Day1-Patches ein ziemlich kleines Problemchen wären. Ich hoffe daher das diese Info irgendwie falsch kommuniziert wurde.
Dann hätten sie aber inzwischen schon reagieren und das pressetechnisch korrigieren müssen. Nein, leider handelt es sich hier um kein Missverständnis, sondern um Preispolitik. :?
Das Teil wird ja nicht umsonst in zwei verschiedenen Versionen angeboten; Pokemon Style.
Wegen den (vielen?) verschiedenen Charakteren in den jeweiligen Versionen wird das Ganze auch oft implizierend als 2 verschiedene Spiele vermarktet (zumindest ist das mein Eindruck).
Was mich also derzeit am meisten beschäftigt: Kriegen wir Europäer später auch noch ein (physisches) All In paket?
Wulgaru schrieb am
FightingFurball hat geschrieben:
Wulgaru hat geschrieben:Ist das wirklich so? Man kann die Entscheidung auch bei einem neuem Spielstand nicht verändern? Diese Feststellung wäre elementar, denn nur weil man sie innerhalb eines Spielstandes nicht mehr verändern könnte, müsste sich doch niemand aufregen. Das wäre ja nur konsequent.
Hab die Infos über die FE Versionen von der englischen FE-Wiki dazu. Und dort steht, dass es sich dann festschreibt und bei neuen Spielen nicht mehr geändert werden kann. Da alle anderen Angaben dort auch stimmen und sie die Infos aus japanischen Quellen haben, habe ich an der Authentizität wenig Zweifel. Zudem es generell zum DRM-Wahn von Nintendo passen würde.
Das ist ja dann kein DRM-Wahn mehr sondern quasi ein Mechanismus der die Benutzbarkeit eines Produktes stark einschränkt. Das wäre in der Tat eine Sache für die Frechheit eine sehr höfliche Umschreibung ist und gegen die Day1-Patches ein ziemlich kleines Problemchen wären. Ich hoffe daher das diese Info irgendwie falsch kommuniziert wurde.
FightingFurball schrieb am
Wulgaru hat geschrieben:Ist das wirklich so? Man kann die Entscheidung auch bei einem neuem Spielstand nicht verändern? Diese Feststellung wäre elementar, denn nur weil man sie innerhalb eines Spielstandes nicht mehr verändern könnte, müsste sich doch niemand aufregen. Das wäre ja nur konsequent.
Hab die Infos über die FE Versionen von der englischen FE-Wiki dazu. Und dort steht, dass es sich dann festschreibt und bei neuen Spielen nicht mehr geändert werden kann. Da alle anderen Angaben dort auch stimmen und sie die Infos aus japanischen Quellen haben, habe ich an der Authentizität wenig Zweifel. Zudem es generell zum DRM-Wahn von Nintendo passen würde.
Wulgaru schrieb am
Ist das wirklich so? Man kann die Entscheidung auch bei einem neuem Spielstand nicht verändern? Diese Feststellung wäre elementar, denn nur weil man sie innerhalb eines Spielstandes nicht mehr verändern könnte, müsste sich doch niemand aufregen. Das wäre ja nur konsequent.
schrieb am

Facebook

Google+