Doom: Ist laut Entwickler "total Rock 'n' Roll" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Horror-Shooter
Entwickler:
Release:
13.05.2016
13.05.2016
13.05.2016
Test: Doom
78

“Dank optimierter Ladezeiten, leicht besserer Maus/Tastatur-Steuerung sowie skalierbaren Grafikoptionen ist die PC-Hölle den Konsolen-Kollegen etwas voraus.”

Test: Doom
77

“Die Kampfdynamik ist gelungen und fühlt sich frisch an, die Akustik ist ebenso brachial wie die Kulisse. Doch der Reduktion auf Arena-Ballereien fehlen Spannung, Atmosphäre sowie eine stringente Dramaturgie. ”

Test: Doom
77

“Die Kampfdynamik ist gelungen und fühlt sich frisch an, die Akustik ist ebenso brachial wie die Kulisse. Doch der Reduktion auf Arena-Ballereien fehlen Spannung, Atmosphäre sowie eine stringente Dramaturgie. ”

Leserwertung: 86% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Doom
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Doom: Ist laut Entwickler "total Rock 'n' Roll"

Doom (Shooter) von Bethesda Softworks
Doom (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Die kommende Neuauflage von Doom soll möglichst gut den "Rock 'n' Roll-Vibe" einfangen - das hat id Softwares Creative-Director Hugo Martin in einem Gespräch mit Game Informer (via Gamespot.com) verkündet. Die Welt sei richtig übertrieben designt, weise also gewisse Ähnlichkeiten zum Heavy-Metal-Spiel Brütal Legend auf:

"Rock 'n' Roll war unsere Inspiration für alles. Es gibt eine Menge Heavy Metal in unserer Hölle und das ist so gewollt. Wenn du dir das Original-Doom anschaust, haben wir immer gesagt, dass es wie das Zeug aussieht, das ein 15-jähriger in der Mathestunde auf die Rückseite seines Hefts malen würde. Wir wollten wirklich, dass die Welt so aussieht, dass sie eine Persönlichkeit hat, die in allem, was wir tun, hindurchscheint. Also haben wir eine Menge Totenschädel, es ist ziemlich übertrieben. Mit einem kleinen Bisschen Castle Greyskull, es ist sehr He-Man-mäßig."

Die Story dagegen soll eine sehr untergeordnete Rolle spielen, auch das passe zur Doom-Tradition: "Das ist nicht, was die Leute in Doom wollen, sie wollen Dämonen erledigen und alles mögliche auf coole Weise in die Luft jagen." Doom erscheint im Frühjahr für PC, PS4 und Xbox One.

Letztes aktuelles Video: Alpha-Spielszenen


Quelle: Game Informer (via Gamespot.com)

Kommentare

superboss schrieb am
die haben wohl den gleichen Pr berater wie Jürgen Klopp
Jazzdude schrieb am
MrPink hat geschrieben:Ich sags mal so, ohne Jesper Kyd würden mir die Ezio Trilogy und Darksiders 2 nicht annähernd so stark im Gedächtnis bleiben und man kann Jeremy Soule, ob seiner Repetition kritisieren wie man mag (Morrowinds/Oblivions OST gleicht dem von Giants: Citizen Kabuto frappierend), aber ich kriege bei Masser nach wie vor eine Gänsehaut.

qft.
Besonders der Soundtrack zu Assassin's Creed 2 gehört zum (meiner Meinung nach) Besten, was an Soundtracks je geschrieben wurde (Plattformübergreifend).
Da ist sicherlich nichts gewagtes, nicht Neues, aber es passt einfach 100 %.
Veldrin schrieb am
KalkGehirn hat geschrieben:
Leonardo Da Vinci hat geschrieben:@topic: meine güte, jetzt geht es wieder los, releast das game und wir werden sehen wie rock n roll das dingen ist! aber dieses dumme pr gelaber kann er sich sparen, ausserdem will ich da hardcore musik im game hören, z.b. von madball...

https://www.youtube.com/watch?v=Sg37lkE5cuw
ich will :twisted:

Der Soundtrack wäre definitiv ein Kaufüberlegungsgrund :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+