SEGA: Geschäftsbericht: Verlust verzeichnet; Spiele-Sparte legt zu; Alien Isolation bei mehr als 2,1 Mio. Verkäufen; 46 neue Free-to-play-Titel geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: SEGA

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

SEGA: Geschäftsbericht 2014/2015: Verlust verzeichnet; Spiele-Sparte legt zu; Alien Isolation bei mehr als 2,1 Mio. Verkäufen; über 40 neue Free-to-play-Titel geplant

SEGA (Unternehmen) von SEGA
SEGA (Unternehmen) von SEGA - Bildquelle: SEGA
SEGA hat im vergangenen Geschäftsjahr (April 2014 bis März 2015) einen Verlust in Höhe von 11,2 Mrd. Yen verzeichnet - ca. 83,7 Mio. Euro. Im Vorjahr stand noch ein Gewinn von 30,7 Mrd. Yen unter dem Strich (ca. 230 Mio. Euro). Der Umsatz ging leicht von 378,0 Mrd. Yen auf 354,9 Mrd. Yen (ca. 2,65 Mrd. Euro) zurück. Während sich das Spiele-Geschäft im Vorjahresvergleich verbessert hat, sind es die anderen Geschäftsfelder, wie z.B. die Verkäufe von Pachinko-/Pachislot-Automaten sowie das Spielhallengeschäft, die das Ergebnis in den Keller ziehen.

Das Segment "Consumer Business" zu dem u.a. die Computer- und Videospiele-Sparte zählt, setzte 111 Mrd. Yen um: 44,8 Mrd. Yen entfallen auf Box-Versionen und 44,7 Mrd. Yen auf die Digitalverkäufe - eine Steigerung um 15 Prozent respektive 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt 12,3 Mio. Produkte hat SEGA im besagten Zeitraum weltweit verkauft (Vorjahr: 8,73 Mio.), aber die Verantwortlichen sind mit dieser Zahl ziemlich unzufrieden, obgleich die gesetzten Ziele um mehr als eine Mio. Exemplare übertroffen wurden. Alien: Isolation war der bestverkaufte Titel und ging 2,11 Mio. Mal über die Ladentheken. Der Football Manager 2015 liegt bei 810.000 Verkäufen. 620.000 Mal verkauften sich Sonic Boom Rise of Lyric und Sonic Boom Shattered Crystal zusammengerechnet. Ryu ga Gotoku 0: Chikai no Basho (Yakuza Zero) liegt bei 380.000 Verkäufen in Japan. Persona 4 The Ultimax Ultra Suplex Hold steht bei 280.000 abgesetzten Exemplaren. Spiele aus der Persona-Serie haben sich in der Zwischenzeit mehr als sechs Mio. Mal verkauft.

Im nächsten Geschäftsjahr (bis zum 31. März 2016) möchte SEGA stärker auf digitale Spiele-Software für Smartphones sowie auf Online-PC-Spiele setzen. Insgesamt 47 digitale Software-Titel für Mobile-Plattformen und PC sind geplant (46 davon mit einem Free-to-play-Modell). Hortensia Saga, Monster Gear, Chaos Dragon werden als Beispiele genannt. Phantasy Star Online 2 und Chain Chronicle - Kizuna no Shintairiku sollen weiterhin ausgebaut werden. Auch Persona 6 soll im besagten Zeitraum erscheinen - gleiches gilt für einen Total-War-Titel und digitale Ableger. Zugleich will der Publisher Spiele aus den Appstores entfernen, die nicht mehr "den Standards" entsprechen - also zu niedrige Bewertungen aufweisen.

Quelle: SEGA, IGN, GamesIndustry

Kommentare

Mr-Red-M schrieb am
46x F2P???
Das ist so beängstigend, das man eigentlich garnichts vernünftiges dazu sagen kann.
Unglaublich. Traurig.
Feuerhirn schrieb am
Auch Persona 6 soll im besagten Zeitraum erscheinen
Hab ich was verpasst? o:
Serious Lee schrieb am
46 F2P Titel :lol:
Sega sind sich echt für nichts mehr zu schade. Was für ein Trauerspiel.
Hafas schrieb am
Ratnik4991 hat geschrieben:Und was ist mit Total War ?
Wie viel mal hat sich verkauft ?
Rome 2 etwa 2 Millionen
Attila knapp 300 Tausend
Quelle: Glaskugel
LP 90 schrieb am
Homer-Sapiens hat geschrieben:Supi, gestern hat Capcom sich uninteressant gemacht mit der Ankündigung von immer mehr HD-Remakes, heute SEGA mit viel zuviel Free2P(l)ay... wenn die Großen sich weiter auf so'ne Kacke konzentrieren schont das wirklich den Geldbeutel. Ich bin gespannt wer der nächste ist mit ähnlich "spannenden" Zukunftsplänen zum abgewöhnen.
Kennt nich irgendjemand nen Milliardär oder so mit zu viel Geld? Der soll mal Atlus freikaufen :Hüpf:
schrieb am

Facebook

Google+