Call of Duty: Modern Warfare 2: gc-Eindruck: Shooter-Perfektion - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Infinity Ward
Publisher: Activision
Release:
10.11.2009
10.11.2009
10.11.2009
Test: Call of Duty: Modern Warfare 2
88
Test: Call of Duty: Modern Warfare 2
88
Test: Call of Duty: Modern Warfare 2
88

Leserwertung: 79% [128]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Modern Warfare 2
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gc-Eindruck: Modern Warfare 2

Call of Duty: Modern Warfare 2 (Shooter) von Activision
Call of Duty: Modern Warfare 2 (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision

Auf der gamescom gab es Call of Duty: Modern Warfare 2 (ja, die herumhängenden Poster waren in dieser Hinsicht eindeutig) gleich doppelt zu sehen: Zum einen war da die Präsentation der Mission "Cliffhanger" im Activision-eigenen Kino. Als Soldat mit dem Spitznamen "Roach" begleitet man einen erfahrenen Captain. Die Mission ist, eine russische Flugzeugbasis zu stürmen und zu sabotieren. Haarige Bergkletter-Aktionen, durch Schneegestöber getarnte Stealth-Kills sowie viele heftige Explosionen später liefern sich die beiden brachiale Gefechte mit den alarmierten Russen. Eine gerade noch so geglückte Flucht später finden sich die beiden auf Schneemobilen wieder, mit Vollgas einen Berg hinunter jagend – gekrönt von einem spektakulären Sprung, der selbst Colt Seavers vor Neid hätte erblassen lassen. Sehr, sehr beeindruckend inszeniert, Call of Duty-typisch mit einer Extratonne geskripteter Ereignisse, die den Gefechten jede Menge zusätzlicher Dramatik verleihen.

Aber die Hautattraktion war die Präsentation des brandneuen Spielmodus’ "Special Ops". Der ist neben der Einzelspielerkampagne und dem Multiplayermodus die dritte Auswahlmöglichkeit im Hauptmenü. Durchspieler von Call of Duty 4 wissen bereits, was es damit auf sich hat, denn die dortige allerletzte Mission, der Epilog "Mile High Club", bot bereits das, was jetzt den Kern von Special Ops ausmacht: Kurze, intensive Gefechte auf engstem Raum! Allein oder zu zweit (entweder lokal am Splitscreen oder online) bestreitet man fünf Missiönchen, die jeweils nicht viel länger als zwei oder drei Minuten sein sollen – aber in der Zeit will man den Puls des Spielers in bedrohliche Regionen jagen. Erinnert sich jemand an die hochdramatische Duschen-Szene aus dem Film "The Rock"? Als die von unten durch die Kanalisation kriechenden Marines von oben durch eine Soldaten-Überzahl in Schach gehalten wurden? Genau diese Art Szene wurde unter dem Namen "Breach & Clear" gespielt: Ziel war es, sich so schnell wie möglich durch die Übermacht zu kämpfen und den gegenüber dem Start liegenden Zielpunkt zu erreichen. 1:37 min brauchte der Präsentator, 97 Sekunden, in denen es mächtig zur Sache ging: Ratzfatz gingen die Gegner zu Boden, Granaten und Flashbange flogen wie Mückenschwärme durch die Luft, die Szene war auf den Punkt gebrachte Dramatik.

Das Konzept von "Special Ops" beruht auf der Jagd nach dem Highscore: Wer schafft die schnellsten Rundenzeiten, wer nutzt die vorhandenen Waffen optimal aus? Wie Trials HD soll man die einzelnen Partien wieder und wieder spielen, um mit jedem Mal ein bisschen besser zu werden – Online-Ranglisten führen Buch darüber, wer wie gut war. Darüber hinaus gibt es auch etwas zu sammeln: Je nach Erfolg und Vorgehensweise gibt es Sterne zu sammeln, auf den höheren Schwierigkeitsgraden mehr als auf den einfachen. Was genau diese wiederum machen, konnte uns noch nicht gesagt werden. Auch ob der Spielmodus von Anfang an verfügbar sein wird, oder erst freigespielt werden muss, bleibt vorläufig ein Geheimnis. Aber so oder so bleiben zumindest in einer Hinsicht keine Fragezeichen: Infinity Ward hat mit Modern Warfare 2 einmal mehr einen höchst beeindruckenden Actionkracher in petto, der in 60 Frames pro Sekunde mehr Krachbumm quetscht, als andere Spiele in drei Teilen schaffen.

