Square Enix: "Spiele werden server-seitig" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Square Enix

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Square Enix: "Spiele werden server-seitig"

Square Enix (Unternehmen) von Square Enix
Square Enix (Unternehmen) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Dass Stream-Dienste wie OnLive oder Gaikai den Auftakt einer unaufhaltsamen Entwicklung bilden, findet auch Yoichi Wada. So orakelt der Square Enix Präsident in einem Interview mit MCV:

"In zehn Jahren wird das, was wir 'Konsolenspiele' bezeichnen, nicht mehr existieren."

Alle Händler und Vertriebsspezialisten würden die Auswirkungen von Stream-Angeboten und digitaler Digistribution zu spüren bekommen. Auch Firmen wie Microsoft und Sony hätten schon ab 2005 damit begonnen, ihre Strategie zu ändern.

"In der Vergangenheit war die Hardware die Plattform, aber jetzt ist es immer mehr das Netzwerk. Irgendwann wird es soweit sein, dass keine Hardware mehr benötigt wird."

Der neue Markt böte reichlich Wachstumspotential - besonders in Asien, wo Konsolen in vielen Ländern nicht weitverbreitet seien. Square Enix selbst werde deswegen zukünftig auch Social- und Browser-Games produzieren.

Kommentare

dobpat schrieb am
GermanIdiot hat geschrieben:
Deaty hat geschrieben:Irgendwie ist es doch ermüdend. Jede Woche meldet sich wieder irgendein selbsternannter Experte zu Wort, der entweder den Untergang des PCs, oder den der Konsolen, oder eben den der Spiele als Hardware prophezeit. Und dann kommen noch die, die wiederum das Gegenteil behaupten. Viel Gerede um etwas, das absolut noch nicht absehbar ist.
Sollte es aber mal der Fall sein, so bin ich natürlich für greifbare Spiele. Nicht irgendein Cloud-Gaming Scheiß, bei dem, sollte der Serverbetreiber abnudeln, sich "mein" Spiel einfach in Luft auflöst.
Exakt!
Das ist genauso schwachsinnig wie sich übermäßig viele Gedanken über die nächste Konsolengeneration zu machen: Man sollte lieber die aktuelle betrachten (und genießen).
Außerdem muss sich die Industrie zwangsläufig nach den Käufern richten und wenn man sieht, wie viele hier gegen dieses Internetformat sind (ich auch), würde dieses nicht sehr lange bestehen.
Wie heißt es doch so schön: "Never change a winning team!" :wink:
Ich sehe das leider nicht mehr so optimistisch wie du. Ich weiß noch ganz genau wie sich aufgeregt wurde von allen seiten über das Steam System.
Klar gibt es heute noch einige die es eher boykotieren, wie mich zum Beispiel.
Aber es ist doch so denke ich, dass es sich schon etabliert hat.
Und wenn irgendwann in Zukunft wirklich alle Publisher nur noch den Online Vertrieb anbieten, dann wird das bleiben, da es einfach zu viele Leute gibt, die nicht verzichten würden und trotzdem kaufen.
Somit glaube ich, dass sollte es wirklich mal soweit kommen, dann wird sich das auch etablieren, und dann ist es auch vorbei mit Importen etc. ..... na ich will mir das noch gar nicht ausmalen, sonst wird mir echt gruselig, und ich...
GermanIdiot schrieb am
KugelKaskade hat geschrieben:
GermanIdiot hat geschrieben: Wie heißt es doch so schön: "Never change a winning team!" :wink:
Zeigt uns jedes Jahr ein Sportspiel bzw. ein CoD :D
So war das nicht gemeint. :lol:
Ich bin der letzte, der sich über mehr Innovation beschweren würde.^^
Allerdings lieber in den Spielen als in der Art, sie zu erwerben etc.
Kann sein, dass ich da etwas "oldschool" bin. :wink:
KugelKaskade schrieb am
GermanIdiot hat geschrieben: Wie heißt es doch so schön: "Never change a winning team!" :wink:
Zeigt uns jedes Jahr ein Sportspiel bzw. ein CoD :D
GermanIdiot schrieb am
Deaty hat geschrieben:Irgendwie ist es doch ermüdend. Jede Woche meldet sich wieder irgendein selbsternannter Experte zu Wort, der entweder den Untergang des PCs, oder den der Konsolen, oder eben den der Spiele als Hardware prophezeit. Und dann kommen noch die, die wiederum das Gegenteil behaupten. Viel Gerede um etwas, das absolut noch nicht absehbar ist.
Sollte es aber mal der Fall sein, so bin ich natürlich für greifbare Spiele. Nicht irgendein Cloud-Gaming Scheiß, bei dem, sollte der Serverbetreiber abnudeln, sich "mein" Spiel einfach in Luft auflöst.
Exakt!
Das ist genauso schwachsinnig wie sich übermäßig viele Gedanken über die nächste Konsolengeneration zu machen: Man sollte lieber die aktuelle betrachten (und genießen).
Außerdem muss sich die Industrie zwangsläufig nach den Käufern richten und wenn man sieht, wie viele hier gegen dieses Internetformat sind (ich auch), würde dieses nicht sehr lange bestehen.
Wie heißt es doch so schön: "Never change a winning team!" :wink:
Deaty schrieb am
Irgendwie ist es doch ermüdend. Jede Woche meldet sich wieder irgendein selbsternannter Experte zu Wort, der entweder den Untergang des PCs, oder den der Konsolen, oder eben den der Spiele als Hardware prophezeit. Und dann kommen noch die, die wiederum das Gegenteil behaupten. Viel Gerede um etwas, das absolut noch nicht absehbar ist.
Sollte es aber mal der Fall sein, so bin ich natürlich für greifbare Spiele. Nicht irgendein Cloud-Gaming Scheiß, bei dem, sollte der Serverbetreiber abnudeln, sich "mein" Spiel einfach in Luft auflöst.
schrieb am

Facebook

Google+