Microsoft: Angebliches Interesse an EA - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsoft: Angebliches Interesse an EA

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Ein Gerücht, dass vermutlich aus der Schublade 'Fantasiegebilde des Börsenparketts' entsprungen ist: Laut eines Reuters-Berichts konnte die Aktie von Electronic Arts heute flugs um 4 Prozent zulegen. Der Grund für den kleinen Kurssprung sind Spekulationen, dass Microsoft an einer Übernahme des Publishers interessiert ist. So lässt ein vermeintlicher Kenner des Börsengeschehens verlauten:

"Es handelt sich um unbegründetes Gerede, aber es ist da draußen."

Den Kauf des Unternehmens, dessen Marktwert derzeit bei knapp 6,7 Mrd. Dollar liegt, könnte man sich in Redmond problemlos leisten, sitzt man dort doch auf gewaltigen Cash-Reserven. Es wäre allerdings auch nicht dass erste Mal, dass irgendwelche Spekulanten derartige Gerüchte lancieren, um sich zu profilieren oder gar von eventuellen Kursänderungen zu profitieren.

Kommentare

Lt. Körschgen schrieb am
Cool, jetzt sag mir noch, wo du deine lahmen Witze kaufst, und alle sind glücklich...
psyemi schrieb am
schlorch hat geschrieben:
I.K.E. hat geschrieben:Als ob das einen Unterschied machen würde, ob ich externe Firmen bezahle oder ob ich intern Leute einstelle und Teams für meine Projekte Gründe :lol:
Ich bin Kunde. Mich interessiert es nicht, woher etwas kommt.
Das ist die richtige Einstellung! Dann braucht man nämlich auch kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn z.B. die eigene Kleidung aus 3. Welt-Ländern kommt und am besten mit Kinderarbeit hergestellt wurde. Hauptsache billig!
Und wozu braucht die Welt unabhängige, kreative Entwicklerstudios? Ramschen wir das doch am besten alles zusammen, damit noch mehr Scheiße für die Masse dabei rauskommt. Super Idee.
Du bist genau der Kunde, den sich ein Konzern wünscht. Herzlichen Glückwunsch.
ich kaufe generell nur kleidung die von kindern in der dritten welt zusammen genäht wurde.. alle anderen können das nicht so gut die haben zu große hände ;)
Lt. Körschgen schrieb am
I.K.E. hat geschrieben:Als ob das einen Unterschied machen würde, ob ich externe Firmen bezahle oder ob ich intern Leute einstelle und Teams für meine Projekte Gründe :lol:
Ich bin Kunde. Mich interessiert es nicht, woher etwas kommt.
Das ist die richtige Einstellung! Dann braucht man nämlich auch kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn z.B. die eigene Kleidung aus 3. Welt-Ländern kommt und am besten mit Kinderarbeit hergestellt wurde. Hauptsache billig!
Und wozu braucht die Welt unabhängige, kreative Entwicklerstudios? Ramschen wir das doch am besten alles zusammen, damit noch mehr Scheiße für die Masse dabei rauskommt. Super Idee.
Du bist genau der Kunde, den sich ein Konzern wünscht. Herzlichen Glückwunsch.
ShinmenTakezo schrieb am
MoskitoBurrito hat geschrieben:Die 45? waren ein Beispiel dafür das man mit doppelten Preis (90?) mit Sicherheit weniger als die Hälfte der Spiele verkaufen würde, davon bin ich überzeugt oder glaubst du wirklich allen ernstens die Verkaufszahlen von z.B. Fifa 2010 wären noch fast so gut wenn das Spiel so überteuert wäre?!
Es gibt ja jetzt schon Leute die MW 2 nicht kaufen weil es fürn Pc 10? mehr kostet und das sind nicht grade wenig.
ja klar gibts immer so leute aber die verkaufszahlen sagen dann zum schluss doch immer was andres ;)
btw an pc spiele kommt man auch viel leichter ran als an konsolen spiele wenn man nichts zahlen will
ich gehe bei meinem beispiel mit den 90 euro eben von einem monopol status aus
mit anderen worten es gibt nur noch spiele für eine konsole die so teuer sind und es gibt keine konkurrenz die leute würden trotzdem zähne knirschend zuschlagen weil ich glaub kaum dass alle fifa käufer dann auf ihr fifa verzichten wollen
klar kann man sich dein beispiel auch vorstellen aber dann könnte man auch genauso sagen man bietet das spiel für 20 euro an die verkäufe gehen durch die decke aber das macht eben keiner vll sind 90 euro auch doch ein wenig zu viel aber 80 euro (saturn) preis is wirklich nicht zu weit entfernt wenn man von einem monopol ausgeht
aber naja is ein gedanken spiel meine grundaussage hab ich gemacht und werd jetzt auch nichts mehr dazu schreiben genug ot für einen thread
gruß :)
MoskitoBurrito schrieb am
Die 45? waren ein Beispiel dafür das man mit doppelten Preis (90?) mit Sicherheit weniger als die Hälfte der Spiele verkaufen würde, davon bin ich überzeugt oder glaubst du wirklich allen ernstens die Verkaufszahlen von z.B. Fifa 2010 wären noch fast so gut wenn das Spiel so überteuert wäre?!
Es gibt ja jetzt schon Leute die MW 2 nicht kaufen weil es fürn Pc 10? mehr kostet und das sind nicht grade wenig.
schrieb am

Facebook

Google+