Batman: It's not a bug...

von Paul Kautz,
Bildquelle: Eidos

Rocksteady Games, der Entwickler von Batman: Arkham Asylum, hat einen cleveren Weg gefunden, die (Raubkopierer-) Spreu vom (Käufer-) Weizen zu trennen: Laut einem Bericht von Kotaku wurde speziell in die PC-Version des düsteren Abenteuers ein Bug eingebaut, der nur anspringt, wenn das Spiel raubkopiert wurde, also ein Checksummentest Alarm schlägt. An einer bestimmten Stelle verhält sich das Spiel dann so, als würde ein Bug das Vorwärtskommen verhindern - falsch gedacht, das ist der beabsichtigte Glitch. Manch ein klauender User hat sich mit diesem Problem schon Hilfe suchend an das offizielle Eidos-Forum gewandt. Die Antwort kam dann umgehend von den Admins:

»Dein Problem ist eine spezielle Abfrage im Kopierschutz, um Leute zu erkennen, die eine Raubkopie des Spiels zocken. Das ist kein Bug im Spielcode, es ist ein Bug in deinem moralischen Code.«





Quelle: Kotaku


Batman: Arkham Asylum
ab 7,48€ bei

Hierzu gibt es bereits 73 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr zum Spiel
Batman: Arkham Asylum