Thief: Entwickler präsentiert Garretts jüngstes Abenteuer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Eidos Montréal
Publisher: Square Enix
Release:
28.02.2014
28.02.2014
28.02.2014
28.02.2014
28.02.2014
Test: Thief
58

“Dieses Thief ist keine Neu-, sondern eine seelenlose Fehlinterpretation: Es ist das erste Triple-A-Wimmelbild-Schleichspiel. ”

Test: Thief
59

“Dieses Thief ist keine Neu-, sondern eine seelenlose Fehlinterpretation: Es ist das erste Triple-A-Wimmelbild-Schleichspiel. ”

Test: Thief
58

“Dieses Thief ist keine Neu-, sondern eine seelenlose Fehlinterpretation: Es ist das erste Triple-A-Wimmelbild-Schleichspiel. ”

Test: Thief
59

“Thief hat seine Momente. Aber es hat auch seine Strecken, seine Story, seine Linearität, seine Beschränktheiten, seine Inkonsequenzen, seine Überflüssigkeiten und seine Leblosigkeit.”

Test: Thief
59

“Thief hat seine Momente. Aber es hat auch seine Strecken, seine Story, seine Linearität, seine Beschränktheiten, seine Inkonsequenzen, seine Überflüssigkeiten und seine Leblosigkeit.”

Leserwertung: 39% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Thief
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Thief - Entwickler präsentiert Garretts jüngstes Abenteuer

Thief (Action) von Square Enix
Thief (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Im Vorfeld der Video Game Awards wurde eine knapp 15 Minuten lange Präsentation zu Thief gezeigt, in dem die Entwickler das Stealth-Actionspiel vorstellten und viele der neuen oder überarbeiteten Spielelemente veranschaulichten.


Gleichermaßen wurde folgender Story-Trailer freigegeben, der ebenfalls in der deutlich längeren Präsentation zu sehen ist:



Meisterdieb Garretts jüngstes Abenteuer soll am 28. Februar 2014 für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und PC erscheinen. Hier geht's zur Vorschau.

Quelle: VGX

Kommentare

Bullets4Free schrieb am
So gern ich auch ein neues Thief spielen würde, aber es gibt genug Anlass zur Sorge, da einige Previews eher negativ waren.
maho76 schrieb am
Ich bin leider kein spieler der sich selbst betrügen kann. Wenn ich im schleichen keinen essentiellen vorteil sehe, dann tu ich es auch nicht. Darum sollte das spiel dafür sorgen dass das nicht nur eine simple wahl des vorgehens ist, sondern dem thema "Thief" gerecht wird.
Falls sie das hinbekommen (und hier habe ich eben erhebliche zweifel, da offensichtlich die action zielgruppe mit ins boot genommen wurde) dann könnte Thief noch was für mich werden.
keine panik, ging in deus-ex ebenso, allerdings war schleichen definitiv IMMER besser als offener kampf, da haben sie die Balance gut hingekriegt, gerade ANHAND der cyber-Upgrades (hier Klamotte und Fähigkeit), denn ohne vollpanzerung hat man im offenen kampf nicht lange gestanden, ich denke hier wird's ohne offensiv-Upgrades ebensowenig gehen (eher noch schlechter, weil thief).
um die Kürzungen und Veränderungen (aufgrund von fanmeinungen! wer von den großen macht das denn noch) mach ich mir auch keine Gedanken, die Änderung der QTE wurde ja als simpel kommuniziert da 1) kaum welche drin waren und 2) das ganze jetzt eben als Video läuft, was bei thief zumindest zwischen den Missionen ja auch dazugehörte und immer äusserst stimmig war. gleiches bei den paar anderen punkten (es war nicht viel was verändert wurde, übertreibt nicht so). es WIRD ein thief vom Feeling und der story her, da hab ich keine bedenken, aber eben eins für 2013 und nicht 2003, damit muss man leben. 80-90% hier auf 4p, da wette ich drauf und freu mich.
Eidos ist für mich das momentane top-AAA-Studio, was liebevolle Weiterführungen alter Serien bzw. überhaupt gute spiele mit seele betrifft, da kommt kein Entwickler ran. das Feeling stimmt einfach, die wissen schon was das essentielle an der Serie war (in irgendeinem entwickler-interview sieht man im Hintergrund 3 leute thief1 daddeln).
deus-ex = mein goty 2011, tombraider = sehr gut, thief = gut+
mr archer schrieb am
rekuzar hat geschrieben:Da ich die alten Thief Teile nicht gezockt habe kann ich wohl eh etwas wohlwollender an den Titel rangehen. Wenn er mir eine ähnliche Erfahrung wie Dishonored verschafft wäre ich schon lecker zufrieden und danach sieht es eig aus.
Das denke ich auch. Und wenn sie es tatsächlich nach Deus Ex: Human Revolution ein zweites Mal schaffen sollten, auch alte Nörgelköppe wie mich, die noch mit dem Original sozialisiert wurden, milde zu stimmen und positiv zu überraschen - umso besser. Ansonsten eben nicht. Das einzige Paradies, aus dem uns keiner vertreiben kann, ist unsere Erinnerung.
rekuzar schrieb am
Da ich die alten Thief Teile nicht gezockt habe kann ich wohl eh etwas wohlwollender an den Titel rangehen. Wenn er mir eine ähnliche Erfahrung wie Dishonored verschafft wäre ich schon lecker zufrieden und danach sieht es eig aus.
Falric schrieb am
ItsPayne hat geschrieben:
mr archer hat geschrieben:
ItsPayne hat geschrieben:2 Fundamentale designfails stecken nach dem entwicklerinterview noch drin:
- Der spieler soll sich im schatten mächtig fühlen.
Zumindest der Punkt ist seit Anbeginn der Serie ein Kernelement von Thief.
Ich wüsste nicht, wann ich mich bei thief jemals mächtig und überlegen gefühlt hätte.
Die schatten waren essentiell, als rückzugspunkt, zum auflauern.
Aber es war immer ein "Ich hab nen plan, hoffentlich klappt der" und kein "Muahaha, ihr seht mich nicht, kommt nur dann gibts instand stealth kill aufs maul".
Mal sehn was bei rum kommt. Ich befürchte halt letzteres.
Bei mir war es eher ein "Ihr seht mich nicht, ihr seht mich nicht, ihr seh- shit!". :Blauesauge:
schrieb am

Facebook

Google+