Microsoft: Gerüchte: Nächste Xbox-Generation, Game-Streaming und "beträchliche Gaming-Investitionen" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Microsoft-Gerüchte: Nächste Xbox-Generation, Game-Streaming und "beträchliche Gaming-Investitionen"

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft arbeitet bereits an der nächsten Xbox-Generation und ist bereit, "beträchliche Investitionen" in den Gaming-Bereich zu tätigen, dies berichtet Thurrott.com. Der Autor des Artikels will von drei verschiedenen Quellen erfahren haben, dass Microsoft die Entwicklung neuer Konsolen-Hardware vorantreibt, aber der Konsolen-Veröffentlichungstermin noch einige Jahre entfernt sei. Es sei realistisch, dass die nächste Xbox innerhalb von drei Jahren erscheinen könne, schließlich sei Microsoft nicht in Eile, die Xbox One X aufgrund des Leistungsvorsprungs zur PlayStation 4 Pro zu ersetzen. Zudem sei zu erwarten, dass die nächste Xbox sowohl abwärts- als vorwärtskompatibel sein dürfte.

Das Unternehmen sucht aktuell einen Spezialisten mit GDDR6-Expertise (zur Stellenanzeige) und auch Game-Streaming soll "tief" in die nächste Konsole integriert werden. Da Latenzprobleme beim Game-Streaming weiterhin eine Herausforderung darstellen würden, könnten andere Cloud-Lösungen für Spiele gemeint sein - zum Beispiel, dass die Umgebung eines Spiels dynamisch von einem Cloud-Server bereitgestellt und aktualisiert werden könnte (Echtzeit-Wetter, "unendliche" Spielwelt etc.). Für einen kompletten Wechsel auf Game-Streaming (Spiel läuft in der Cloud und wird auf den Bildschirm gestreamt) sei es noch zu früh, heißt es.

Weiterführend ist dem Bericht zu entnehmen, dass Microsoft beträchtliche Investitionen für den Gaming-Bereich vorgesehen hat. Der Autor schreibt: "Obwohl die PlayStation die Führung in dieser Generation überhommen hat, tätigt Microsoft erhebliche Investitionen in Hardware und Inhalte, um die Lücke zu Sony zu schließen, und [Microsoft] hat die finanziellen Mittel, um bei der nächsten Gaming-Generation All-In zu gehen und 'zu gewinnen'." Da Nintendo mit der Switch eine andere Zielgruppe ansprechen würde, wird der Hauptkonkurrent der nächsten Konsolen-Generation abermals Sony heißen, so Thurrott.com.

Microsoft hat den Bericht nicht kommentiert.

Quelle: Resetera, Thurrott

Kommentare

zmonx schrieb am
Ich dachte eher an was, was auch funktioniert, ohne jetzt genaue Vorschläge machen zu können.
Oder doch, vielleicht auch die einfachste Möglichkeit, einfach weglassen und es den Entwicklern/Publishern überlassen :)
yopparai schrieb am
Z.B. die Spiele an den Account binden?
Hat das letzte Mal nicht so dolle funktioniert ^^ ... müsste man vielleicht optional oder reversibel gestalten. Da gab es ja durchaus ein paar Vorteile an der Idee.
zmonx schrieb am
Von mir aus braucht sich die Konsole garnicht groß verändern, einfach nur Power hochschrauben, wenn es die Entwicklung zulässt, und gut ist. Wie bei der X.
Was ich gut fände, wäre eine neue Lösung für das CD-DRM System, also spiele ohne eingelegte Disk spielen zu können.
casanoffi schrieb am
GrinderFX hat geschrieben: ?
27.04.2018 09:06
Und das ist wohl nicht die einzige Aussage der Art und darum ging doch die ganze Zeit die Diskussion!
Eigentlich wollte ich es mit der Entschuldigung darauf beruhen lassen, weil ich nicht zwischen Deinen Zeilen las.
Was willst Du noch von mir haben? Eine handschriftliche Entschuldigung, vom Papst unterzeichnet? :D
Du hängst Dich permanent an dem einen Punkt auf, dass Deutschland im Bereich Breitband-Verbindung vom Rest der Welt abgehängt wird und in den kommenden 10 Jahren auch nicht aufholen können wird.
Abgesehen davon, dass es im Bereich Streaming nicht allein um super-schnelle Verbindungen geht (darum geht es hier eigentlich), stimmt diese Aussage noch nichtmal und hellsehen kann hier auch niemand.
Es ist mir schon klar, dass Deine Aussage "vom Rest der Welt" eine Hyperbel sein soll.
Aber wenn Du schon Haare spalten willst - wenn schon, denn schon - dann musst Du bei harten Fakten bleiben :wink:
GrinderFX schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
26.04.2018 19:56
GrinderFX hat geschrieben: ?
26.04.2018 17:57
Alter lies doch mal bevor du schreibst.
Ich habe doch genau das gesagt, dass es weltweit super laufen wird nur nicht in Deutschland und, dass das MS echt nicht interessiert wenn Deutschland zu schlecht dafür ist.
Tut mir sehr leid, aber in keinem einzigen Satz hast Du geschrieben, dass Streaming weltweit super laufen wird :D
Aber dann habe ich es wohl verpasst, richtig zwischen Deinen Zeilen zu lesen.
Sicher, Du hast erwähnt, dass Deutschland in Sachen Breitband ziemlich rückständig ist (womit Du auch Recht hast).
Und auch, dass es Microsoft wohl wenig kümmern wird, wenn Deutschland in dem Bereich noch aufholen muss.
Trotzdem kann ich behaupten, dass Streaming bereits sehr gut funktioniert, selbst mit niedrigen Geschwindigkeiten.
Sicherlich noch nicht mit bester Performance bei besten grafischen Erlebnissen, keine Frage.
Und genau darum geht es doch - es funktioniert. Besser, als viele glauben wollen.
Wenn auch noch nicht für höchste Ansprüche. Mir reichen derzeit 1080p und 60fps.

Siehe hier:
GrinderFX hat geschrieben:
schrieb am

Facebook

Google+