Crysis 2: Baldige Ankündigung der Fortsetzung? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Crytek
Publisher: Electronic Arts
Release:
24.03.2011
24.03.2011
24.03.2011
Test: Crysis 2
85

“Technisch deutlich unter der PC-Version, spielerisch identisch.”

Test: Crysis 2
88

“Der aufregendste New York-Trip aller Zeiten! Technisch jenseits von Gut und Böse, spielerisch herausragend und atmosphärisch höchst beeindruckend.”

Test: Crysis 2
85

“Technisch kann sich Crysis auf der PS3 zwar nicht ganz mit Killzone 3 messen, spielerisch hat es aber auch hier die Nase vorn.”

Leserwertung: 79% [58]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Crysis 2
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Crysis 2: Baldige Ankündigung der Fortsetzung?

Crysis 2 (Shooter) von Electronic Arts
Crysis 2 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
In der Vergangenheit hatte es schon mehrere Hinweise darauf gegeben, dass Crytek eifrig an einer Fortsetzung zu Crysis 2 arbeitet. So hatte es u.a. recht eindeutige Stellenausschreibungen gegeben. Allzu lange wird man vermutlich nicht mehr warten müssen auf die Ankündigung: Die nächste Ausgabe des schwedischen Printmagazins Game Reactor wird sich nämlich höchstwahrscheinlich mit Crysis 3 beschäftigen.

Vor drei Wochen hatte Nick Button-Brown bereits durchblicken lassen, dass das Studio im April ein neues Spiel enthüllen wird.

Quelle: via vg247

Kommentare

Fuma schrieb am
D_Radical hat geschrieben:Es gibt aber nunmal auch Spieler/Entwickler für die klassische Healthpacks schlicht und einfach ein Relikt sind, dass dem Spielfluss im Wege steht.

Weiß nicht was für dich Spielfluss ist, aber ich finds für den Spielfluss förderlicher über ein Medipack drüberzulaufen als hinter ner Ecke zu kauern und zu warten bis meine HP voll sind...
Allerdings find ich an der Regeneration auch nichts schlechtes, is mir nur gleich...
Jap interessant wär mal ein Fantasy Ego-Shooter O-o
crewmate schrieb am
Obstdieb hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben:
mr archer hat geschrieben:Die können sich diese ganze gottverdammte Scheiße von Checkpoint-orientiertem Leveldesign über Autoheal, schwammiger Steuerung, möglichst simplifizierter und knapp gehaltener Eingabemöglichkeiten (gerne zugekleistert mit einem Waffen-Tragelimit), Scripteritis und QTE-Verseuchung, Third-Person-Perspektive über den halben Bildschirm usw. usw. usw. einfach klemmen.

Ähem ... Metro 2033, ähem! :)
Metro 2033 ist als typischer Konsolenshooter, allerdings aus Ostblock-Produktion, schon ein kleines Novum. Ob man da irgendwann selber spielen kann, kann ich nicht sagen, aber nach einer gefühlten Ewigkeit voller EXTREMST linearer Skriptereignisse, haufenweise Gelaber und Dialoge, ohne Speichermöglichkeit und einem dämlichen QTE hatte ich dann die Nase voll. Da kann ich gleich einen 720p-Playthrough auf Youtube anschauen und habe mehr davon. Das waren die schlechtesten 4 Euro, die ich jemals auf Steam ausgegeben habe.

