Activision Blizzard: Interessenten für Bizarre? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Activision: Mehrere Interessenten für Bizarre?

Activision Blizzard (Unternehmen) von
Activision Blizzard (Unternehmen) von

Nach nur zwei Projekten scheint der Bund zwischen Activision und Bizarre vor dem Aus zu stehen. Wie der Publisher gestern verlauten ließ, erörtert man derzeit alle Optionen hinsichtlich des Studios und hat die Mitarbeiter fristgerecht darüber in Kenntnis gesetzt. Neben einer Schließung oder deutlichen Schrumpfkur für das in Liverpool ansässige Team steht auch eine dritte Möglichkeit im Raum: Der Publisher könnte das Studio verkaufen, das er einst für knapp 68 Mio. Dollar übernommen hatte.

Gar so düster scheint die Zukunft Bizarres derzeit nicht auszusehen. Wie eine aus dem Umfeld des Studios stammende Quelle gegenüber dem Branchenmagazin Develop verlauten ließ, sei es zwar sehr wahrscheinlich, dass Stellen gestrichen werden - allerdings gebe es "auch mehrere Parteien", die Interesse an einer Übernahme bekundet hätten. Die Stimmung im Team sei jedenfalls besser, nachdem es ein zweites Meeting mit Vertretern Activisions stattgefunden hatte. Konkrete Namen wollte jener Maulwurf jedoch nicht nennen, um eventuelle Verhandlungen nicht zu gefährden.

Einer anderen Quelle zufolge könnte Microsoft einer der Kandidaten sein. Der Hersteller sei "schließlich nicht blöd", wisse um die Talente des Studios und habe sich auch mit Activision unterhalten.

Anfang November erst hieß es, Microsoft sei auf der Suche nach einem Studio, das sich zukünftig um die Project Gotham Racing-Reihe kümmern soll. Jene Serie war bis zu Bizarres Übernahme durch Activision bei Bizarre beheimatet.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+