gc-Eindruck: sehr gut


Kommentare

speedie² schrieb am
Zulustar hat geschrieben:
KleinerMrDerb hat geschrieben:
mr_code_red hat geschrieben:Also meine Meinung zu Egoshootern: Singleplayer macht mir generell keinen Spaß.
Warum? Wegen der KI sie ist nicht menschlich und wird es auch niemals sein.
Mit 13 hab ich angefangen Egoshooter zu zocken erstmals auf lans wurde Duke und später dann half-life woraus cs folgte gespielt.
Ich glaub das hat mich irgendwie vorbelastet, so dass ich niemals spaß daran haben werde eine KI zu besiegen.
Es ist irgendwie so das Gefühl besser zu sein, als der andere - es ist wie eine Sucht.
Ich hab auch jeden Call of Duty teil online gespielt, sogar auf sehr hohem Niveau in Clans organisiert wurde an diversen laddern teilgenmomen.
Wenn ich auf Publicservern spiele, geht es mir eigentlich nur noch darum eine gute Kill / Death Ration von 5:1 oder höher zu erreichen.
Wenn ich diese nicht erreiche empfinde ich eigentlich keinen Spaß sondern nur Haß an dem Spiel und trotzdem macht es irgendwie süchtig.
Wenn ich auf Publicservern spiele, beleidigen mich viele Spieler und unterstellen mir ich sei ein cheater aber anstatt mich darüber zu ärgern freut es mich irgendwie sogar.
Andere beneiden mich und würden auch gerne so gut spielen und möchten tipps haben ect.
Aber eigentlich beneide ich euch, weil ihr das Spiel einfach nur so aus fun spielen könnt ohne euch aufregen zu müssen, ohne irgendwelche Stats erreichen zu müssen.
Wenn ich mich an die ersten Lanpartys erinner, da war so ein unglaublich hoher Spaßfaktor und es war irgendwie ganz egal, wer wen wie oft abgeballert hat, gespielt wurde mit einer Hand voll FPS es hat geruckelt wie sau, die Maus hat gehakt und gekrazzt - alles funktionierte nur sporadisch und trotzdem hat es so viel Spaß gemacht.
Wir haben uns damals immer vorgestellt, wie die Zukunft aussehen würde:
Problemlos zocken gegen andere...
speedie² schrieb am
wird gekauft der titel, wird in den nächsten wochen vorbestellt. will auf jeden fall das nachtsichtgerät, und 108? naja, dafür das es meine 1. extended edition ist werd ich die gerne mal ausgeben. hoffentlich liefert amazon auch pünktlich!
Poeser Pursche schrieb am
hab´s mir auch bei Gamestop für 9,99 geholt. Dafür so sagenhafte Spiele wie Tischtennis und Bioshock in Zahlung gegeben. Also wegen dem Preis kann ich mich nicht beschweren :wink:
allerdings habe ich nun halt die deutsche Version, ich hoffe da wird nicht viel herausgeschnitten.
brianosx schrieb am
stabel hat geschrieben:aber nicht am offiziellen Verkaufstag, da die einen an der Klatsche haben mit dem Preis
tja ich hab mir das spiel für 9,99 vorbestellt :)
1993michael16 schrieb am
ich denke die 60euro muss ich hinnehmen.
das hört sich ja schon göttlich an^^
da werde ich wieder ewig im mp und ep sitzen:d
schrieb am

Facebook

Google+