Endlich mal jemand dem es auch so geht , hab mir Metro 2033 mal im Steamdeal für 3,99 gekauft und trotzdem hatte ich danach das Gefühl Geld verschwendet zu haben .
Eigentlich hat fast nichts bei dem Spiel gestimmt , QTE ,Schlauchlevel, Geister-U-Bahn , schwammige Steuerung und schreckliche Designentscheidungen . War also echt alles dabei zum haare sträuben !
Was willst du in einer METRO auch anders erwarten als Schlauchlevel. Der Name ist doch Programm.
Brakiri schrieb am
 Levi hat geschrieben:
Brakiri hat geschrieben:Aus dem Far Cry 2-Desaster haben sie ja wohl auch was gelernt. Der dritte Teil sieht auf jeden Fall besser aus, als der Murks in Teil 2.
Vielleicht fängt man sich ja wieder.

war das jetzt ein: die einen haben draus gelernt, also besteht auch Hoffnung bei den anderen? ... oder aber Unwissen darüber, dass FarCry2 mit FarCry/Crysis maximal den Namen gemein hat?

Upps, du hast recht. FC2 ist nicht mehr von Crytek.
Also doch mein Unwissen.
Obstdieb schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
mr archer hat geschrieben:Die können sich diese ganze gottverdammte Scheiße von Checkpoint-orientiertem Leveldesign über Autoheal, schwammiger Steuerung, möglichst simplifizierter und knapp gehaltener Eingabemöglichkeiten (gerne zugekleistert mit einem Waffen-Tragelimit), Scripteritis und QTE-Verseuchung, Third-Person-Perspektive über den halben Bildschirm usw. usw. usw. einfach klemmen.

Ähem ... Metro 2033, ähem! :)
Metro 2033 ist als typischer Konsolenshooter, allerdings aus Ostblock-Produktion, schon ein kleines Novum. Ob man da irgendwann selber spielen kann, kann ich nicht sagen, aber nach einer gefühlten Ewigkeit voller EXTREMST linearer Skriptereignisse, haufenweise Gelaber und Dialoge, ohne Speichermöglichkeit und einem dämlichen QTE hatte ich dann die Nase voll. Da kann ich gleich einen 720p-Playthrough auf Youtube anschauen und habe mehr davon. Das waren die schlechtesten 4 Euro, die ich jemals auf Steam ausgegeben habe.

Endlich mal jemand dem es auch so geht , hab mir Metro 2033 mal im Steamdeal für 3,99 gekauft und trotzdem hatte ich danach das Gefühl Geld verschwendet zu haben .
Eigentlich hat fast nichts bei dem Spiel gestimmt , QTE ,Schlauchlevel, Geister-U-Bahn , schwammige Steuerung und schreckliche Designentscheidungen . War also echt alles dabei zum haare sträuben !
mr archer schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
mr archer hat geschrieben:Die können sich diese ganze gottverdammte Scheiße von Checkpoint-orientiertem Leveldesign über Autoheal, schwammiger Steuerung, möglichst simplifizierter und knapp gehaltener Eingabemöglichkeiten (gerne zugekleistert mit einem Waffen-Tragelimit), Scripteritis und QTE-Verseuchung, Third-Person-Perspektive über den halben Bildschirm usw. usw. usw. einfach klemmen.

Ähem ... Metro 2033, ähem! :)
Metro 2033 ist als typischer Konsolenshooter, allerdings aus Ostblock-Produktion, schon ein kleines Novum. Ob man da irgendwann selber spielen kann, kann ich nicht sagen, aber nach einer gefühlten Ewigkeit voller EXTREMST linearer Skriptereignisse, haufenweise Gelaber und Dialoge, ohne Speichermöglichkeit und einem dämlichen QTE hatte ich dann die Nase voll. Da kann ich gleich einen 720p-Playthrough auf Youtube anschauen und habe mehr davon. Das waren die schlechtesten 4 Euro, die ich jemals auf Steam ausgegeben habe.

I know. Das Böse ist auch hier nicht ewig aufhaltbar. Metro kommt mir nicht ins Haus. Man kann nur hoffen, dass nicht allzu viele östliche Studios auf den Zug aufspringen. Falls doch - ich habe so viele Shooter gespielt, dass es irgendwann auch einfach mal gut ist. Wenn es keinen mir genehmen Nachschub mehr geben sollte - dann steige ich aus. Kostet mich keine Träne.
schrieb am

Facebook

Google+